Update: BaseCamp – Mit GSAK Cache-Icons statt Schatzkisten!

Ich habe das GSAK-Makro, mit dem Ihr in Basecamp die Cache-Icons statt den Schatzkisten anzeigen könnt, aktualisiert: Das Makro kann nun auch die Unterwegpunkte importieren und mit einem passenden Symbol anzeigen.

Das aktualisierte GSAK-Makro Export2Basecamp findet Ihr in diesem Beitrag zum Download …

 

 

Download und Installation

In dem Artikel „BaseCamp: Mit GSAK Cache-Icons statt Schatzkisten!“ habe ich ausführlich erklärt, wie dieses Makro installiert wird. An dieser Vorgehensweise hat sich bis auf die herunterzuladende Archiv-Datei nichts geändert. Die neue Datei findet Ihr unter dem folgenden Link:

GSAK-Makro Export2Basecamp herunterladen

Die Archivdatei enthält eine sogenannte Batch-Datei für Windows, die die Geocaching-Symbole von GSAK nach Basecamp kopiert. Diese müsste Ihr nur einmal aufrufen – und das auch nur, wenn in Eurem Basecamp die Geocaching-Symbole noch nicht angezeigt werden. Das aktualisierte Makro trägt die Versionsnummer 2.1 – diese sollte bei der Installation über die alte Version angezeigt werden.

 

Die Verbesserungen

Startet Ihr die neue Version des GSAK-Makros Export2Basecamp, so wird ein Dialog angezeigt, in dem Ihr den Dateipfad zur Exportdatei auswählen könnt. Neu ist, dass sich darunter nun eine Auswahlbox für die Unterwegpunkte befindet. Diese ist standardmäßig ausgewählt.

Startet Ihr nun den Export durch einen Klick auf den „Start Export“ Knopf, so wird die Exportdatei mit allen Unterwegpunkten der in GSAK angezeigten Caches an der von Euch angegebenen Stelle erzeugt. Möchtet Ihr keine Unterwegpunkte exportieren, so klickt bitte einmal auf die Auswahlbox und das Häkchen wird entfernt. Startet Ihr nun den Export, so werden keine Unterwegpunkte in die Exportdatei geschrieben.

Importiert Ihr eine vom Export2Basecamp erzeugte Datei mit Unterwegpunkten, so werden diese in Basecamp mit den passenden Geocaching-Symbolen (den gleichen Symbolen, wie in GSAK) angezeigt. Alle virtuellen und gegenständlichen Stationen eines Geocaches werden mit einer blauen Flagge angezeigt.

Alle Referenzpunkte und der Beginn eines Weges (Trailhead) werden mit einem schwarzen Punkt angezeigt. Parkplätze in den Wegpunkten werden mit dem Parkplatzsymbol von Basecamp (Garmin) dargestellt.

Bei allen Unterwegpunkten wird der jeweilige Typ und Kommentar in den Wegpunkt geschrieben. Ein Doppelklick auf den Unterwegpunkt öffnet in Basecamp den zugehörigen Dialog. Unter dem Tabreiter „Hinweise“ können diese Informationen eingesehen werden. Am unteren Rand dieses Dialoges findet Ihr auch den Link zur Geocaching-Listing. Ein Doppelklick darauf öffnet den Link und zeigt die zugehörige Geocaching-Beschreibung an.

Derselbe Dialog kann auch für Geocaches (Wegpunkte mit Geocaching-Symbolen) geöffnet werden. Dort findet Ihr unter den Hinweisen in der neuen Version des Makros auch den dekodierten Hinweis (hint).

Unten befindet sich ebenfalls der Link zum Öffnen der zugehörigen Cache-Beschreibung.

 

Besonderheiten von Basecamp unter MacOS

Grundsätzlich können die Exportdateien, die mit dem Export2Basecamp-Makro erzeugt wurden, auch in ein Basecamp importiert werden, welches unter MacOS auf einem Apple-Computer läuft. Leider kann ich für diesen Fall kein Script anbieten, welches die Symbole kopiert, da ich Euer GSAK auf einem Mac-Computer nicht finden kann.

Für die technisch versierten unter Euch, gebe ich Euch eine kurze Beschreibung dessen, was zu tun ist um auch in einem Basecamp unter MacOS die Geocaching-Symbole angezeigt zu bekommen. Als erstes müsst Ihr die Bilddateien von GSAK in ein neues Verzeichnis auf Eurem Mac kopieren. Diese liegen nun als .gif-Dateien vor. Leider kann die Basecampversion von MacOS nicht mit .gif-Dateien umgehen, weshalb Ihr die Bilddateien von .gif nach .png umwandeln müsst. Das könnt Ihr mit Imagegick erledigen, welches sich über homebrew einfach auf einem Mac installieren lässt. Nun müsst Ihr noch die .png-Bilddateien wie folgt umbenennen:

Anschießend kopiert Ihr die .png-Symbole in das folgende Verzeichnis: „/Benutzer/<euer Benutzername>/Library/Application Support/Garmin/Custom Waypoint Symbols/“. Dabei ist „<euer Benutzername>“ durch Euren Benutzernamen auf Eurem Mac-Computer zu ersetzen. Bittet startet nun Basecamp neu. wenn alles funktioniert hat, dass sollte bei der Symbolauswahl am unteren Ende die Geocaching-Symbole angezeigt werden.

Falls Ihr einen Mac-Computer benutzt und dieser Anleitung gefolgt seid, so würde ich mich über eine kurze Rückmeldung freuen …

** ** ** ** ** **

Nutzt Ihr dieses Makro? Wie hat euch dieses Update gefallen? Was fehlt Euch in diesem Makro noch? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Ein Kommentar:

  1. Super Sache! Soetwas habe ich gesucht und funktioniert auf Anhieb.
    Danke Saarfuchs für deine unermüdliche Motivation dich diesem Hobby zu widmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.