Feb 292016
 

Heute stelle ich Euch das Geocaching-Blog “Dosendetektiv” vor, in dem Luca überregional über viele Geocaching-Themen berichtet.

Dosendetektiv.png

Auch er hat sich dem Interview “gestellt” und kurz und knapp meine Fragen über seinen Blog beantwortet. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen…


Luca, wie heißt dein Blog und wo findet man ihn im Internet?

Unser Blog heißt „Dosendetektiv“ und man findet ihn unter dosendetektiv.de.

Seit wann bist Du Geocacher und wann hast Du angefangen zu bloggen?

2014 haben wir mit dem Geocachen angefangen. Zum Bloggen kam ich Anfang 2016!

Wie bist Du auf die Idee zu deinem Blog “Dosendetektiv” gekommen?

Ich habe mir sehr gerne andere Blogs durchgelesen und wollte es dann selber mit dem Bloggen ausprobieren!

screen-dosendetektiv-2.png

Blogs über Geocaching gibt es ja inzwischen viele. Wie unterscheidet sich dein Blog von den anderen?

Diese Frage ist schwierig!
Auf unserem Blog findet man eigentlich alles was irgendwie mit dem Thema: “Geocaching” zu tun hat.

Was kostet Dich dein Blog “Dosendetektiv” im Jahr? Wie finanzierst Du den Blog? Wie stehst Du zu Werbung auf deinem Blog? Hast Du Partner oder Sponsoren?

Bisher wird der Blog von uns finanziert. Beim Thema Werbung, Partner und Sponsoren sind wir aber immer offen.

Wie schaut das Team hinter deinem Blog aus? Bist Du ein Einzelkämpfer oder hast Du Unterstützung?

Wir sind ein Familienblog: hier schreiben der Vater, die Mutter und das Kind! ;)

Wieviel Zeit investierst Du/Ihr in den Blog?

An unserem Blog arbeite ich fast täglich. Dies passiert aber meist im Hintergrund, sodass die Leser es nicht mitbekommen.

Wie findest Du deine Themen für deine Artikel?

Die meisten Artikel entstehen durch Reisen und Cache-Touren. Andere wiederum durch Fragen oder Vorschläge von Lesern.

Wann schreibst Du deine Artikel? Hast Du einen bestimmten Rhythmus oder schreibst Du nur, wenn Dir gerade danach ist?

Fast alle Artikel entstehen, wenn wir gerade Lust und Zeit haben, also wenn uns gerade danach ist.

Wie gehst Du beim Schreiben deiner Artikel vor? Alles „frei Schnauze“ oder verfolgst Du ein bestimmtes Konzept?

„frei Schnauze“ wird es wohl am ehesten treffen! ;)

Welche Medien nutzt Du in deinem Blog? Bevorzugst Du kurze oder lange Texte? Machst Du deine eigenen Bilder oder gar Videos?

Ich bevorzuge kurze und knackige Texte. Diese untermalen wir dann mit eigenen Bildern und manchmal auch mit Videos.

screen.png

Wie ist das bisherige Feedback deiner Nutzer? Gibt es viele Kommentare zu deinen Artikeln? Gibt es Wünsche oder Verbesserungsvorschläge?

Wir sind sehr überrascht, dass wir schon so viele Kommentare für unseren Blog bekommen haben. Danke dafür!! :)

Schaust Du auch nach den anderen Geocaching-Blogs und -Podcasts? Wenn ja, welche liest Du? Wie hältst Du dich im Thema Geocaching auf dem Laufenden?

Wir haben auf unserer Website einen GC-News Aggregator, bei dem ich täglich gucke, was meine Lieblingsblogs Neues veröffentlicht haben.

Wie gefällt Dir die aktuelle Geocaching-Blogger-Szene?

Ich finde es schön, dass es so viele Geocaching-Blogs gibt. So ist für jeden etwas dabei.

Bei Berichten und Kommentaren zu kritischen Themen liest man oft das Killer-Argument „Hört auf zu diskutieren und geht lieber raus Dosen suchen.“ Wie ist deine Antwort darauf?

Damit habe ich noch keine Erfahrung gemacht. Bei uns war das Feedback überwiegend positiv.

Gibt es bei Dir eine Netiquette für Kommentare oder darf jeder alles schreiben? Wie gehst Du damit um, wenn sich jemand daneben benehmen sollte?

Jeder darf bei uns einen Kommentar schreiben und seine Meinung äußern, aber wenn wir anstößige Kommentare bekommen, werden diese natürlich gelöscht!

Was glaubst Du, wie sich Geocaching in den nächsten fünf Jahren verändern wird? Welche Auswirkungen wird das auf die Geocaching-Blogs haben?

Da habe ich noch nie drüber nachgedacht. Ich glaube Geocaching wird kommerzieller, aber wenn das keine Auswirkung auf die Dosen hat, finde ich das ok.

Nun noch zu Dir – ganz kurz, wie bist Du zum Geocaching gekommen und was machst Du so, wenn Du nicht gerade eine Dose suchst?

An einem Kindergeburtstag haben wir einen wirklich schönen Multi gemacht. Danach waren wir angefixt!

bre_127.jpg

Luca, ich danke Dir für dieses Interview. Möchtest Du noch einen Gruß loswerden?

Vielen Dank, dass ich dieses Interview machen konnte. Ich grüße alle Leser und bedanke mich für die netten Kommentare!

*****

Falls auch Ihr Euren Blog oder Podcast hier vorgestellt haben möchtet, so füllt doch einfach den Onlinefragebogen für Blogger & Podcaster mit den Interviewfragen aus und drückt anschließend auf senden. Ich freue mich schon auf Eure Beiträge!

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  2 Antworten zu “Dosendetektiv (Blogvorstellung)”

  1.  

    Danke Herr Saarfuchs für den schönen Beitrag! ;)

    Viele Grüße,
    Luca

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »