Jan 182013
 

Seit gut über einem Jahr habe ich auch bei meinen Geocachingtouren ein internetfähiges Mobiltelefon dabei. Hier habe ich mich bewusst für Android entschieden, da ich die Idee einer quelloffenen Betriebssoftware unterstützen möchte.

Aktuell verwende ich ein Samsung Galaxy SIII, welches ich auch für Geocaching empfehlen kann. Heute möchte ich diejenigen Android-Apps, die ich zum Geocaching nützlich finde, kurz vorstellen…

 

Cachebox


Dies ist meine favorisierte App, um mit meinem Handy Dosen zu suchen. Hervorzuheben ist, dass nach einer gewissen Vorbereitung ein Cache komplett “paperless” ohne bestehende Internetverbindung gesucht werden kann. Sowohl die zu suchenden Caches (inklusive der Spoilerbilder) als auch die benötigten OSM-Karten können vor der Geocaching-Tour installiert werden. Gerade im Ausland empfinde ich das als sehr praktisch.

 

c:geo


Warum nun noch eine zweite App zum “paperless” – Caching? Nun, bei Cachebox kann man über die Live-API Geocaches im Umkreis nachladen. Dazu muss man diese Funktion jedoch über das Drücken eines Knopfes starten. Ist man nun im Auto unterwegs und möchte spontan cachen (hat also vorher nicht die Caches auf der Wegstrecke herunter geladen) so kann c:geo genutzt werden, da dort die Dosen in der Live-Karte während der Fahrt automatisch nachgeladen und angezeigt werden.

Zu erwähnen ist jedoch, dass c:geo hierfür eine Funktionalität der geocaching.com-Webseite nutzt, was gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt.

 

WhereYouGo


Auch unter Android gibt es eine Möglichkeit Wherigos zu spielen. Meine favorisierte App ist dazu WhereYouGo. Sie bietet eine OSM-Kartenanzeige, wo auch die Zonen angezeigt werden, sobald man sich ihnen nähert.

 

GCC – GeoCache Calculator


Bei Multis und Mysteries mit Rätseln unterwegs kann diese Sammlung von Tools sehr hilfreich sein. Es beherrscht verschiedene Koordinatensysteme, die ineinander umgerechnet werden können. Projektionen und Schnittpunktberechnungen werden unterstützt und sehr viele Chiffrierungen können angewendet werden. Ein wirklich sehr vielseitiges Geocaching-Werkzeug für unterwegs.

 

CodeTabellen


Bei dieser App handelt es sich um eine große Sammlung von Tabellen, die genutzt werden können, um Koordinaten zu verschlüsseln oder eben auch zu entschlüsseln. Die Funktionalität dieses App beschränkt sich dabei auf die reine Anzeige. Nach der Installation fehlen jedoch noch die Tabellen. Bei einer Geocaching-Tour ohne Internetverbindung müssen diese also vorher heruntergeladen werden, sonst steht man im Bedarfsfall dumm da…

Google Earth


Manchmal kann es unterwegs ganz praktisch sein, die Umgebung mal von oben sehen zu können. Dazu ist die mobile Version von Google Earth gut geeignet.

 

RealCalc


Bei Multis und manchen Mysteries muss man unterwegs mit Hilfe einer Formel die Finalkoordinaten berechnen. Manche Geocaching Apps bieten dazu einen Formel-Löser an. Steht ein solcher nicht zur Verfügung oder will man diesen nicht benutzen, so ist ein Taschenrechner hilfreich.

 

QR Droid


Mittlerweile wird bei Caches immer öfter Gebrauch von QR-Codes gemacht. Mit QR-Droid können diese schnell und zuverlässig decodiert werden. Für die eigene Doumentation werden die eingescannten QR-Codes samt ihrer Decodierung auf dem Handy im “Verlauf” gespeichert.

 

Taschenlampe


Wenn man am Abend spontan unterwegs ist, kann etwas Licht recht hilfreich sein. Mobiltelefone mit Kamera haben oft eine LED als Blitz oder Videoleuchte. Diese App nutzt diese als Taschenlampe.

***

Nun würde mich natürlich noch interessieren, welche Apps ihr auf Euren Android-Handies zum Geocaching nutzt? Bitte schreibt Eure Erfahrungen mit Euren Apps als Kommentar zu diesem Artikel.

(… noch eine Bitte – vermeidet bitte Diskussionen ob den die iPhones besser oder schlechter zum Geocaching geeignet sind. Danke!)

————————–
Bildernachweis:

  • The Android robot is reproduced or modified from work created and shared by Google and used according to terms described in the Creative Commons 3.0 Attribution License.
  • Die übrigen Bilder sind alles Screenshots aus dem Google Play.
Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  14 Antworten zu “Meine Android-Apps für Geocaching”

  1.  

