Erweiterung der Suchfunktion auf geocaching.com

Bei der letzten Aktualisierung von geocaching.com hat das HQ die Suche überarbeitet und erweitert. In diesem Beitrag schaue ich mir die Änderungen an und zeige Euch, wie Ihr die neuen Funktionalitäten nutzen könnt.

Schaut doch mal rein – vielleicht könnt Ihr ja davon etwas gebrauchen?

 

 

Das neue Look & Feel der Suche

Bei der letzten Aktualisierung der geocaching.com-Webseite wurde die Suchfunktion überarbeitet und erweitert. Klickt man auf den Filter-Knopf, so öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr einstellen könnt, nach welchen Geocaches Ihr suchen möchtet.

Dieses Fenster ist nun optisch und funktional überarbeitet worden.

Die verschiedenen Suchkriterien sind nun in einzelnen Rubriken mit der passenden Überschrift angeordnet. Hinter der Überschrift seht Ihr ein kleines Symbol, welches Euch anzeigt, ob die jeweilige Rubrik geöffnet (Größerzeichen mit Spitze nach oben) oder geschlossen (Spitze nach unten) ist. Auf dem Bild oben seht ihr, dass alle Rubriken, bis auf “Wunder der Welt” und “Attribute” geöffnet sind.

Hier zeige ich Euch die Ansicht, wenn alle Rubriken geschlossen sind.

Die Suche wird nach der Einstellung der einzelnen Kriterien in den Rubriken durch einen Klick unten rechts auf “Anwenden” gestartet. Ein eingestellter Filter kann durch einen Klick auf “Zurücksetzen” wieder in den Zustand gebracht werden, bei dem alle Geocaches angezeigt werden.

 

Die Suche über den Standort einschränken

Schauen wir uns die Rubrik Standort mal genauer an:

Bei mir ist die “Entfernung zum Standort” ausgegraut, was aber verständlich ist, da ich im Textfeld der Suche zu Beginn keinen Ort eingegeben habe. Das hole ich nun nach und suche nach “Neunkirchen”.

Nun werden mir alle Orte mit den Namen “Neunkirchen” angezeigt. Ich wähle “mein” Neunkirchen im Saarland aus. Interessant finde ich, dass auch Geocaches angezeigt werden, die “Neunkirchen” im Namen tragen. Wähle ich einen dieser angebotenen Geocaches aus, so werden dessen Koordinaten als Mittelpunkt der Suche verwendet.

Anschließend klicke ich auf „Filter“. In der Rubrik Standort wird mir angezeigt, dass ich Neunkirchen im Saarland ausgewählt habe. Das darunterliegende Eingabefeld für die Entfernung ist jetzt aktiv geworden und ich kann dort den Radius eintragen, in dem ich nach Geocaches suchen will.

Gut gefällt mir, dass ich auch Werte größer als 75 Kilometer nutzen kann. Anschließend schließe ich diese Rubrik, indem ich oben rechts auf das Symbol klicke.

Die Rubrik wird nun geschlossen und unter der Überschrift wird eine kurze Zusammenfassung Eurer Suchkriterien in dieser Rubrik angezeigt.

 

Nach bestimmten Begriffen im Cachenamen suchen

Gut gefällt mir auch die Möglichkeit nach bestimmten Begriffen im Titel des Geocaches suchen zu können. Dazu einfach in der Rubrik “Geocache Name enthält” das entsprechende Suchwort eingeben und unten auf “Anwenden” klicken.

Danach werden alle Geocaches angezeigt, die den ausgewählten Kriterien entsprechen und deren Titel das Suchwort enthält.

 

Gelöste Geocaches wiederfinden

Öfters benutze ich die Suche nach schon gelösten Geocaches, die ich bisher noch nicht gefunden habe. Dazu in der Rubrik “Korrigierte Koordinaten” nur die korrigierten auswählen, in der Rubrik “Fundstatus” die nicht gefundenen auswählen und die Suche starten.

Jetzt werden alle Geocaches angezeigt, die ich zwar schon gelöst, aber bisher noch nicht gefunden habe.

 

Geocaches für die eigenen D/T-Matrix suchen

Endlich hat es auch der Schalter zum Filtern nach den fehlenden D/T-Wertungen in die Suche geschafft. Ob sich das HQ meine Kritik aus einem früheren Beitrag zu Herzen genommen hat?

In der Rubrik “Schwierigkeit, Gelände” ist es nun möglich statt die einzelnen Wertungen auszuwählen einfach oben den Schieber “Finde fehlende D/T-Wertungen” zu aktivieren. Leider werden danach die fehlenden Wertungen in dieser Rubrik nicht angezeigt, sondern nur die entsprechenden Geocaches im Suchergebnis. Hier könnten die HQ-Entwickler ruhig nochmal etwas nacharbeiten!

 

Filter speichern (mit GClh)

Übrigens, alle Filter lassen sich speichern, um sie später wieder aufrufen zu können. Leider hat das HQ diese Funktion nicht eingebaut, weshalb das UserScript “GC little helper II” hierzu nötig ist. Ist dieses installiert, so erscheint hinter der Filter-Schaltfläche eine weitere mit dem Namen “Manage Filter Sets”. Zum Speichern nun  einfach bei der Anzeige der Ergebnisse hinter dem Textfeld “Manage Filter Sets” anklicken.

Anschließend öffnet sich ein kleines Fenster, in dem der Name für den frisch erstellten Filter eingegeben werden kann.

Der gespeicherte Filter kann später im unteren Bereich des selben Fensters immer wieder ausgewählt und aufgerufen werden.

** ** ** ** ** ** **

Habt Ihr die neue Suchfunktion schon bemerkt oder gar genutzt? Wie gefallen Euch die Erweiterungen? Was würdet Ihr Euch für die Zukunft noch wünschen? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

5 Kommentare:

  1. Pingback:DSM 2 1/2 – Folge 035 – Keine Zeit zu loggen | Die schweigende Mehrheit 2 1/2

  2. Die Suche wurde verbessert, die Anzeige der Ergebnisse leider nicht. Um nur 2 der vielen Nachteile zu erwähnen: Blättern ist nicht mehr möglich und Copy&Paste des GC-Codes aus der Liste auch nicht.

  3. Gerade habe ich gesehen, dass sich die Suche nach Region/Land verschlechtert hat. Zwar hat man jetzt alles in einen Stadt, Cache, Region und Land. Allerdings ist die Vorschlagsliste unlogisch bzw. es fehlen Einträge:

    z.B. früher konnte man unter Region einfach Madeira eintippen und der Eintrag “Arquipélago da Madeira, Portugal” wurde einfach gefunden. Heute ergibt “Madeira” keinen Treffer mehr. Man muss nun “Arqu…” schreiben, um den Treffer zu bekommen.

    Die Cache in der Trefferliste sind auch irgendwie seltsam: Tippe ich “München V” ein, bekomme ich den Kerryview Park in Seattle vorgeschlagen. Aha! Die Cachevorschlagsliste bringt wirklich nur etwas bei sehr eindeutigen Namen, bei den es nicht mehr als zwei Treffer gibt. Ansonsten ist es Glückssache, dass man genau den Cache bekommt, den man haben möchte.

  4. “Filter speichern” ist doch eine GCLittleHelper Funktion, oder? Kenne da einen Fuchs der dafür mal Code bereitgestellt hat. 😉

    Ansonsten sehe ich da keine neuen Funktionen. Personal Note und Archiv Suche Umuss man immer noch selbst in die URL einbauen. 😣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.