Mystery-Wizard: Update bei den Werkzeugen

Vor ein paar Tagen habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden an meinem Herzensprojekt, dem Mystery-Wizard, weiterzuarbeiten. Ich habe zum einen das Script an die aktuellen Browserversionen angepasst und habe bei den Werkzeugen eine Erweiterung vorgenommen.

In diesem Beitrag stelle ich Euch die Erweiterung vor und erkläre Euch, wie einfach sie zu benutzen ist. Schaut doch mal rein!

 

 

Die Erweiterung zum Entschlüsseln mit Passwort

Sobald Ihr Euren Mystery-Wizard mindestens auf die Version 3.3.1816 aktualisiert habt, sollte Euch unter Werkzeuge der neue Menüpunkt “Passwort-Chiffre” aufgefallen sein.

Klickt Ihr auf diesen, so öffnet sich die neue Seite der Verschlüsselungs-Analyse.

Hier kann man in das erste Eingabefeld (“Schlüssel”) den Schlüssel und in das darunterliegende Eingabefeld (“Text”) den Text eingeben, den man mit diesem Schlüssel entschlüsseln möchte. Zur Zeit habe ich die Chiffren Vigenère und Playfair integriert. Nach dem Klick auf den Button “Analyse” wird in der Tabelle darunter die jeweilige Entschlüsselung mit dem von Euch eingegebenen Schlüssel angezeigt.

Wie bei den anderen Werkzeugen auch, kann man es mit einem markierten Text über das Kontextmenü aufrufen, der dann automatisch in das Eingabefeld für den zu entschlüsselnden Text eingefügt wird.

Die Vigenère-Verschlüsselung habe ich schon bei einigen Rätseln gefunden, sie scheint bei Geocachern sehr beliebt zu sein. Die Playfair-Verschlüsselung ist dagegen eher selten, da sie leicht an der zwingend erforderlichen geraden Anzahl von Zeichen im verschlüsselten Text zu erkennen ist.

 

Das Update auf die neue Version

Ihr könnt die neue Version des Mystery-Wizards über die Update-Funktion Eures Script-Managers (Greasemonkey, Tampermonkey, Violentmonkey, …) installieren. Sollte dies wider Erwarten nicht funktionieren, könnt Ihr dieses User-Script auch über den folgenden Link installieren:

Download Mystery Wizard Userscript!

Wer den Mystery-Wizard noch nicht kennt und nicht weiß, wie man ihn installiert, findet im Artikel “Mystery-Wizard: Versteckte Informationen im Listing anzeigen” eine Anleitung und eine Beschreibung der Grundfunktionen. Im Laufe der Zeit habe ich einige Artikel geschrieben, die die jeweiligen Erweiterungen erklären. Darunter ist auch ein Artikel, der einen kompletten Satz meiner Schulungsfolien zum Mystery-Wizard enthält.

Wenn die Installation bzw. das Update erfolgreich war, sollte beim Öffnen einer Geocaching-Liste im Browser folgender Hinweis erscheinen:

Um diesen Hinweis zu schließen, genügt es, auf den Bildschirm zu klicken, und die Infobox wird nicht mehr angezeigt.

 

Eine Bitte an Euch

Leider habe ich zur Zeit nur wenig Zeit, den Mystery-Wizard weiterzuentwickeln. Daher ist auch die Testphase für diese Version etwas kurz ausgefallen. Wenn ihr Fehler findet, schreibt bitte einen aussagekräftigen Kommentar unter diesen Beitrag und ich werde sehen, ob und wie ich den gemeldeten Fehler beheben kann.

** ** ** ** ** **

Wie gefällt Euch dieses Update? Was wünscht Ihr Euch noch für die Zukunft? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert