Aug 292016
 
Länderpunkte in Europa Titel

Da ich gerne Reise und neue Länder kennenlernen möchte, habe ich mich mal in Europa umgeschaut, wo es Länderpunkte und Souvenirs zum “Einsammeln” gibt: Dabei ist mir aufgefallen, dass nicht in jedem Fall ein “Geocaching-Land” auch ein politisch eigenständiger Staat ist.

Länderpunkte in Europa Titel

Hier nun meine Übersicht! Vielleicht macht es Euch ja Lust auf Reisen?

 

 

Die Vorbereitung

Zuerst musste ich ermitteln, was überhaupt für geocaching.com ein “Land” ist und ob dort durch das Finden eines Geocaches ein Länderpunkt verdient werden kann. Dazu habe ich mir die “alte Suche” auf der Webseite etwas genauer angeschaut: Dort kann ich die Suche auf ein “Geocaching-Land” eingrenzen. Diese Länder habe ich mir mal in eine Tabelle exportiert. Aktuell gibt es genau 248 Ländernamen zur Auswahl.

Als Nächstes habe ich versucht zu jedem Land den Kontinent zu bestimmen, der auf der Statistikseite von geocaching.com diesem zugeordnet wird. Dies gelingt mir jedoch nur für die wenigen Länder, in denen ich schon einen Geocache geloggt habe. Für die restlichen Länder habe ich Wikipedia, das World-Fact-Book und die Karten von GSAK bemüht und selbst eine Zuordnung definiert. Ich hoffe, diese ist richtig. Falls Euch in meiner getroffenen Zuordnung Fehler auffallen, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung von Euch freuen.

Ja, ich muss zugeben – ich bin auch ein Statistik-Fan und mache die ein oder andere Auswertung über meine bisher gefundenen Geocaches. Deshalb habe ich auch geschaut, für welche Länderpunkte in Europa noch zusätzlich ein Länder-Souvenir vergeben wird.

 

Die Tabelle der Länderpunkte in Europa

Aus allen oben genannten Informationen habe ich die folgende Tabelle erstellt:

Auflistung aller Länder für die es auf geocaching.com einen Länderpunkt gibt

Falls mir kein Fehler bei der Zuordnung der Länder zum europäischen Kontinent unterlaufen ist, so gibt es insgesamt 55 Länderpunkte in Europa einzusammeln.

Bei 29 dieser Länder gibt es noch zusätzlich ein Souvenir. Irland und Deutschland sind die beiden einzigen Staaten, für die statt eines Ländersouvenirs jeweils Souvenirs für den Besuch der einzelnen Bundesländer oder Provinzen vergeben werden.

Update – inzwischen hat auch Rumänien ein Souvenir bekommen, was aber in der Grafik oben noch fehlt. (Danke an Markus für die Info!)

 

Die Auffälligkeiten

In der zweiten Spalte meiner Tabelle findet ihr den Ländercode für das jeweilige Land. Dabei ist mir aufgefallen, dass ein “Geocaching-Land” existiert, für den es keinen solchen Ländercode gibt: Es ist Spitzbergen (engl. Svalbard) und Jan Mayen. Beide Inseln werden von Norwegen verwaltet. Auf Jan Mayen wohnen nur 18 Forscher und es gibt aktuell ganze zwei Tradis auf der Insel. In Spitzbergen schaut es da schon besser aus: Die Inselgruppe hat mehr als 2600 Einwohner, einen “internationalen” Flughafen und etwas mehr als 50 Geocaches zu suchen. Nach meinem Verständnis sollte es hierfür keinen eigenen Länderpunkt geben, sondern den von Norwegen.

Denn schaue ich mir das “Vereinigte Königreich” (UK) an, so gibt es für England, Schottland, Wales und Nordirland auch keine eigenen Länderpunkte, sondern nur den einen für Großbritannien. Schottland, Wales und Nordirland haben lt. Wikipedia jeweils ein eigenes (dezentrales) Parlament und einen eigenen Minister im englischen Parlament. Alle dieser Länder haben ihre eigene Fußball-Nationalmannschaft, die sogar bei Weltmeisterschaften antreten dürfen.

Eine eigene Fußballnationalmannschaft haben übrigens auch die Schafsinseln (Färöer-Inseln), die zur dänischen Krone gehören. In der dritten Spalte meiner Tabelle findet ihr ggf. das Land, dass die politische Vertretung nach außen übernimmt. Also durchaus vergleichbar mit Schottland, Wales und Nordirland.

Apropos Nordirland, wenn ich mir die Geocaches in Belfast, welches die Hauptstadt von Nordirland ist, anschaue, so werden diese unter “Ulster, Ireland” gelistet, genauso wie die Dosen in Bunbeg, welches zur Republik Irland gehört – ist zwar die selbe Insel, aber sicher ein anderer Staat.

Als eigenständige “Geocaching-Länder” zählen auch die britischen Inseln Guernsey, Jersey und die Isle of Man, die alle im Besitz der britischen Krone sind und außenpolitisch von Großbritannien vertreten werden.

Gibraltar ist ein britisches “Überseegebiet”, welches zwar nicht zur Großbritannien gehört, aber unter dessen Souveränität steht. Bei geocaching.com zählt es als Land mit eigenem Länderpunkt. Den gleichen Status haben auch die beiden britischen Militärbasen “Akrotiri und Dekelia” auf Zypern. Für die Dosen dort gibt es jedoch keinen eigenen Länderpunkt: Sie sind unter Zypern gelistet.

Zu Zypern möchte ich noch erwähnen, dass die Insel faktisch geteilt ist in die Republik Zypern und die Türkische Republik Nordzypern (, die jedoch nur von der Türkei anerkannt wird). Alle Dosen der Insel sind unter Zypern (engl. Cyprus) gelistet.

 

Mein Fazit

Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, nach welchen Regeln die “Geocaching-Länder” entworfen wurden: Es sind weder ausschließlich anerkannte Staaten noch autonome Gebiete. Aber letztlich ist das ja auch egal, weil es ja nur ein Spiel ist.

Für die Statistiker unter uns lohnt vor der Reiseplanung jedoch ein Blick in diese Liste, um eine Enttäuschung zu verhindern, wenn es für eine bestimmte Region dann doch keinen zusätzlichen Länderpunkt gibt!

** ** ** ** **

Doch nun zu Euch. Wie hat Euch diese Übersicht über die Länderpunkte gefallen? Spielen die Länderpunkte bei der Planung Eurer Geocaching Touren eine Rolle? Wie immer freue ich mich über Eure Kommentare unter diesem Artikel.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  22 Antworten zu “Länderpunkte in Europa”

  1.  

    Rumänien hat inzwischen ein Souvenir.

    Gruss Pitfeder

  2.  

    Hi,
    zu Nordirland habe ich im April 2014 folgende Besonderheit gehabt.
    In Enniskillen (Nordirland) haben wir 4 Caches gemacht, die der Region Ulster zugeschlagen wurden. Da die Region Ulster aber in Irland und Nordirland geteilt ist, wurden zumindest 2014 alle 4 Länderpunkte aus Nordirland nicht UK sondern Irland zugeordnet.
    Das stimmt definitiv nicht mit den politischen Grenzen überein.

    Grüße vom iJSSELHAi

    •  

      JA, da gibt es die ein oder andere Fragen nach der Motivation des HQ die Länderpunkte genau so zu vergeben. Weiter unten in den Kommentaren hatte Cachingfox einen nützlichen Link zu der Irland-Problematik!

  3.  

    Grönland fehlt. Wird Dänemark zugeschlagen, hat aber eine eigenes Parlament und seinen eigenen Länderpunkt.

  4.  

    Vielen Dank, lieber Saarfuchs, für diesen informativen Beitrag. Ich selbst habe vor ein paar Jahren einen Cache in Italien gemacht und bin aus allen Wolken gefallen, als mir klar wurde, dass Italien keinen Länderpunkt hat. Damals musste ich googlen, weil ich erst dachte, dass evtl. etwas mit meiner App jicht stimmt. :-) Irgendwann kam dann umberhofft doch noch das Italien-Souvenir reingeflattert. Danke für die Übersicht. Ich find sie wirklich klasse.

    Viele Grüße
    Miss Nice

    •  

      Hallo Miss Nice,

      auch wenn es kein Souvenir für ein Land gibt, so wird dieses schon in der Statistik als Land gezählt. Souvenirs und Länderpunkte sind zwei paar Schuhe: Jeder Geocache ist einem “Geocaching-Land” zugeordnet, welches als ein Länderpunkt zählt. Nur für einige dieser Länder gibt es auch ein Souvenir – laut einem Lackey für die “meistbesuchten” …

      VG
      Jörg

  5.  

    Kurz zum Kommentar Liechtenstein und kein Länderpunkt. Natürlich gibt es bei GC einen Länderpunkt für Liechtenstein, d.h. das Land wird in Deiner Länderstatistik gezählt, aber es gibt für Liechtenstein kein Souvenir.
    Warum es hier von GC nicht automatisch für jedes Land auch ein Souvenir gibt, das weiß wohl tatsächlich nur Groundspeak, an dem Design für ein paar Ländersouvenirs oder irgendwelchen angeblichen hohen Souverlasten bei der Neubesetzung der Souvenire kann es doch nun wirklich nicht scheitern.

  6.  

    Groundspeak orientiert sich bezüglich den Ländern und der Kintinentzuordnung an der United Nations Statistics Division Liste http://unstats.un.org/unsd/methods/m49/m49regin.htm
    Das ist etwas anders als wir es “politisch” gewöhnt sind.
    In deiner Liste sind mir auf die schnelle Georgien, die Türkei und Kasachstan dem “falschen” Kontinent zugeordnet aufgefallen.

  7.  

    Was ist mit dem Kosovo? Hat da jemand Infos zu?

    Lichtenstein liefert einen Länderpunkt. Aber nur wenn man den richten Cache loggt. Mansche Caches haben einfach nur das falsche Landangegeben… ;-)

    •  

      Der Kosovo ist nach meinen Informationen noch nicht von allen Ländern anerkannt – vielleicht vergleichbar mit der Türkischen Republik Zypern …

      Auf der anderen Seite meine ich mich jedoch zu erinnern, dass Tibet bei geocaching.com zu China gezählt wird, obwohl dessen Status durchaus als umstritten gilt …

  8.  

    Also wir waren dieses Jahr in Liechtenstein, um uns den Länderpunkt zu holen. Dafür waren wir bereit mehrere hundert Kilometer Umweg zu fahren. Leider mussten wir feststellen, dass GS keinen Länderpunkt vergibt, obwohl Liechtenstein ein eigenständiger Staat ist. Vielleicht hat ja jemand im HQ wegen der gemeinsamen Währung mit Schweiz gedacht, dass Liechtenstein nicht eigenständig ist. Also ich schiebe so was gerne auf die geographischen und politischen Unkenntnisse der Amerikaner in Bezug auf Europa. Ist ja weit weg von Seattle ;) Aber auch wir Europäer kennen bestimmt nicht alle Länder in Nord- und Südamerika. Ich hoffe GS lernt weiterhinzu. Im Forum reagieren sie jedenfalls auf das Thema der Länderpunkte. Ach ja Liechtensteins First hat sich auch ohne den Punkt gelohnt!

  9.  

    Hi,

    Für Nordirland bzw. Die Unterteilung von Irland gibt es einen Artikel in der GS Knowledge Base.

    https://support.groundspeak.com/index.php?pg=kb.page&id=98

    Bei der Karte der offiziellen Statistikseite ist aber Nordirland UK zugeschlagen.

    Gruß
    CachingFoX

  10.  

    Eine Gesamtübersicht findest Du übrigens schon länger bei FerrariGirlNr1: http://ferrarigirlnr1.blogspot.de/2014/07/ein-blick-in-die-gc-laender-datenbank.html?m=1

    Wir waren übrigens gerade in Aland, auch ein Geocaching Länderpunkt, aber offiziell von Finland vertreten.
    Das GC Aland als eigenes Land listet, kann ich aber absolut nachvollziehen. Vollständig autonom, sowohl politisch (eigenes Parlament), als auch finanziell, eigene Flagge, eigener Domainländercode (.ax), eigene Telefonvorwohl, eigenes Aurokennzeichen, ect. Sprache, schwedisch, nicht finnisch. Mariehamn, die Hauptstadt, ist übrigens recht einfach über Stockholm, zu erreichen. Caches gibt es dort zuhauf und ein absoluter Pflichtbesuch, wenn man vor Ort ist, ist die Pommern.

    Die Fußballmannschaften in der UEFA haben übrigens nicht nur etwas mit offiziellen Ländern zu tun. Autonome Gebiete wie Gibraltar und die Färöer Inseln konnten Anträge auf eine Aufnahme stellen. Bei Schottland, Nordirland, Wales und England sieht das etwas anders aus. Das sind Gründungsmitglieder der UEFA und haben deshalb die anerkannte Fußballnationalmannschaft.

    P.S. eventuelle Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen, ich habe vorhin meine Brille zerstört und kann nur mäßig gut Korrekturlesen. :-D

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »