Mein Test: La Sportiva Rowan Zip-Off Pant

Heute möchte ich Euch eine neue lange Tourenhose aus dem Hause “La Sportiva” vorstellen: die Rowan Zip-Off Pant mit abnehmbaren Beinen, die ich in den letzten Wochen ausgiebig testen durfte.

Vorab: Diese Hose könnte meine neue Lieblings-Tourenhose werden, wenn mich nicht ein kleines Detail stören würde. Schaut doch mal rein – vielleicht ist sie ja was für Euch?

 

 

Die La Sportiva Rowan Zip-Off Pant

Anfang März ist eine Pressemitteilung von La Sportiva in mein Postfach geflattert, welche über eine neue “technische” Tourenhose mit abnehmbaren Beinen informierte. Daraufhin habe ich Kontakt zum PR-Team aufgenommen und nett gefragt, ob ich ein Testmuster bekommen könnte. Zu meiner Überraschung hat La Sportiva gleich zugesagt.

Ende April hatte ich “meine” Hose dann endlich im Briefkasten. Gleich die erste Anprobe hat mich begeistert. Die Hose ist sehr leicht und der Stoff sehr angenehm auf der Haut. Laut Herstellerangabe bestehen der Hauptteil und die Einsätze aus 85% wiederaufbereitetem Polyamid und 15% Elasthan, sowie die Hosentaschen aus 100% wiederaufbereitetem Polyester. In der Größe L wiegt die komplette Hose gerade mal 330 Gramm.

La Sportiva bezeichnet diese Hose als technische Wanderhose, da auf der Webseite die folgenden Symbole für die Hose angezeigt werden:

  • Hoch atmungsaktives Produkt für einen optimalen klimatischen Komfort.
  • Komfortabel und reaktive Kleidungsstücke, welche maximale Beweglichkeit garantieren.
  • Sehr stark gegen Abnützung, für besondere Langlebigkeit des Produktes.
  • Diese Produkte wurden für den schnellen Skitourengeher entwickelt, für all jene, die das Gewicht auf ein Minimum einschränken wollen
  • Zweite Schicht: bietet zusätzliche thermische Isolierung bei Minusgraden und unterstützt die Beseitigung des Schweißes dank erhöhter Atmungsaktivität.
  • La Sportiva führt Fasern und Füllungen ein, welche aus recyceltem Polyester gewonnen werden, RePET® zertifiziert sind und aus Plastikflaschen am Ende ihres Verwendungszyklus gewonnen werden.

Das Aussehen ist ja immer Geschmackssache – mir gefallen Optik und Farbe sehr gut. Hier zeige ich Euch die Vorderseite …

… und hier die Rückseite.

Aber lasst uns mal in die Details schauen: Die Hose hat an den Beinen jeweils einen Reißverschluss, mit dem der untere Umfang des Beines um gute 9 cm erweitert werden kann. Das ist ganz praktisch, da ich so meine Wanderhalbschuhe nicht ausziehen muss, wenn ich die Beine abnehmen möchte.

Auf der rechten Seite befindet sich am Oberschenkel eine große Seitentasche mit einem orangefarbenen Reißverschluss.

Die Tasche ist groß und so geht ein zweimal gefaltetes DIN A4 Blatt gut hinein. Auch eine China-Kladde (A6) sollte zusammen mit einem Kugelschreiber gut passen.

Die Hose hat hinten auf der rechten Seite eine Gesäßtasche mit Reißverschluss, in der ich meinen Geldbeutel sicher transportiert habe.

Am oberen Ende haben die Designer der Hose einen Abschluss mit einem elastischen Bund und einem Kordelzug gewählt. Die Kordel ist dabei nicht komplett umlaufend, sondern reicht nur bis zum Anfang des elastischen Bundes.

Hier eine Ansicht der geöffneten Hose: Zusätzlich zum Reißverschluss gibt es oben noch einen Haken, der verhindert, dass der Reißverschluss im geschlossenen Zustand belastet wird und er sich vielleicht sogar ungewollt selbst öffnet. Daneben seht ihr die grüne Kordel.

Die Hose hat rechts und links jeweils eine große Fronttasche ohne Reißverschluss. Im Folgenden habe ich mal versucht mich selbst mit der Hose vor dem Spiegel zu fotografieren, damit Ihr einen Eindruck bekommt, wie die Rowan Zip-Off Pant am Menschen ausschaut. Hier von vorne …

… und von der Seite. Übrigens die Reißverschlüsse der Beine sind sowohl innen als auch außen abgedeckt und nicht auf der Haut zu spüren. An der Seite ist die große Seitentasche gut zu sehen.

Anschließend habe ich die Beine mal abgenommen. Auch als kurze Hose gefällt sie mir sehr gut.

Aus der Nähe …

… und von vorne.

Dann nochmal in der Ansicht mit eingestecktem T-Shirt…

… und mit etwas enger gezogenem Kordelzug.

Und hier zeigt sich der einzige Kritikpunkt, den ich an der La Sportiva Rowan Zip-Off Pant gefunden habe: Mit eingezogener Kordel steht die Hose vorne etwas ab. So kann man eigentlich nur noch mit einem T-Shirt darüber aus dem Haus gehen, oder was meint Ihr?

Dabei waren die Designer echt aufmerksam und haben sich viele Gedanken gemacht: So haben die abzippbaren Beine Reißverschlüsse in unterschiedlichen Farben, so dass ich gleich weiß, welches Bein wohin gehört.

Bedingt durch den elastischen Bund muss die Hose so gekauft werden, dass sie optimal sitzt.

Sollte der Bund mal etwas ausleiern, so beginnt die Hose zu rutschen.

Leider fehlen (entgegen der Beschreibung auf der La Sportiva Webseite) bei meiner Hose die “Gürtelschlaufen mit niedrigem Profil”, weshalb ich nicht einfach einen Gürtel darüber ziehen kann.

Update 9. Juni 2022: Nach Rücksprache mit einem Marketingverantwortlichen habe ich erfahren, dass es sich bei den “Gürtelschlaufen mit niedrigem Profil” um einen Übersetzungsfehler handelt: In der englischen Produktbeschreibung heißt es „Low Profile Belt Loops“, aber damit ist einfach nur die flache Kordel am Bund gemeint, mit der sich der Bund fixieren lässt. Diese Hose hat also definitv keine Gürtelschlaufen.

Die Hose ist packbar – ich kann sie sehr klein zusammenrollen und in einen Transportbeutel stecken, der leider nicht zum Lieferumfang gehört.

 

Der Preis für die “La Sportiva Rowan Zip-Off Pant”

Beim Hersteller ist diese Hose für Herren derzeit für 139€ zu haben. Da die La Sportiva Rowan Zip-Off Pant noch recht neu ist, habe ich bei Amazon derzeit nur das Modell für Frauen für 125,06€ gefunden.

Werbung

 

Transparenzhinweis

Die “La Sportiva Rowan Zip-Off Pant” wurde mir für diesen Testbericht freundlicherweise kostenlos von La Sportiva zur Verfügung gestellt und ich darf sie anschließend behalten. Wer mich kennt, weiß, dass dies meine Objektivität bei diesem Testbericht nicht beeinflusst. Die Besprechung beschreibt die ehrliche Meinung von mir über diese technische Wanderhose.

 

Mein Fazit

Ich hoffe, Ihr habt gemerkt, wie begeistert ich von dieser Hose berichtet habe. Sie gefällt mir wirklich gut und sie würde sicher zu meiner neuen Lieblingswanderhose werden, wenn da nicht die Sache mit dem elastischen Bund und den fehlenden Gürtelschlaufen wäre. Ich bin derzeit am Überlegen mal beim Schneider um die Ecke vorbeizuschauen, ob der mir nicht helfen kann?

Grundsätzlich ist die Rowan Zip-Off Pant eine tolle Hose mit vielen praktischen Elementen, wie die vielen großen Taschen, die abnehmbaren Beine, der angenehme Stoff und nicht zuletzt das tolle Aussehen. Sie ist bequem und sie schränkt meine Beweglichkeit in keinster Weise ein.

Habe ich nur meinen Geldbeutel in der Hose, so sitzt sie angenehm und rutscht nicht. Packe ich aber noch meine Geocaching-Utensilien in die Front- und Seitentaschen, so beginnt die Hose, wenn ich mich bewege, leicht zu rutschen. Um das zu verhindern, muss ich den Kordelzug enger stellen und die Hose steht dann bei mir etwas ab. Vielleicht hätte ich mir diese Hose etwas enger bestellen sollen?

Meine Bitte an den Hersteller: Macht bitte einige Gürtelschlafen an die Hose – dann habt ihr eine wirklich sehr tolle Wander- und Tourenhose geschaffen!

** ** ** ** **

Wie gefällt Euch diese Hose? Habt Ihr schon eigene Erfahrungen gemacht? Welche Wanderhose nutzt Ihr beim Geocaching? Wie immer freue ich mich über Euer Feedback unter diesem Artikel!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

3 Kommentare:

  1. Mit dem Beinkleid könntest Du auch Signal gehen. Nur das rote Shirt müsste dann noch ein grünes sein :-)

  2. Hallo Jörg,

    vielen Dank für den Test,
    Die Hose gefällt mir bis auf die Farbe sehr gut. Falls der Hersteller sie auch in einer unauffälligen Farbe anbietet, denke ich über einen Kauf nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.