Okt 212013
 

Bei Stöbern im Netz ist mir die Webseite der Mietzecacher aufgefallen und die Comics darauf gefallen mir sehr gut. Was liegt also näher, als den beiden Mietzecachern mal auf den Zahn zu fühlen? Geduldig haben die beiden meine Neugier befriedigt!

Mietzecacher - Maggy und Andy

Hier nun das Interview mit den Mietzecachern…

Wie seid Ihr auf die Idee zu Mietzecacher gekommen und wer oder was sind die Mietzecacher?

Unser Nickname ist eigentlich aus einer kleinen Rumblödelei bei einem der ersten Multis, an denen wir uns versucht haben, entstanden. Damals hatten wir noch keinen Account und waren noch mit opencaching unterwegs. Weil uns der Name spontan gut gefallen hat, hat der Kater uns dann ein paar Tage später bei Geocaching.com registriert.

Unter dem Nick sind wir zu zweit unterwegs. Dabei gibt es zum einen den Kater (Andy), der T5-Caches, Lost Places, Multis und das Fotografieren für sich entdeckt hat. Ihm ist keine Röhre zu eng und kein Loch zu dreckig und die Tarnhose ist praktisch angewachsen. Zum anderen gibt es die Mietze (Maggy), die ebenfalls eine große Freude an LPs und kreativ gemachten Stages hat. Auf Cachetouren lässt sie sich von dem, was so passiert, inspirieren und ist für die Comics und den kreativen Part verantwortlich.

Wenn ich das richtig verfolgt habe, seid ihr mit einer Facebook-Seite gestartet? Warum gerade mit Facebook?

Eigentlich wollten wir nur ein bisschen mit Facebook rumexperimentieren, dabei ist die Seite rausgepurzelt. Und heutzutage ist eine Facebookseite schon gar nicht mehr wegzudenken, drum war das sicherlich nicht das schlechteste Experiment.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, einen Comic über Geocaching zu erstellen? Welche Ideen habt Ihr noch für dessen Zukunft?

Die Idee für die Comics kam uns auf einer Nachtcachetour und zwar wenige Minuten nachdem uns genau das passiert ist, was jetzt in Stage 1 zu sehen/lesen ist. Irgendwie hat sich noch während der Tour der komplette Comic entwickelt und dann musste ihn die Mietze nur noch zu Papier bringen. Das Ganze haben wir dann auf Geocaching-Franken.de und auch auf Facebook gepostet, um ein bisschen Feedback zu bekommen. Die Kommentare haben uns dann angespornt, das nicht als einmalige Sache stehen zu lassen, sondern eine ganze Reihe draus zu machen.

Mietzecacher Comic Stage1

Einen richtigen Masterplan für die Zukunft gibt es noch nicht. Es sollen auf jeden Fall weiterhin Comics werden, in denen sich Cacher auch wiederfinden und dadurch über sich selbst lachen können. Und es bietet sich ja schon fast an, auch irgendwann mal eine schicke Mietzecacher-Coin zu machen. Ansonsten lassen wir es einfach auf uns zukommen.

Mittlerweile gibt es auch eine eigene Webseite von den Mietzecachern. Welche Überlegung steht dahinter – warum war Facebook nicht mehr genug?

Facebook ist ein guter Kanal, gerade für Sachen die Geocaching betreffen, aber trotzdem ist da nicht jeder registriert. Irgendwann hat sich dann jemand darüber geärgert, dass er nicht an einem Gewinnspiel von uns teilnehmen konnte und dann haben wir beschlossen, dass wir zum einjährigen eine Website erstellen. Außerdem ist man mit einer eigenen Website wesentlich flexibler, was das Design und die Strukturierung vom Inhalt betrifft.

Ihr seid ja grafisch sehr talentiert – neben dem Comic hab‘ ich auch schon den ein oder anderen Avatar gesehen, der so ausschaut, als wäre er von Euch?

Für Zeichnungen und Designs ist bei uns die Mietze zuständig und es gibt ein paar Cacher, die sie überredet haben und von ihr mit Avataren versorgt wurden. Allerdings muss man da genau hinsehen. Es ist nämlich tatsächlich letztlich passiert, das ihr eine Zeichnung angedichtet wurde, die sie gar nicht gezeichnet hat.

Von Euch gibt es auch verschiedene Coin-Designs? Auf welche seid ihr besonders stolz?

Hui,das ist wirklich eine schwere Frage. In jedem Design steckt eine Menge Arbeit und drum wachsen sie einem schon beim Designen richtig ans Herz. Was einen aber immer wieder stolz macht ist, wenn man eins seiner Designs in einer Coinsammlung wiederfindet und discovern darf.

Wenn ich richtig recherchiert habe, seid ihr auch bei Geocaching-Franken als Redakteure aktiv? Wie bekommt ihr das alles unter einen Hut?

Das geht eigentlich ganz gut, weil wir bei Geocaching-Franken Artikel-technisch meistens die Sachen beisteuern, die wir so auch in unserem Blog veröffentlichen und für das Magazin interessant sind. Im Hintergrund sind da zum Glück noch ein paar mehr fleißige Redakteure, wenn bei uns mal die Zeit knapp ist. Was wirklich viel Zeit gekostet hat, war die Einführung von unserem Maskottchen Franky, der natürlich jetzt auch regelmäßig gefüttert werden muss ;). Ansonsten haben wir natürlich den Vorteil, dass wir zu zweit sind und jeder so seine Fachgebiete hat, wo er etwas beisteuern kann.

Wie differenziert ihr die Inhalte? Was stellt ihr auf Facebook, was auf eure Webseite und was in Geocaching-Franken?

Auf Facebook landet so ziemlich alles. Die Beiträge von unserer Website werden automatisch weitergeschickt, dann teilt man ab und an ein nettes Fundstück wie Katzenbilder oder -videos und Neuigkeiten aus der Cacherszene. Unsere Website nutzen wir dann eher als Galerie und, wenn es uns mal in den Fingern juckt, um einen längeren Artikel zu schreiben und natürlich hat man da alle Comics auf einen Blick. An Geocaching-Franken geben wir alles weiter, was potentiell interessant sein könnte wie Buchrezensionen oder Aktionen, auf die wir mit einem Artikel unterstützen wollen.

Wo trifft man Euch den normalerweise so an? Ich habe gelesen, Ihr veranstaltet demnächst ein Coin-Event bei Neumarkt, also in der weiteren Umgebung von Ulm, welches aber schon ausgebucht ist?

Normalerweise sind wir auf Events in der Oberpfalz und im Mittel- und Oberfränkischen Raum anzutreffen und es zieht uns auch ein paar Mal im Jahr weiter nördlich in den Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze, weil wir dort mit einigen Cachern befreundet sind.

Ansonsten tauchen wir auch gern mal spontan auf Events auf, wenn es sich gerade so ergibt und gehen natürlich rund um unsere Homezone cachen.

Nun noch zu Euch – ganz kurz, wie seid Ihr zum Geocaching gekommen und was macht Ihr so, wenn Ihr nicht gerade eine Dose sucht oder einen Avatar zeichnet?

Dafür ist ganz eindeutig der Kater verantwortlich! Er kam an einem Wochenende, hatte sein Handy in der Hand und fragte, ob wir nicht mal was Neues auszuprobieren. Zitat Kater: „Ich hab da was gehört…“ Am nächsten Tag haben wir uns dann an den ersten Caches versucht (damals noch mit opencaching) und haben prompt mal keinen Einzigen gefunden. Ein Wochenende später haben wir es dann an anderer Stelle und mit Account bei geocaching.com erneut versucht und siehe da, wir waren infiziert :)

Wenn die Mietze nicht gerade am Comics zeichnen ist, dann wird natürlich auch gerne in den Comics und Mangas von anderen Künstlern fleißig geschmöckert. Außerdem hat der Kater Ingress für sich entdeckt, was wir neben dem Cachen auch ab und an gemeinsam spielen.

Habt Ihr noch einen Schlusssatz für mich? Etwas, was ihr den Lesern mit auf den Weg geben wollt?

Statt einem Schlusssatz gibt’s heute von uns einen Schluss-Comic und einen lieben Gruß an dich und deine Leser aus dem Katzenkörbchen.

ComicSchlusswort Kopie.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  8 Antworten zu “Mietzecacher – das Interview!”

  1.  

    Hallo Andy und Maggy, wann ist unsere nächste Nachtcache? grüße aus Hirschaid Matt

  2.  

    Ja die Mietzecacher sind schon klasse. Sehr schönes Interview. Ich kann hier nur nochmal bestätigen das die Unterstützung für Geocaching-Franken.de echt klasse ist. Unser Franky ist eben unser Franky und deswegen das Größte Lob an die Beiden, was ein Franke eben geben kann. Es gibt da gar keine weitere Steigerung.

    Bassd scho!!! ;)

  3.  

    Neumarkt in der weiteren Umgebung von Ulm, danke für den Lacher. :D
    Die Kleinstadt Nürnberg ist bekannt? ;)

    •  

      Ja, ja, …man merkt eben, dass ich aus dem Saarland komme… und ehrlich, ich hab’ da offensichtlich was falsch verstanden?! Nürnberg oder Bielefeld – gibt es die überhaupt? :-O

  4.  

    Könnte man glatt eine Serie raus machen und am Ende interviewen wir uns alle gegenseitig ;-)

  5.  

    Herzlichen Glückwunsch! Super interessant…. Interviews scheinen gerade in zu sein ;-)

    Gruß Jörg

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »