c:geo – Meine Vortragsfolien 2022

Mitte September war es soweit – auf dem Giga “Project Glück Auf” konnte ich die neuste Version meines Workshops “c:geo -So einfach kann Geocaching sein!” anbieten.

In diesem Beitrag schildere ich Euch, was der Inhalt meines Workshops ist, wie er beim Publikum angekommen ist und biete Euch die Workshop-Folien zum kostenlosen Download an. Schaut doch mal rein …

 

Die Vorbereitung

Seit 2016 biete ich nun schon auf Geocaching-Großveranstaltungen meinen Workshop “c:geo -So einfach kann Geocaching sein!”. Da ich bei meinen Workshops stets den Anspruch an mich selbst habe, möglichst gute Arbeit abzuliefern und den Zuhörern dabei viel Wissenswertes rund um die Verwendung von c:geo zu vermitteln, überarbeite und aktualisiere ich meinen Vortrag jedes Jahr.

Das gibt mir natürlich die Gelegenheit, genau nachzuvollziehen, wie sich c:geo über die Jahre hinweg verändert und verbessert hat. Und in den letzten 12 Monaten war das richtig viel: So wurde zum Beispiel vom c:geo-Team die komplette Grafische Benutzeroberfläche (GUI) überarbeitet. Was gut für die Nutzer ist, führt jedoch zu mehr Arbeit in meiner Vorbereitung: Ich musste dieses Mal wirklich alle Screenshots neu aufnehmen.

Trotzdem: An der Stelle meinen herzlichen Dank ans komplette c:geo-Team für diese tolle kostenlose App, die eine echte Bereicherung für die Geocaching-Community darstellt.

 

Mein Vortrag auf dem Giga Project Glück Auf 2022

Da um 14 Uhr noch nicht alle angemeldeten Zuhörer den Workshop-Raum finden konnten, wartete ich noch etwas. Zu Beginn erläutere ich kurz, wie mein Vortrag aufgebaut ist: Ich erkläre kurz die Installation, erläutere danach das Online- und das Offline-Geocaching und zeige zum Schluss, wie man seine c:geo Installation von einem Smartphone auf ein neues übertragen kann.

Dieses Mal hatte ich “hohen Besuch” im Workshop: Bernhard vom c:geo-Team hat an meinem Workshop teilgenommen und so hatte ich die Gelegenheit besonders detaillierte Fragen, für deren Beantwortung Wissen über Internes der App notwendig ist, an ihn weiter geben konnte. Auch dafür möchte ich mich bei Bernhard bedanken!

Gute eineinviertel Stunden lang zeige ich den Teilnehmern meines Workshops, wie die c:geo App verwendet werden kann und zeige viele Screenshots.

Die dazu verwendeten Folien habe ich versucht so zu gestalten, dass sie – auch ohne die Teilnahme an meinem Workshop – verständlich sein sollten. Im Folgenden könnt Ihr Euch die Folien anschauen und wenn gewünscht auch gerne kostenlos herunterladen.

** ** ** ** **

Bitte habt etwas Geduld bei dem Aufbau der Anzeige. Das pdf-Dokument hat eine Größe von mehr als 14 MB. Falls die Folien nicht angezeigt werden sollten, so könnt Ihr die Seite neu laden oder einfach über den Download-Knopf die Folien auf Euren Computer herunterladen.

** ** ** ** **

Hier nun die Folien zum Anschauen. Mit dem Knopf "View Fullscreen" kannst Du die Anzeige in den Vollbild-Modus umschalten. In der Kopfzeile ist rechts ein Knopf (Symbol Dokument mit Pfeil nach unten), mit dem Du die Folien auf Deinen Rechner herunter laden kannst.

 

 

** ** ** ** **

Habt Ihr meinen Workshop auf dem Giga in Essen besucht? Wie hat er Euch gefallen? Gibt es etwas, was ich noch verbessern könnte? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Artikel!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert