Mrz 012012
 

Ja, ich gehöre nun auch zu dem Kreis, die sich die Diamond-Badge für das Finden je eines Caches an jedem der 366 Kalendertage eines Jahres erarbeitet haben.


Gestern war es dann endlich soweit. Schalttag! Der 29. Februar gibt es ja nur alle vier Jahre – so musste dieser Tag auch zum Cachen genutzt werden. Somit ist meiner persönliche “Funde nach Kalendertagen”-Matrix nun voll:



Jeder Cacher, der gestern ebenfalls einen Cache gefunden oder auch einen Event besucht hat, wurde dann von Groundspreak auch noch mit einem Souvenir belohnt:


In groß ist es natürlich noch ein wenig schöner…


Und wazu nun das Ganze? Zum einen natürlich eine Form der Zufriedenheit mal wieder eine persönlich gesetzte Herausforderung geschafft zu haben und zum anderen natürlich die Vorbedingung für einen bestimmten Challenge-Cache geschafft zu haben: Cache Challenge: Project 366. Hierfür kann ich mir nun die Logfreigabe holen und dann, wenn ich endlich mal in der Nähe bin, diesen Cache angehen. Danach gibt’s dann auch ein Banner, was wieder in der persönlichen Statistik verwendet werden darf:


Auf Twitter habe ich gestern dann noch gelesen, dass es auch Projekt-366 Verweigerer gibt, die bewusst am Schalttag nicht cachen waren. Naja, wir sind ja auch in der Fastenzeit…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  Eine Antwort zu “Projekt 366 geschafft!”

  1.  

    Fast hätte ich "Glückwunsch" geschrieben, aber nachdem die Matrix ja nun voll ist, sehe ich die Gefahr, dass du in ein tiefes Loch zu fallen drohst ;) …

    Hätte ich gestern Cachen gewollt, hätte ich auch bewusst verweigert – so wollte ich ganz einfach nicht und hab's auch nicht gemacht :). Ich hatte schließlich schonmal ein Hobby, dass ich wegen zunehmendem Zwang ganz hab sein lassen, das will ich mir dieses Mal ersparen.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »