Nov 092011
 

Diese Wochen waren zwei Artikel in der Saarbrücker Zeitung, die für Geocacher interessant sein könnten:

  • Ein neues Buch über die Unterwelt von Saarbrücken
  • Ein Portrait über den UrBex-er Stefan, der allerlei Lost-Places gefilmt hat

Die Neuerscheinung
Bei der Neuerscheinung handelt es sich um das Buch “Unterirdisches Saarbrücken: Stollen – Bunker – Felsenkeller. Einblicke in den Saarbrücker Untergrund” von Florian Brunner.


Besonders interessant finde ich die in der Beschreibung erwähnten Karten. Das Buch hat 208 Seiten und 369 farbige Fotos/Tafeln/Karten/Zeichnungen. Vielleicht bieten sie die Möglichkeit einige, der im Buch vorgestellten Orte, selbst zu besichtigen.

Das Buch ist im Geistkirch-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Der Preis ist 37,80€. 
Bei Amazon ist es auch gelistet aber noch nicht verfügbar.

Das Portrait
Der Artikel ist im Saarland-Teil der Saarbrücker Zeitung am 8. November erschienen. Der Artikel umfasst fast eine ganze Seite und erklärt zunächst kurz das Urban-Exploration. Danach wird der UrBex-er Stefan vorgestellt. Im Artikel ist auch sein Pseudonym bei YouTube erwähnt: 308nm.


Natürlich habe ich gleich mal in seinen Kanal geschaut und dort auch einige Filme über Lost-Places im Saarland gefunden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  2 Antworten zu “Lost-Places im Saarland”

  1.  

    Quatsch, urbexing wird doch auch langsam zum massensport, die freuen sich doch auf neue Locations :) haha, ich bin schadenfroh, ich weiß..
    Die edlen Urbexer…

  2.  

    Zitat: Natürlich habe ich gleich mal in seinen Kanal geschaut und dort auch einige Filme über Lost-Places im Saarland gefunden.

    … und auch gleich genaue Angaben wo man die Locations findet… jeder UrbExler wird hier die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. :-(

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »