Dez 262013
 

Heute stelle ich Euch in meiner Interviewserie das Team “wirmithund” vor. Von diesem Team habe ich auch schon den ein oder anderen Cache gemacht, die mir alle gut gefallen haben und auch schon viele Favoritenpunkte einsammeln konnten! Kürzlich hatte ich die Gelegenheit alle drei bei einem Event persönlich zu treffen. Das Besondere bei diesem Interview ist, dass auch der Hund zu Wort kommt.

Das Geocaching-Team "wirmithund", die ich hier im Interview habe...

wirmithund, wie lange seid Ihr schon Geocacher?

Sie/Er: Seit Juni 2011.

Hund: Meine Zeit als Couchpotato endete 2011.

Wie seid Ihr zum Geocaching gekommen?

Sie: Ich habe meinem Mann ein GPS-Gerät zum Geburtstag geschenkt.

Er: Ich habe ein GPS-Gerät von meiner Frau zum „Wandern“ geschenkt bekommen , war  aber bis jetzt immer nur cachen damit.

Hund: Wurde einfach ohne zu fragen von der Couch gezerrt.

Wie viele Caches habt Ihr bisher gefunden?

Sie/Er: 3515

Hund: Bei Trails erschnüffele ich meist die Dosen, aber mache so, als ob ich nur zufällig dort sitze.

Was ist Eure Homezone?

Sie/Er: St. Ingbert und Umgebung.

Hund: Hauptsache im Wald.

Welches ist Euer aktueller Lieblingscache? Warum ist er es?

Sie: Marios Stoneworld: Geniale Stationen, tolle Location und actionreich; Dexter: Genial, aber nur wenn man die Serie kennt.

Er: Eigentlich gibt es 3: Marios Stoneworld und Hart am Wind: Absolut stimmige und super gemachte Stationen, schöne  Geschichten und tolle Location. Dexter ein Muss für jeden Fan der Serie.

Hund: Ich mag alle Caches, bei denen ich unterwegs baden kann.

Welches ist der Cache, der Euch bisher am wenigsten gefallen hat und warum?

Sie/Er: Im Allgemeinen sind es sinnlos platzierte Dosen, die auch nie mehr gewartet werden.

Hund: Stadt-Caches samstags in Trier. Stress pur.

Welches war Euer verrücktestes Erlebnis beim Geocachen?

Sie/Er: Bis wir endlich nach 3 DNF’s unseren 1. Cache gefunden haben.

Die Nacht, in der wir völlig ungeplant  alle  Lichtspruch zum Muggelplaneten Nachtcaches gemacht haben und zur Belohnung FTF am Bonus loggen konnten.

Hund: Als ich bei Mona’s Surprise am Bonus den großen Knochen NICHT mitnehmen durfte.

Das mag ich am Geocachen:

Sie/Er: die teilweise witzigen und verrückten Verstecke,  die sich die Owner einfallen lassen; neue Orte und schöne Plätze zu entdecken; Nachtcaches; Lost Places; Caches, die einen richtig in ihren Bann ziehen.

Hund: Die vielen Käseleckerlies, die ich von Team-Mirtinugil und  Emili Erdbeer unterwegs bekomme.

Das mag ich am Geocachen weniger:

Sie: Hingeworfene Dosen; Meckerer, das Hobby soll Spaß machen.

Er: Sinnlos platzierte Dosen, die im Dreck liegen; Kurzlogs.

Hund: Cacher, die mich ignorieren und nicht kraulen.

Das darf in meiner Cacherausrüstung nicht fehlen:

Sie: Garmin,  Stift, Taschenlampe.

Er: GPS, Stift, Multitool, Akkus, Handschuhe, Messer, Pinzette, Magnet, Schnur, Draht und Taschenlampe.

Hund: Leckerlies und mein Bällchen, Zeckenzange.

Habt Ihr eine eigene Webseite oder seid Ihr in den sozialen Medien unterwegs um über Euer Geocaching zu berichten?

Sie/Er: Facebook

Wieviele Geocoins besitzt Ihr und welches ist Eure Lieblingscoin?

18

Sie:  Darkest Dreams Geocoin

Er: 50 Year Calender Geocoin

Hund: The Lion Dog Geocoin

GPS-Gerät oder Smartphone?

Sie/Er: GPS-Gerät

Hund: Muss  so oder so mit.

Tradi oder Mystery?

Sie/Er: Multi

Hund: Tradi, da muss ich nicht so lange an den Stationen warten.

Travelbugs – mitnehmen oder liegen lassen?

Sie/Er: Mitnehmen, Reisende sollte man nicht aufhalten.

Hund: Hab einen um den Hals, also immer mitnehmen.

Wie wichtig sind Euch Meilensteine und wisst Ihr schon, welchen Cache Ihr an Eurem nächsten machen wollt?

Sie/Er: Für die 1.000er suchen wir uns etwas Besonderes aus. Die Nr. 4.000 ist aber noch unklar.

Hund: Ich durfte leider bei 2.000 + 3.000 nicht mit, aber ich hoffe auf die 4.000.

Euer Tipp für Leute, die mit dem Geocaching anfangen wollen?

Sie/Er:  Besucht Events um Cacher kennenzulernen.

Hund: Legt euch einen Hund zu. Der will bei Wind und Wetter ständig raus.

* * *

Allgemeine Informationen und eine Übersicht über alle bisher geführten Interviews findet Ihr auf der Seite der Interview-Serie. Dort könnt Ihr auch nachlesen, was zu tun ist, falls auch Ihr Euch als Cacher des Saarlandes vorstellen möchtet!

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  2 Antworten zu “wirmithund – Wir sind das Saarland!”

  1.  

    Wieso durfte der Hund bei der Frage nach der Webseite/Soziale Netzwerke nicht zu Wort kommen???????????? :-)

    Sehr schönes Interview. 5 Sterne.

    Gruß Sawyer.

  2.  

    Hier wie erwartet ein Kommentar. Grins
    Ein schoenes Interview. ….aber am besten gefaellt mir die sache mit dem hund.
    Wir haben ne katze….die wird das naechste mal azch mit einbezogen.

    Gruesse an alle Beteiligten

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »