Jul 012011
 

Es gibt einen Cache, der mir schon lange in der Nase steckt und wohl mittlerweile schon zu den Geocaching-Klassikern gehört:

Extrem4 -“Stonerose”- Nachtcache

Der Cache selbst befindet sich in Neuf-Brisach (Neu-Breisach) in Frankreich. Neuf-Brisach ist eine alte Festungsstadt, die im 18. Jahrhundert von Vaubaun erbaut wurde. Die Satellitenaufnahme von Google-Earth schaut sehr interessant aus:


Bei dem Cache selbst handelt es sich um eine Letterbox – man braucht ab dem Startpunkt kein GPS mehr. Auch ist es ein Nachtcache, d.h. die richtige Richtung ist mit Hilfe von Reflektoren zu finden. Und es ist ein T5-Cache, man sollte ihn also nicht unvorbereitet angehen…

Da dieser Cache über 200km von mir weg ist, möchte ich natürlich nicht ohne geloggt zu haben, von dort wieder heimfahren müssen.

Diese Woche hatte ich das Glück, dass es mich beruflich nach Freiburg verschlagen hatte. Bei dieser Gelegenheit wollte ich mir zumindest die Festungsstadt mal kurz anschauen, um besser abschätzen zu können, was mich dort erwartet.

Leider hatte ich auf dem Rückweg nicht allzuviel Zeit, so dass es bei einer kurzen Besichtigung des Starts und der ersten Station geblieben ist. Die im Listing erwähnte Startbox habe ich gefunden und mir schon mal den Inhalt zur besseren Vorbereitung mitgenommen (was auch so vom Owner gewünscht ist)

;-)

Hier noch ein paar Bilder von der Nähe des Starts, die einen sehr kleinen Einblick in diese Festungsstadt geben:









Mal schauen, wann unser Team diesen Cache endlich in Angriff nehmen kann?

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  Eine Antwort zu “Extrem4 -“Stonerose”- Nachtcache – Die Vorbereitung”

  1.  

    also wenn wir dabei sein dürfen….sind wir natürlich dabei….mal schauen wie es weitergeht…bis dann hoffentlich glg

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »