LP: L’abris caverne du Petit-Rederching

Als ich heute mal in meiner Bildersammlung gestöbert habe, sind mir die Bilder zu diesem Abri wieder in die Hände gefallen – ein Relikt aus dem 2. Weltkrieg. Ein Abri ist ein Unterstand für Soldaten – es gibt ihn in der Maginot-Linie in zwei Ausprägungen – als Abri surface (Unterstand an der Oberfläche) und Abri caverne (Unterstand unterirdisch).

Dort ist war auch ein Cache versteckt…

Dieses Abri gehört meiner Meinung nach zu den interessantesten Abris, die die Maginot-Linie in der Nähe des Saarlandes zu bieten hat. Es ist gleichzeitig das größte Abri und einzige mit drei Zugängen. Heute sind jedoch zwei davon übererdet.

Solltet ihr diesen Cache angehen wollen, so beachtet bitte, dass dies sehr gefährlich werden kann – ihr solltet wissen, was ihr tut, genügend Licht dabei haben und wissen, dass es über 7 Stockwerke in die Tiefe geht.

Bitte sagt auch jemanden bescheid, wo ihr seit und geht niemals alleine!

Hier noch ein paar Impressionen von diesem Abri…

Der Eingangsblock

Der Luftfilterraum

Die alte Küche

Wenn ihr noch mehr Bilder davon sehen wollt, dann schaut doch mal in meinem Webalbum vorbei.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Ein Kommentar:

  1. sieht verdammt spannend aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.