Jun 192017
 

Im vierten Teil meiner Artikelserie über die großen Bunker im Pas de Calais stelle ich Euch das Blockhaus von Éperlecques vor. Dieser riesige Bunker war als V2-Abschuss-Basis mit eigener Produktion der Raketen geplant.

blog-188.jpg

Heute sind dieser Bunker und das Gelände rundherum ein Museum. Kommt mit auf die virtuelle Reise zum Blockhaus von Éperlecques …

Weiterlesen »

Jun 122017
 

Heute stelle ich Euch die Batterie Todt vor: vier große Kanonenbunker des Atlantikwalls, wovon einer heute ein privates Museum ist. Natürlich haben saarzwerg und ich auch zwei weiteren verlassenen Bunkern dieser Batterie einen Besuch abgestattet.

blog-45.jpg

Kommt mit auf die virtuelle Reise zu den Geschützbunkern der Batterie Todt!

Weiterlesen »

Jun 052017
 

Im zweiten Teil meiner Artikelserie zu den großen Bunkern in der Region Pas de Calais stelle ich Euch heute die V3-Festung von Mimoyecques vor. Von hier aus sollte im Zweiten Weltkrieg aus 50 140 Meter langen Kanonenrohren das 160 Kilometer entfernte London beschossen werden.

blog-17.jpg

Heute ist die V3-Festung ein Museum. saarzwerg und ich haben uns in ihrem Inneren tief im Berg umgeschaut. Kommt mit auf die virtuelle Reise in die V3-Festung von Mimoyecques …

Weiterlesen »

Mai 292017
 

Vor Kurzem haben saarzwerg und ich einen Kurztrip in die Region Pas de Calais unternommen, um dort historische Stätten aus dem Zweiten Weltkrieg zu besichtigen – als “Basis” haben wir ein Hotel im historischen Zentrum von Calais gewählt.

blog-188.jpg

Kommt mit auf die virtuelle Reise in die Vergangenheit zu den großen Bunkern im Pas de Calais!

Weiterlesen »

Mai 262017
 

Auf dem Rückweg vom Megaevent in Reims haben saarzwerg und ich Verdun besucht. Für uns stand der Besuch der historischen Stätten im Vordergrund – Geocaching ist dabei aber auch nicht zu kurz gekommen.

blog-40.jpg

Kommt mit auf die virtuelle Reise nach Verdun: Als Höhepunkt der Tour werden wir das Beinhaus und die Festung Douaumont besichtigen.
Weiterlesen »

Mrz 092017
 

Vor ein paar Wochen hatte ich endlich mal wieder Gelegenheit die Maginotlinie jenseits der ausgetretenen Pfade zu besuchen. Dieses Mal war ich in der Nähe von Bitche unterwegs.

Maginot-Titel.jpg

Dort gibt es einen noch recht gut erhaltenen Großunterstand mit vorgelagertem Beobachtungsbunker. Kommt mit auf die reich bebilderte Reise in den Untergrund.

Weiterlesen »

Jun 162016
 

Wünsdorf hat eine lange Geschichte: Truppenübungsplatz im ersten Weltkrieg, Sitz des Oberkommandos des Heeres im zweiten Weltkrieg und größte russische Garnison zur Zeit der DDR. Im Laufe der Zeit sind dort einige Bunker entstanden, die heute besichtigt werden können. Nebenbei kann man sogar noch einige Geocaches besuchen.

Bunkerstadt Wünsdorf.jpg

saarzwerg und ich haben an der Bunkerführung teilgenommen und anschließend in der Nähe noch Geocaching betrieben. Kommt mit auf die virtuelle Führung!

Weiterlesen »

Apr 252016
 

Letzten Samstag hatten saarzwerg und ich endlich die Gelegenheit an einer Führung durch die “Kindsbach Cave”, dem verlassenen “Air Defense Operations Center (ADOC)”, teilzunehmen. Dieser Bunker steuerte für die NATO die Luftverteidigung von 1954 bei 1984. Der jetzige Besitzer, Herr Würmell, führte uns mit vielen Erklärungen durch die Anlage.

Kindsbach Cave Titel.jpg

Mit (sehr) vielen Bildern möchte ich Euch in diesem Artikel die Gelegenheit geben virtuell an dieser Führung teilzunehmen.

Weiterlesen »

Aug 042014
 

Als ich gefragt wurde, ob ich bei einem neuen Geocache in der Maginotlinie einen Beta-Test machen möchte, war sofort klar: Ja, ich will! Da ich schon seit Monaten nicht mehr in der Maginotlinie unterwegs war, ist das für mich natürlich eine willkommene Gelegenheit. Und hier wurde ein Cache in einer Ouvrage versteckt – wer sich auskennt, weiß, dass es hier viel zu erleben gibt.

Zatroa - Ein Kampfblock mit Aussicht

In diesem Artikel möchte ich Euch den Cache und die Location mit Bildern und einem kleinen Video, ohne zu spoilern, vorstellen…
Weiterlesen »

Jul 242014
 

Den zweiten Teil unserer Tour über die Landungsstrände beginnen wir in der MKB Longues sur Mer, wo die Geschützbunker inklusive der Originalkanonen noch erhalten sind. Anschließend  besuchen wir den Gold Beach mit den Resten seines künstlichen Hafens bei Arromanches. Dann geht’s weiter zum Juno Beach und zum Sword Beach. Auch dem kanadischen Soldatenfriedhof bei Beny sur Mer statten wir einen Besuch ab. An der Orne schauen wir uns die Pegasus Bridge an und beenden unsere Tour im Naturschutzgebiet der Orne-Mündung, die auch befestigt war.

Östliche Landungsstrände - Pegasus Bridge aus der Ferne

Wie immer haben wir neben Sightseeing auch geschaut, welche Dosen dort zu suchen sind…

 

Weiterlesen »

Translate »