Ein neuer alter Cachetyp kommt für ein Jahr zurück!

Am Dienstagabend kommunizierte das HQ, dass in 2020 ein neuer alle Cachetyp zurückkommen wird: Nur im Jahr 2020 wird es möglich sein einen sogenannten „Locationless Cache“ anlässlich des zwanzigsten Geburtstages von Geocaching zu loggen.

Wer in 2020 vor hat ein Mega- oder gar Giga-Event zu besuchen hat gute Chancen diesen EINEN Cache loggen zu können.

 

 

Was ist ein Locationless Cache?

Im Prinzip ist ein „Locationless Cache“ eine Art „Reverse Cache“, bei dem das Objekt (z.b. eine gelbe Telefonzelle) vorgegeben ist und Ihr unter Angabe der Koordinten, wo Ihr ein solches Objekt gefunden habt, loggen könnt.

Auf geocaching.com ist das Folgende zum „Locationless Cache“ zu lesen:

Ein „Locationless Geocache“ (also ein ortsunabhängiger Geocache oder „Rückwärts-Geocache“) kann als das Gegenteil eines Traditionellen Geocaches verstanden werden: Anstatt einen verborgenen Behälter zu finden, suchte man ein spezielles Objekt und loggte dessen Koordinaten. Diese Geocache-Art kann nicht mehr neu eingestellt oder als Fund geloggt werden; neue ortsunabhängige Geocaches sind inzwischen eine Kategorie auf Waymarking.com.

Im Januar 2006 wurden alle bis dahin noch auf geocaching.com existierenden Listings vom Typ „Locationless Cache“ archiviert und auf waymarking.com übertragen. Darauf weiss auch ein aktuelles Lackey-Log hin. Die Listings sind inzwischen gegen Logs gesperrt. Somit war es für Geocacher, die nach Januar 2006 begonnen haben, nicht mehr möglich diesen Cachetyp zu bekommen.

 

Wo finde ich das Listing dieses EINEN Locationless Cache?

Das HQ hat sich entschlossen anlässlich des zwanzigsten Geburtstages von Geocaching genau einen Locationless Cache zu veröffentlichen. Dies wurde am 17.12.2019 von Bryan selbst erledigt. Unter dem folgenden Link findet Ihr das Listing:

Find Signal the Frog® – Locationless in 2020

Bitte beachtet, dass es derzeit noch gesperrt ist bis die Dinge auf Reisen gehen, die Ihr finden müsst!

 

Was muss ich tun, um diesen Cache loggen zu können?

Im Listing ist die Logbedingung leider nur in englischer Sprache erklärt. Im Blog von geocaching.com findet Ihr (wenn nötig) die Übersetzung:

Um den Locationless Cache zu loggen, musst Du das lebensgroße Signal-der-Frosch-Maskottchen oder das offizielle Signal-der-Frosch-Banner 2020 finden und ein Foto von Dir oder einem persönlichen Gegenstand mit Signal machen.

Dazu muss man wissen, dass auf vielen Mega-Events ein lebensgroßer Signal zu bestimmten Zeiten über das Gelände läuft. Leider ist dies nicht zwingend bei allen Mega-Events gegeben, da die Orgateams die Reinigung des Kostüms selbst zahlen müssen. Das HQ hat mehrere dieser Signal-Kostüme, so dass auch bei parallel stattfindenden Megaevents eine gewisse Chance gegeben ist, auf beiden den begehrten Frosch anzutreffen. Wo das Plakat im Listing erwähnte Plakat anzutreffen sein wird, ist mir auch noch nicht klar.

Bitte beachtet, dass Ihr diesen Cache nur im Jahr 2020 loggen könnt. Er wird zum 1. Januar 2021 archiviert (und ich vermute auch gesperrt) werden.

 

Mein Fazit

Im Grunde ist dies eine schöne Idee auch Geocachern, die das Spiel erst nach 2006 begonnen haben, eine Möglichkeit zu geben, dieses Cache-Icon für ihre Statistik zu bekommen. Einziger Wermutstropfen – es wird nach jetzigem Kenntnisstand zwingend der Besuch einer Geocaching-Großveranstaltung notwendig sein, was ja nicht jedermanns Sache ist.

Ich denke für die Orgateams, die in 2020 ein Mega geplant haben, wäre es eine besuchersteigernde Maßnahme auf die Anwesenheit des Signals oder des Plakates – und damit der Möglichkeit diesen besonderen Cache loggen zu können – in ihrer Werbung hinzuweisen. Vielleicht ist das ja auch eine Maßnahme den in Deutschland sinkenden Zahlen von Besuchern pro Mega-Event entgegenzuwirken? Naja, um ehrlich zu sein, glaube ich das nicht wirklich!

Da ich auf dem Mega in Bonn sein werde um zwei Vorträge zu halten, werde ich bei dieser Gelegenheit mal schauen, ob ich dort vielleicht schon diesen EINEN Cache loggen kann …

** ** ** ** ** **

Wie denkt Ihr über dieses Weihnachtsgeschenk des HQ? Wollt Ihr diesen Cachetyp haben? Oder habt Ihr Ihn vielleicht schon? Wie immer freue ich mich über Eure Kommentare unter diesem Artikel!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

3 Kommentare:

  1. Die Art von Caches ist nicht mein Fall -habe es mal auf opencaching ausprobiert: man hielt ständig Ausschau nach irgendwelchen Objekten und nahm dadurch garnicht mehr die Umgebung richtig war. Empfand ich als zu stressig.
    In diesen Fall gibt es allerdings nur einen „Cache“ und sowohl die zeitlichen als auch örtlichen Rahmenbedingungen sind eng umrissen. Ich denke, viele werden die Gelegenheit für das Icon nutzen – würde ich auch machen, wenn ich zufällig die Gelegenheit hätte. Allerdings werde ich deswegen nicht extra zu einen Mege/Giga-Event fahren – da muß das Event selbst der Anlaß sein.

    Fazit: nettes Gimick, aber mich tangiert es nicht.

  2. Wir sind absolute GelegenheitsCacher und uns motiviert so eine aussergewöhnliche Aktion durchaus. Kein absolutes ‚must have‘, wenn jedoch ein Event in der Nähe stattfinden sollte, wie z.B. das Mega in Mainz seiner Zeit, würden wir einen Ausflug planen!

  3. Ich finde das nicht schlecht, aber wenn es das nicht gäbe, würde es mich auch nicht groß stören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.