Cacheempfehlungen für die Umgebung von Bonn

Auf dem Rückweg vom Megaevent in Bonn besuchen saarzwerg und ich vier hochfavorisierte Traditional Caches, die ich Euch in diesem Beitrag vorstellen möchte.

Alle Geocaches liegen westlich von Bonn in einem Radius von ca. 15 Kilometern. Vielleicht wären diese Dosen ja auch was für Euch? Schaut mal rein!

 

 

Caches in der näheren Umgebung von Bonn

In der Vorbereitung unseres Besuchs auf dem Mega „Project Geocaching meets Beethoven“ in Bonn habe ich mal geschaut, welche interessanten Geocaches in der näheren Umgebung (<17km) von Bonn zu finden sind. Diese habe ich nach den Favoritenpunkten sortiert und die folgende Ausgabe bekommen:

Die ersten vier Geocaches sind recht gut bewertete Tradis, die ich mir auf jeden Fall auf unserer Rückfahrt anschauen möchte. Die letzten beiden sind eher etwas für Statistiker, da sie schon recht alt sind und in den Monaten Mai und Juni des Jahres 2001 platziert wurden. Diese beiden Geocaches „Siebengebirge“ und „Himmerich“ habe ich schon auf einer anderen Tour geloggt und werde sie daher heute nicht mehr näher besprechen.

Die vier Tradis werde ich Euch jetzt im Folgenden näher vorstellen! Bei allen Caches ist das Finden der „Installation“ nicht wirklich ein Problem – diese zu Öffnen möglicherweise aber schon.

 

Goonies Revenge: BLOOD

Als erstes möchte ich Euch diesen „Haustür-Tradi“ vorstellen, der sich im Vorgarten eines Wohnhauses in der kleinen Ortschaft Heimerzheim befindet. Praktischerweise hat der Owner unmittelbar vor der Installation eine Bank aufgestellt, so dass Ihr gemütlich sitzend überlegen könnt, wie das „Ding“ zu öffnen ist.

Alles was Ihr dazu benötig steht im Listing des Caches „Goonies Revenge: BLOOD„. Für uns war dieser Cache das Highlight des Tages!

 

Goonies Revenge: RODEO

Vom selben Owner ist auch der nächste Tradi, den ich Euch nun vorstellen möchte. Auf einem Reiterhof bei Rösberg findet Ihr ein recht großes „Etwas“ mit einem kleinen Tür an der Seite die mit einem Zahlenschloss gesichert ist. Die Kombination zum Öffnen findet Ihr im Listing. Nachdem ich den „Raum“ betreten habe, bin ich zunächst nur sprachlos. Nun ist reiten angesagt!

Unser Glück ist, dass schon ein anderes Geocaching-Team zugange ist.  Leider informiert uns dieses, dass der Cache den Ansturm vom Megaevent nicht überlebt hat und somit die Dose frei zugänglich ist. Der Mechanismus zum Öffnen funktioniert aber noch. Wir dürfen unterstützen und gemeinsam schaffen wir es den großen Zeiger in der Anzeige bis zum Cache zu bewegen. Das ist harte Arbeit!

Wir haben es gemeinsam geschafft und tragen uns ins Logbuch ein!

Wenn Ihr es Euch leichter machen wollt, so sollte Ihr mindestens zu dritt dort vorbeischauen. Mehr möchte ich jetzt aber nicht mehr verraten.

Wäre der Öffnungsmechanismus nicht kaputt gewesen, so wäre der „Goonies Revenge: RODEO“ sicher das Highlight des Tages geworden!

 

🐴🐟 – XXL-TB-Hotel „Buschhoven“

Als nächste stelle ich Euch ein kleines TB-Hotel in der Ortschaft Buschoven vor. Dieser Geocache ist vom Owner Ponyfisch und steht ebenfalls in einem Vorgarten. Eure Aufgabe ist es das Werkzeug zum Öffnen des Caches zu finden und zu benutzen.

Die Box ist innen schön gestaltet. Wir verewigen uns im Logbuch des „🐴🐟 – XXL-TB-Hotel „Buschhoven““ verewigt und fahren anschließend weiter.

 

TB Hotel „Op de Eck“

Obwohl dieses TB-Hotel weniger Favoritenpunkte hat, als das in Buschhoven, so fanden wir es innen drin doch schöner gestaltet.

Auch hier ist die Kunst das „Teil“ zu öffnen. Dazu sind mehrere Schritte notwendig. Der ist ist im Listing beschrieben: Ihr müsst ein 2€ Stück einwerfen. Leider fangen da die Probleme schon an, da der Schlitz ein wenig eng für die Euro-Münze ist. Mit Geduld und Geschick ließ sich diese Aufgabe jedoch meistern.

Etwas später halten wir die Schlüssel in der Hand und versuchen das „Ding“ zu öffnen. Leider klemmt es ein wenig. Hier möchte ich dem Owner empfehlen etwas zu ölen und der Spielspaß wäre sicher noch größer!

Trotz aller Widrigkeiten ein schönes TB-Hotel, für das wir gerne einen Favoritenpunkt da gelassen haben.

** ** ** ** **

Wie hat Euch diese Cacheempfehlung gefallen? Welches Caches habt Ihr bei Eurem Besuch in Bonn besucht? Ich hoffe, ich habe nicht zuviel gespoilert? Wie immer freue ich mich auf Euer Feedback unter diesem Artikel!

Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

3 Kommentare:

  1. Sascha/Cache-Gatherer

    Oh ja, die Schaukelmeister-Runde ist echt Klasse. Wir hatten da so richtigen Spaß :-) Nur zu empfehlen.

  2. Die klasse Goonies-Caches hatte ich während des MEGA-GIFF-WEs 2018 in Köln absolviert – insb. das Rodeo wird keiner jemals vergessen, der da drauf gesessen hat… :D
    Eine andere Empfehlung für NRW ist die „Schaukelmeister“-Runde, die ich letztes WE absolvierte: 5 Tradis + 1 Mystery-Multi-Bonus –> siehe https://coord.info/GC4G59B… ;)

  3. Das sind wirklich schöne Empfehlungen! Vielen Dank dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.