Mrz 242014
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” – aber ein Film zeigt noch viel mehr?! Daher habe ich ein kleines Youtube-Video über das Garmin Monterra gedreht, das Euch die Hardware zeigt und die Grundfunktionalität der vorinstallierten Garmin Apps demonstriert.

Garmin Monterra in der Autohalterung beim Einschalten

Um ein “Gefühl” dafür zu bekommen, wie sich das neue Garmin Monterra “anfühlt”, ist es mir wichtig nicht “nur” einen Bericht mit ein paar Bildern zu verfassen. Ich glaube, ein kurzes Youtube-Video hilft da eher einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie dieses Garmin-GPS reagiert und wie die Garmin-Apps funktionieren.

In diesem Youtube-Video erkläre ich Euch, was sich auf der Vorderseite des Garmin Monterra befindet. Ich zeige den Einschaltvorgang und gehe danach auf die folgenden vorinstallierten Garmin-Apps ein:

  • Geocaching-App
  • Kompass
  • Karten-App

Am Ende des kurzen Youtube-Videos über das Garmin Monterra zeige ich Euch noch die Hardware-Elemente auf der Rückseite des GPS und werfe einen Blick in das Batteriefach.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit meinem Youtube-Video über das Garmin Monterra!


Da dies das erste Youtube-Video ist, in dem ich ein Garmin-GPS vorstelle, würde ich mich über euer Feedback zu dem Video freuen!

Macht “Sowas” Sinn und was könnte ich in den nächsten Videos noch verbessern? Welche Themen sollten Eurer Meinung nach in einem Produktvideo über ein GPS behandelt werden?

Dieser Artikel ist Teil einer Serie von Testartikeln über das Garmin Monterra. Im ersten Teil meiner Artikelserie über das neue Garmin Monterra findet Ihr Details zur Hardware und Empfehlungen zu nützlichem Zubehör.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  9 Antworten zu “Garmin Monterra – Mein Test – Teil 2: Videokurzvorstellung”

  1.  

    Ich überlege , ob der Wechsel vom Montana zum Monterra für mich als Mountainbiker abseits geteerter Wege von großem Nutzen ist ! Mir stellen sich folgende Fragen :

    1. wie werden die Garmin Topo – Karten farblich und graphisch im Vergleich zum Montana dargestellt ? Umwerfend übersichtlicher und schöner ?
    2. lässt sich die Routinglinie , wie bei dem Montana, mit einem Tip auf das Display kurz ” aufheben” , um nachzuschauen , welche Art von Trail dort von der roten Linie verdeckt wird ! Ich möchte nicht unbedingt im dunklen Wald von einer durchgezogenen schwarzen Weglinie auf eine gestrichelte wechseln .
    3. lassen sich z.B. Komoot – oder OSM-Karten synchron mit einem Wisch oder Knopfdruck zur Kontrolle auf das Display zaubern ?

    Wenn sich die drei Wünsche realisieren lassen , würde dem Kauf eines ” taghellen ” Monterras nichts im Wege stehen ! Und das Montana . . . !
    Ich bedanke mich für eure Antworten .

  2.  

    Hi Saarfuchs,
    ich bin im Augenblick sehr interessiert an diesem Gerät und bin am Überlegen, ob ich es mir kaufe.
    In deinem Video habe ich gesehen, das Du auch das APP c:geo installiert hast. Da ich derzeit nur mit dem Handy cache und c:geo cache, interessiert es mich natürlich, wie sich diese App verhält.
    Hast Du es schon einmal ausprobiert?
    Ein Test dazu wäre sehr interessant.
    MfG Aloys

    •  

      Hi Aloys,

      ich habe auf meinem Monterra Cachebox und c:geo installiert – beide Apps laufen ohne Probleme. Der Monterra verhält sich dann so wie ein Smartphone – einen Unterschied in der Benutzung konnte ich nicht feststellen…

      VG,
      Joerg

  3.  

    Nutze das Monterra auch seit längerem. Am anfang stand Ich noch ein wenig auf Kriegsfuß mit dem Gerät (oder es mit mir). Mittlerweile komme ich aber super damit klar und finde es trotz des hohen Preises toll. Schwächen aus meiner Sicht: gelegentliche Abstürze der Garmin Software. Akkulaufzeit und generell das Energiemanagement des Gerätes.
    Vorteile: großes Display,
    ; ausreichend Speicher und erweiterbar. Prazise und schnelle GPS Funktion, Nutzung des Internets über Hotspot, Android Apps nutzbar

  4.  

    Ich habe eine 64 GB Speicherkarte installiert, funktioniert aber nur wenn sie auf FAT32 formatiert ist.

  5.  

    Interesannter erster Eindruck über einen kleinen Teil der Funktionen. Ein 2 tes & 3 tes Video währe daher sehr nützlich, schon angesichts des doch noch aktuellen stolzen Preises. Beispiel auch die Vorstellung der Geo – Basisseite mit der Angabe von Datum, Uhrzeit, Mess – Genauigkeit , und vor allem der Längen und Breitengradzahlen in Großbuchstaben, ( Mit einer Zielsprachausgabe ) für die Anwender, die nicht nur ab und zu Geocaching sondern auch hauptsächlich Confluenceing betreiben.

    •  

      Hallo Hermann,

      danke für deine Anregungen – da ich eh noch weitere Teile der Testserie geplant habe, kann ich das gerne einfließen lassen. Jedoch habe ich mich noch nicht entschieden, ob Videos oder Textbeiträge mit Fotos das bessere Konzept sind, um die Informationen zu transportieren…

      VG,
      Jörg

  6.  

    klasse. danke für den test. grade verschieben sich die Lieferzeiten wieder. schön wäre n test bei unterschiedl. dosen. multi, nächster abschnitt und so.

  7.  

    Einfach mal mit aktivierten Untertiteln anschauen. Gibt dem ganzen eine ganz neue Note ;-)

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »