Geocaching-Wanderung: Von Ramberg zur Ramburg

Geocaching mit Wandern zu verbinden gefällt saarzwerg und mir recht gut und so haben wir uns an einem der letzten Wochenenden eine Wanderung bei Ramberg im Pfälzer Wald angeschaut, auf der zehn Multis gesucht und geloggt werden können.

Wegweiser zur ramburg in Ramberg

In diesem Beitrag berichte ich Euch von den Multis und wie uns die Wanderung und das Geocaching gefallen hat. Natürlich gibt es auch eine gpx-Datei von der Strecke. Kommt mit auf die virtuelle Wanderung!

 

 

Die Wanderung

Wir starten Morgens gegen zehn Uhr im Ortskern in Ramberg. Am Bürstenbinder-Museum gibt es zwei Parkplätze, die im Listing des großen Wander-Multis angegeben sind.Wir haben an diesem Sonntagmorgen keine Probleme einen freien Platz zu finden.

Der Ort Ramberg liegt mitten in der hügeligen Landschaft des Pfälzer Waldes. Die Strecke ist ziemlich genau dreizehn Kilometer lang und verläuft bis auf ein kleines Stück am Ende über breite Forstwege und sollte daher auch gut mit dem Mountainbike machbar sein.

Wanderweg Ewiger Weg in Ramberg

Gleich zu Beginn geht es recht moderat den Berg hinauf zum Wanderparkplatz drei Buchen. Als wir kurz vor elf Uhr dort oben ankommen ist schon ein reges Treiben. Es sind gerade Wanderer angekommen, die sich auf ihre Tour vorbereiten.

Wegweiser am Wanderparkplatz Drei Buchen

Von dort geht unser Weg zunächst wieder etwas bergab und verläuft dann einige Zeit eben. Anschließend kommt eine längere Steigung. Wenn Ihr die gemeistert habt bleibt der folgende Weg eher flach oder bergab. Unterwegs gibt es im ersten Teil der Wanderung immer mal wieder einen schönen Ausblick.

Blick auf die Ramburg

Bis fast zum Ende hin gibt es keine Hütte oder sonstige Einkehrmöglichkeit. Ihr solltet also Euer Essen und Trinken mitbringen. Unterwegs gibt es einige Bänke mit Tischen zum Picknicken. An den meisten befindet sich auch eine Station vom Wandermulti. Gegen zwölf Uhr packen wir uns Picknick aus und machen eine knappe Stunde Pause.

Picknick am Wanderweg

Um 15 Uhr erreichen wir dann die letzte Station an der Ramburg-Schenke. Bitte beachtet, dass diese bis auf wenige Ausnahmen nur an Sonn- und Feiertagen geöffnet ist. Hier gibt es gutes und günstiges Essen. Wir bestellen uns ein typisches Pfälzer Gericht: Leberknödel mit Sauerkraut.

Ein Pfälzer Gericht: Leberknödel mit Sauerkraut

Nach der ausgedehnten und verspäteten Mittagspause treten wir den Rückweg zum Parkplatz an. Von der Ramburg-Schenke geht es nach unten, zunächst ein kurzes Stück über einen breiten Forstweg und anschließend über einen schmalen und steilen Pfad nach unten in den Ort. Wir erreichen den Parkplatz gegen 16:30 Uhr.

 

Der Abstecher zur Ramburg

Von der Ramburg-Schenke sind es nur wenige Hundert Meter hinauf bis zur Burgruine der Ramburg. Da wir diese schon bei vorherigen Wanderungen besucht haben, lassen wir sie dieses Mal außen vor. Dennoch möchte ich Euch die Bilder von unserem letzten Besuch zeigen. Falls Ihr die Ruine noch nicht kennst, so solltet Ihr Euch den Abstecher gönnen – ich braucht dafür 30 bis 60 Minuten.

Von der Hütte folgt Ihr dem Weg, der auf den Hügel führt. Unterwegs findet Ihr diesen Wegweiser.

Wegweiser zur Ruine Ramburg

Der Weg verläuft zunächst unterhalb der Ramburg vorbei. Von dort könnt Ihr einen ersten Blick auf die mächtigen Mauern der Ruine werfen.

Dir Burgruine Ramburg bei Ramberg

Auf der Seite, wo sich der Ort Ramberg befindet ist der Eingang zur Burg. Von dort oben habt Ihr einen tollen Ausblick auf den Pfälzer Wald.

Blick vom Aussichtspunkt auf der Ramburg

An der Seite der Burg gibt es eine unscheinbare Treppe in den Untergrund. Da solltet Ihr auf jeden Fall einen Blick hinein werfen!

Eingang zum Keller der Ramburg

Die Treppe bringt Euch zu einen großen unterirdischen Keller, der mir sehr gut gefallen hat. An heißen Tagen ist hier unten für Abkühlung gesorgt!

Im Keller der Ramburg

Nun solltet Ihr wieder den gleichen Weg zurück gehen, den Ihr gekommen seid und den Final des langen Wandermultis nicht vergessen.

 

Die Geocaches

Die eigentliche Wanderung ist der Multi „Ewiger Weg – von Ramberg zur Ramburg„. Er führt über die 13 Kilometer lange Strecke, die ich Euch weiter unten in diesem Beitrag als gpx-Datei zur Verfügung stelle. Insgesamt hat dieser Multi elf Stationen, die alle samt zum Ablesen sind. An den ersten neun Stationen gibt es jeweils einen zusätzlichen Mini-Multi mit meist nur einer Station und dem Final. An den letzten beiden Stationen war ein Mini-Multi nicht möglich, da dort in der Nähe schon andere Geocaches lagen.

Hier die Liste der Kinder-Multis zum Multi „Ewiger Weg – von Ramberg zur Ramburg“:

Ich habe mir mit GcTour den Wandermulti ausgedruckt und auf meinem Smartphone jeweils nur den entsprechenden Kinder-Multi eingestellt. Das funktioniert wunderbar, da die Informationen, die für den Wandermulti zu suchen sind sind immer an einer Station des jeweiligen Kindermultis zu finden sind.

Die Kindermultis sind zum Teil sehr schön gebastelt und zum Teil einfache Dosen in einem gut findenden Versteck.

Geocache am Wanderweg Ewiger Weg bei Ramberg

Wir haben die Finals aller Kindermultis berechnet, jedoch die Nummer 03 ausgelassen, da dieses Final einen Kilometer Umweg für uns bedeutet hätte.

Falls Ihr einen längeren Aufenthalt in Ramberg plant, so sind dort noch weitere Cache-Serien zu erwandern. Falls Ihr Wert auf viele Geocaches legt, so bietet sich der Powertrail „01 Bürstenbinder PowerTrail“ mit 60 Geocaches auf einer Strecke von 16 Kilometern an.

Möchtet Ihr ein paar Geocaches von etwas besserer Qualität erleben, so empfehle ich Euch Tradi-Runde „01 Rund um die Ramburg„. Sie besteht aus 14 Geocaches und Ihr wandert über eine Strecke von etwa sieben Kilometern.

Vor einiger Zeit hat saarzwerg hat einen Bericht über ihren Besuch in Ramberg hier im Blog verfasst.

 

Interaktive Karte der Wanderung

Auf der folgenden Karte könnt Ihr den genauen Verlauf unserer Geocaching-Wanderung über den Multi „Ewiger Weg – Von Ramberg zur Ramburg“ sehen. Die Karte ist interaktiv: Ihr könnt hinein- und herauszoomen und die Marker anklicken. Bei den Geocaches öffnet ein Klick auf den Link mit den drei Punkten das zugehörige Listing auf geocaching.com.

Falls Euch unsere Tour interessiert, so könnt Ihr hier meine gpx-Datei herunterladen.

** ** ** ** ** **

Wir hat Euch diese Beschreibung der Geocaching-Wanderung im Pfälzer Wald gefallen? Was sind Eure Wanderempfehlungen für diese Region? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Artikel!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.