Mein Test: GPSmap 66s – Teil 2: Die Geocaching-Live-Funktionen

Im zweiten Teil meines Tests des GPSmap 66s teste ich seine Geocaching-Live-Funktionen. Ich zeige Euch, wie ich das GPS bei geocaching.com registriere und wie ich anschließend Geocaches herunterlade.

Wie mir diese neuen Live-Funktionen, die in der Oregon-700-Serie und in der GPSmap-66-Serie verfügbar sind, gefallen, erfahrt Ihr in diesem Testbericht!

 

 

Vorbereitung

Um die Live-Funktionen des GPSmap 66s nutzen zu können, benötigt das Gerät eine Verbindung zum Internet. Dies könnt Ihr erreichen, in dem Ihr das GPS mit einem WLAN verbindet oder auf Eurem Smartphone die Garmin Mobile Connect App installiert und das GPSmap 66s damit koppelt. Für die folgenden Tests habe ich das GPS mit meinem iPhone gekoppelt – Ihr seht daher auf den Screenshots neben der Batterie die aktivierte Bluetooth-Verbindung.

 

GPS registrieren

Um die Geocaching-Live-Funktionen auf dem GPSmap 66s nutzen zu können, muss das GPS-Gerät zunächst bei geocaching.com registriert werden. Das geht am einfachsten wie folgt:

Zunächst geht Ihr ins Menü und wählt dort Geocaching aus.

Wartet bis der folgende Bildschirm angezeigt wird.

Drückt nun auf die Taste „Menu“ und Ihr solltet die folgende Anzeige sehen:

Auf diesem Bildschirm wählt Ihr den Punkt „Gerät registrieren“ aus …

… und klickt anschließend auf die Taste „Enter“. Nun wird ein Aktivierungscode von geocaching.com heruntergeladen.

Nach wenigen Sekunden wechselt der Bildschirm und Ihr bekommt Ihr einen sechsstelligen Zahlencode angezeigt.

Geht nun mit Eurem Computer, Tablet oder Smartphone auf die Webseite www.geo.co/garmin und gebt dort den angezeigten Code ein. Erst nach der Eingabe des Codes solltet Ihr auf dem GPS die Taste „Enter“ drücken um Eure Registrierung zu bestätigen.

Wenn alles richtig funktioniert hat, bekommt Ihr zunächst die folgende Anzeige zu sehen …

Eine kurze Weile später hat Euer GPSmap 66s alle notwendigen Informationen herunter geladen und zeigt Euch den folgenden Bildschirm:

Nun könnt Ihr mit Eurem GPSmap 66s Geocaches aus dem Internet herunterladen.

 

Geocaches aus dem Internet laden

Um Geocaches von der Webseite geocaching.com mit dem Garmin GPSmap 66s laden zu können, geht Ihr wieder in das Menü und wählt Geocaching aus.

Dort drückt Ihr wieder auf die Taste „Menu“ …

 

Geocaches in der Nähe laden

… und wählt „GC Live-Download“ aus.

Nun habt Ihr die Möglichkeit einen Geocache über seinen GC-Code oder die Geocaches, die sich in der Nähe befinden, herunterzuladen. Ich wähle „Download in der Nähe“ aus.

Nun öffnet sich ein weiterer Auswahldialog, wo ich das Zentrum meiner Suche festlegen kann.

Ich wähle den Kartenpunkt und es öffnet sich eine Karte, deren Zentrum und Zoom ich verändern kann.

Nach einem Druck auf die Taste „Enter“ erscheint die folgende Anzeige:

Anschließend werden aus diesem Kartenausschnitt die vorhandenen Geocaches auf das GPS geladen und zusammen mit den schon auf dem GPS gewesenen dargestellt.

Der Download hat funktioniert.

 

Bookmarklisten & Pocket-Queries

Es ist auch möglich Bookmark-Listen und Pocket-Queries von der geocaching.com Webseite herunterzuladen (Garmin nennt das synchronisieren). Die Funktion ist recht versteckt in den Einstellungen zu Geocaching unter dem Begriff „Geocache Lists“ verborgen. Nach dem Anklicken werden zunächst die Listen auf das GPS heruntergeladen (und das jedes Mal, wenn ich darauf klicke) und angezeigt. Ein Klick auf eine der angezeigten Listen zeigt zwei Möglichkeiten:

  • Synchronisieren (Herunterladen)
  • Geocaches entfernen

Durch Drücken der Taste „QUIT“ kann diese Auswahl abgebrochen werden.

 

Mein Fazit

Was soll ich dazu schreiben? Nun ja, die Implementierung funktioniert. Ich kann über den GC-Code, einen Wegpunkt oder über einen Punkt auf der Karten die umliegenden Geocaches über ein WLAN oder mein Smartphone herunterladen. Hierzu benötige ich jedoch etwas Geduld. Beim Synchronisieren von „großen“ Listen benötige ich recht viel davon. Eine Liste von 58 Geocaches dauerte über die Smartphone-Verbindung mit der Garmin App schon mehrere Minuten, was nicht wirklich Spaß macht.

Mal schauen wie ich diese Funktion in Zukunft nutzen werde? Vielleicht lade ich nur einzelne Caches aus dem Internet und mache den Rest auf meinem Smartphone mit einer vernünftigen Geocaching-App. Aber wozu brauche ich dann noch ein GPS?

** ** ** ** **

Habt Ihr schon ein Garmin GPS im Einsatz, welches die Live-Funktionen unterstützt? Wenn ja, wie sind Eure Erfahrungen damit? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Artikel.

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

7 Kommentare:

  1. Pingback:CF157 - TueteBuntes - CacHeFreQueNz

  2. Ich habe das Oregon 750T eine zeitlang besessen. Kaufgrund war die Live Funktion. Leider dauert es ewig PQs zu laden und das Problem mit den Wegpunkten bei Multis ist ätzend.
    Ich habe das Gerät mittlerweile wieder verkauft und nutze weiter das gpsmap 64 bei Wanderungen und zunehmend das Handy mit L4C.

  3. Ich nutze die Live-Version gerne, wenn ich weiter weg bin und mal eben spontan das Garmin aus dem Auto hole. Dafür ist sie praktisch. Unpraktisch ist, dass man sie im Grunde nicht konfigurieren kann.

    Das gilt aber für fast alle Filter in den Geocaching-Funktionen des 66er.

  4. Wie so oft bei Garmin, ist auch dieses Feature nur halbherzig implementiert. PQ&Bookmarks dauern quälend lange, Wegpunkte fehlen, geänderte Koordinaten werden nicht übernommen,….

  5. Ich habe ebenfalls das Oregon 700 im Einsatz. Bis auf die Tests am Anfang verwende ich die Live Funktion gar nicht. Bin da vielleicht etwas altmodisch eingestellt, aber am liebsten bespiele ich mein Navi mit GSAK. Und im Notfall wird mit dem Handy gesucht.

  6. Ich habe einen Oregon 700. Leider werden bei der Funktion Geocaching Live keine Wegepunkte geladen. Ein Multi mit vorgebenden Station kann man damit nicht machen. Das ist sch…..ade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.