Geocaching-Trail in Gelderland: 32 Caches mit zusammen 33.000 FPs!

„Ein Wald voller hochfavorisierter Geocaches!“ ist mir zur Ohren gekommen und ich habe ihn auf unserer Holland-Tour besucht: wir besuchen 32 Geocaches mit zusammen insgesamt über 33.000 Favoritenpunkten.

Geocaching-Trail mit 32 Dosen und 33.000 Favoritenpunkten

Dieser Wald liegt in Gelderland, genauer gesagt bei der Stadt Nijmengen. In diesem Artikel erzähle ich Euch wie es uns gefallen hat und in welcher Reihenfolge wir diese Geocaches „abgearbeitet“ haben …

 

 

Die Karte mit allen Geocaches

Während unserer Holland-Tour erreichen wir kurz nach Mittag den angegebenen Parkplatz. Auf der folgenden Karte habe ich ihn mit einem großen blauen P versehen. Der Parkplatz gehört zu den benachbarten Sportanlagen und kann kostenlos genutzt werden.

Karte von dem Wald, in dem die vielen hochfavorisierten Geocaches liegen

Wie Ihr auf der Karte sehen könnt, liegen diese Geocaches nicht wirklich auf einem Rundweg. Im Wald liegen verschiedene Serien und Einzelcaches die überwiegend von dem Owner „remralcache“ stammen.

Für unsere Tour nehmen wir uns gute vier Stunden Zeit. Wir besuchen 30 Traditionals, einen Virtual und einen Bonus-Mystery. Falls Ihr etwas mehr Zeit zur Verfügung habt, könnt Ihr noch ein paar mehr hoch-favorisierte Dosen rund um den kleinen Flugplatz angehen. Leider habe ich vergessen die Trackaufzeichnung zu starten, so dass ich Euch keine GPX-Datei anbieten kann.

 

Die Geocaches

Wir sind die Geocaches in der folgenden Reihenfolge angelaufen:

Um die Dosen zu besuchen, wandert Ihr über meist breite Forstwege durch einen schönen Wald. Die OpenStreetmap-Karte ist in diesem Gebiet sehr gut und enthält alle notwendigen Wege. Einzige Ausnahme: am Virtualcache gibt es auch eine Verbindung zu dem Forstweg im Westen, der bei mir noch nicht eingezeichnet war.

Waldweg bei Nijmengen

Bis auf wirklich sehr wenige Ausnahmen sind die Caches alles tolle Bastelarbeiten und haben die Größe ‚Regular‘ oder sogar ‚Large‘. Manche haben eine Kurbel, mit der die dargestellte Szene in Bewegung versetzt werden kann. Einige wenige spielen dabei sogar Musik oder andere Soundeffekte ab.

Die Dosen sind meist in einer eingegrabenen Holzkiste versteckt, die auf der Oberseite mit etwas Holz oder Laub abgedeckt ist. Alle Geocaches sind (nicht zuletzt bedingt durch die Größe) leicht zu finden.

Falls Ihr Angst vor Spoilern habt, so solltet Ihr an dieser Stelle nicht mehr weiter lesen. Im Folgenden zeige ich Euch einige Impressionen von unser Wanderung in diesem Wald.

 

Impressionen von den Geocaches

Offener Wald bei Nijmengen

Kkleiner Teich bei Nijmengen

Besonderer Geocaching-Baum

Geocache mit einem römischen Wachturm

Geocache mit Riesenrad im Wiener Parter

Geocache mit russischen Figuren

Geocache mit Mauer bei deutscher Einheit

Geocache mit Kirmes Fahrgeschäft

** ** ** ** ** **

Wie hat Euch unsere Tourbeschreibung gefallen? Wären diese Geocaches auch etwas für Euch? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

2 Kommentare:

  1. Schnattchen! (Kati)

    Danke dir diese großartige Anregung!
    Toll geschrieben, macht Lust direkt dorthin zu fahren 👍

  2. Wir haben diese Tour dieses Jahr auch schon gemacht. Hatten unsere Ränder mit und so noch die Tink’s avonturen Caches zusätzlich besucht. Sind auch sehr nett mit einem tollen Bonus.

    „Tink’s avonturen: De Elfenboom (BONUS)“ (GC78YP2)

    Gruß Dirk
    Mbone204

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.