    Hallo, kann man geocaching auf ein Garmin Auto Navi laden?
    Danke

    •  

      Die Frage läßt sich nicht so eindeutig beantworten. Wenn das Navi POI importieren und darstellen kann, so gibt es eine Lösung mit GSAK und einem Makro. Wenn es ein eingebautes Garmin (z.b. Pilot im Mercedes) ist, dann gibt es wahrscheinlich keine Lösung …

  2.  

    Hab da mal ne Frage, bin relativer Anfänger beim Cachen und nutze ich Geocaching App. Allerdings habe ich das Problem, dass hier keine Koordinaten eingegeben werden können.
    Gibt es da ein Zusatztool, das man runterladen muss, um Koordinaten eingeben zu können?

    Danke für eure Hilfe

    •  

      Hallo Alexandra!

      Die orginal-Geocaching-App kenne ich leider nicht – sie war mir immer zu teuer! ;-)

      Bei Cachebox gibt es die Möglichkeit Wegpunkte zu einem Cache anzulegen, welche Du dann auch als Ziel setzen kannst. Schau doch mal, ob das bei der Geocaching-App auch geht?!

      Viele Grüße aus dem Saarland,
      Jörg

    •  

      Den cache öffnen dann navigieren klicken. dort kannst du oben zusätzliche wegpunkte eingeben. Habe auch gesucht.

  3.  

    Hallo,
    ich nutze ebenfalls gerne die Cachebox beim Geocaching ! :) macht einfach nur Spaß und ist eine sehr leicht zu bedienende App !
    Gruß
    Thomas https://www.saarfuchs.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

  4.  

    Ich vermisse ein bisschen die App CacheSense einer meiner Favoriten ansonsten super Liste!

  5.  

    Ich kenne alle genannten Apps, bin jedoch bei Neongeo hängen geblieben. Diese App bietet für mich den grössten Nutzen ohne überladen zu sein.
    API Anbindung, PQ runterladen und importieren, TB’s usw. alles an Bord, dazu OSM Karten die heruntergeladen werden können. Google Maps gehen auch…mehr brauche ich nicht.
    Schön gemacht ist auch die Live-Map, hier werden Caches automatisch nachgeladen.
    Man kann mehrere Cache Datenbanken anlegen, direkt online loggen oder Field-Notes lokal sichern und später hochladen.

  6.  

    Moin,
    die Apps kommen mir natürlich alle bekannt vor und sind auch grundsätzlich an Bord. Nichts desto trotz gefällt mir auch die native Geocaching.com-App gut und zum Listing-Anschauen nutze ich vornehmlich diese. Nur der hohe Preis nervt, aber nun hab ich sie halt schonmal :)

  7.  

    Ich nutze auf meinem Galaxy neben den "Tools drumherum", die ich wie hier beschrieben auch allesamt installiert habe, CacheSense zur Cacheverwaltung.

    Es nutzt die offizielle Live-API von Groundspeak für die Live-Karte oder auch für die gezielte Cachesuche im Umkreis, beherrscht das automatische herunterladen von vorher ausgewählten PQs und bietet natürlich Offlinekarten.

    Ich trauere nach wie vor GeOrg hinterher, aber CacheSense ist für mich die bestmögliche Alternative.

  8.  

    Mein Favorit ist Locus Pro.
    Damit kann ich direkt PQ von GC runterladen.
    Nennt sich dann Geocaching Live.
    Und danach impotiere ich die GPX nochmal
    in CGeo weil man darin mehr sotiermöglichkeiten hat.
    Dazu noch die Navigon Europa App im Sonderangebot gekauft
    und ich kann dierekt aus den GC Apps damit navigieren.
    Naja und die anderen Hilfsprogramme von dir habe ich auch.
    Benutze ein Galaxy Note 1 damit seit über einem Jahr und läuft super.
    Gruß
    Reflektor

  9.  

    Ich habe bis auf GoogleEarth auch alle diese Apps zum Cachen installiert. Allerdings bisher noch keine Mysteries oder sonstigen Rätsel mit den verschiedenen Tools hierzu zu lösen versucht ;)

  10.  

    Als weitere Alternative zum papierlosen Cachen inklusive Offline-Vektorkarten, Offline-Logfunktion, Offline-Spoiler, Offline-GCVote und auch Livekarte bietet sich Locus an. Hab das Tool nun schon seit langer Zeit auf meinem Huawei im Einsatz und nehme es nur noch. Das Garmin Venture HC liegt zu Hause im Schrank ;)

  11.  

    die haben wir auch alle,nutzen sie aber sogut wie nie.
    nur im "Notfall"

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »