Jun 152013
 

Gestern Abend war meine Freude groß, als ich plötzlich eine WhatsApp mit Glückwünschen bekam – annimiles hatte mir gratuliert, dass mein Bild das Cover des neuen Lostplace Kalenders 2014 von Geocaching Magazin und gocacher zieren würde! Aber alles der Reihe nach…

Als ich im letzten Geocaching Magazin von diesem Wettbewerb gelesen hatte, war klar, da will ich mitmachen!  Also mal schnell im Lightroom geschaut, was ich denn dafür einsenden könnte… doch die Wahl fiel mir irgendwie schwer – keines der Bilder wollte mir so 100% gefallen… Daher habe ich mal bei Facebook eine kleine Auswahl hochgeladen und bei meinen Friends nachgefragt, was ihnen denn davon gefallen würde?

Anfang Mai war es dann soweit, über das Webformular vom gocacher konnten die Bilder hochgeladen werden. So nach und nach habe ich mich dann für die folgenden acht Bilder entschieden:

Der Filterraum der Petit Ouvrage du Bois de Bousse, welche auch unter dem Namen Fort aux Fresques besichtigt werden kann.

Saarfuchs-Maginot-Filterraum-klein.jpg

Ein verlassener Milchhof, welcher in der Urbex-Szene als Maison Heinen bekannt ist – meines Wissens wird er gerade wieder renoviert. Hier gibt’s den Blogbeitrag zu dem Bild.

Saarfuchs-Maison-Heinen-klein.jpg

 

Die nächsten drei Bilder sind in einer ehemalige Weinkellerei auf Mallorca aufgenommen. Dieser Lostplace ist bedost und bekannt als Bodega. Leider habe ich bisher noch keine Zeit gefunden darüber zu bloggen.

Saarfuchs-Mallorca-Bodega-1-klein.jpg

Saarfuchs-Mallorca-Bodega-2-klein.jpg

Saarfuchs-Mallorca-Bodega-3-klein.jpg

 

Dann habe ich mir noch zwei Bilder von einem Klassiker unter den HCC-Lostplaces herausgesucht. Dieser ist bekannt als “Schlüsselmacher” und leider inzwischen schon archiviert. Hier im Blog habe ich schon über diese Location berichtet und ein Interview mit den Ownern geführt.

Saarfuchs-Schluesselmacher-1-klein.jpg

Saarfuchs-Schluesselmacher-2-klein.jpg

 

Als letztes Bild habe ich mir dann eine Aufnahme eines ehemaligen Wasserwerks auf Teneriffa ausgewählt. Auch diese Location ist bedost und bekannt unter dem Namen El Gordo. Die Geschichte zu diesem Bild gibt es auch hier im Blog.

Saarfuchs-Teneriffa-ElGordo-klein.jpg

 

Ehrlich gesagt hat mich die Auswahl der “Kalendermacher” zunächst doch etwas überrascht – ich hätte eher damit gerechnet, dass ein Bild aus der Bodega in den Kalender aufgenommen wird. Um so mehr freue ich mich nachträglich, dass ich doch eine kleine Auswahl eingereicht habe – mit nur einem Bild hätte ich sicher daneben gelegen. Und dass es das Bild von “El Gordo” sogar gleich auf’s Titelbild schafft, hätte ich schon gar nicht erwartet *freu*

Inzwischen habe ich vom Veranstalter eine Mail bekommen, dass mein Bild es in den Kalender geschafft hat und ich bitte noch die beiliegende Lizenzvereinbarung unterschreiben solle…

Wer also noch so eine Mail bekommen hat, weiß, dass er es in den Kalender geschafft hat – wer keine bekommen hat… muss nicht wirklich traurig sein, denn bei den 700 Bildern, die mitgemacht haben, muss man neben einem “guten”  Bild auch etwas Glück haben, um den Geschmack der Jury treffen zu können!

Wie schwer diese Auswahl der dreizehn Bilder für den Kalender gefallen sein muss, zeigt auch die weitere Information in der Mail:

“Auf Grund der extrem hohen Qualität aller Bilder sahen wir uns außer Stande zu bestimmen welches Bild Platz 1 und welches Platz 13 verdient hat – deshalb werden die entsprechenden Preise öffentlich am 29.06.2013 während des MEGA EVENTS Projekt Eck in Koblenz ausgelost.”

Nun heißt es abwarten und auf die Auslosung freuen! Die Teilnahme am Mega habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen – nun wird dieses Wochenende durch die Auslosung sicher noch “megamäßiger” werden…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  2 Antworten zu “Lostplace Fotowettbewerb 2014 und ich bin dabei!”

  1.  

    Glückwunsch! Im Wasserwerk war ich auch schon einmal vor einigen Jahren. Allerdings nicht auf Dosensuche.

  2.  

    Na dann mal Glückwunsch. :-)

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »