Paterboärn 2020: Interview mit dem Orga-Team

Anfang Mai findet im kommenden Jahr das Megaevent „Paterboärn 2020“ statt. Grund genug für mich mit dem Orga-Team ein ausführliches Interview zu führen.

Leider liegt das Event parallel zu dem Giga in Prag. Vielleicht helfen Euch die Antworten des Orga-Teams bei der Entscheidung ob und welche Events Ihr in 2020 besuchen wollt?

 

 

Das Interview

Wie seid Ihr auf die Idee zu einem Mega-Event gekommen und was ist Eure Motivation die viele Arbeit auf Euch zu nehmen?

Unsere Idee ein Geburtstagsevent zum 20-jährigen Geburtstag vom Geocaching zu veranstalten reifte schon lange in uns heran. 2017 trafen wir uns das erste Mal im Orgateam und veröffentlichten auch in diesem Zeitraum auf einigen bekannten Portalen unseren Eventtermin. Viele Orga Mitglieder sind schon 10 Jahre und mehr bei diesem schönen Hobby aktiv und wollten einen Ort schaffen, um mit allen Bekannten und Freunden und natürlich neuen Cachern diesen Tag zu feiern. Ob wir wirklich 500 WA erreichen und sich so viele Geocacher für uns entscheiden, liegt allerdings in den Sternen und liegt ganz in den Händen aller Cacher. Wir würden uns allerdings sehr darüber freuen, denn unsere Motivation rührt daher, dass die Geocaching Community für uns nach dieser langen Zeit nicht nur ein Hobby ist. Beim Megaevent Projekt GeoGames 2011 in Leipzig sah man viele Geocacher mit dem T-Shirt-Aufdruck: ?Dosen gesucht, Freunde gefunden!? Dieses Motto finden wir seit Jahren passend, da wir bei diesem grandiosen Hobby nicht nur Caches finden durften, sondern auch einige langjährige Freundschaften in dieser Zeit entstanden sind.

In welcher Location wird Euer Mega stattfinden? Warum habt Ihr gerade diesen Ort ausgewählt?

Unser Hauptevent am Samstag wird auf dem Monte Scherbelino komplett im Grünen unter freiem Himmel und ohne Halle stattfinden. Diese Eventlocation bietet uns alles was wir uns für unser Event vorgestellt haben. Zurück in die Natur, die die Cacher so lieben, eine entspannte Atmosphäre, um mit allen Cachern ins Gespräch zu kommen, und viel Platz, um den 20-jährigen Geburtstag mit einigen Geburtstagsspielen zu feiern. Außerdem bietet der ?Monte? einen tollen Ausblick über die Stadt Paderborn.

Welche Einschränkungen (keine Hunde, nicht barrierefrei, ?) wird es bei Euch geben? Gibt es eine Maximalzahl an Teilnehmern, die diese Location besuchen dürfen?

Der Besuch unseres Events soll für alle Geocacher geeignet sein. So werden auch Programmpunkte für Familien mit Kindern und für Cacher mit Hunden enthalten sein. Die Wege abseits der Straße sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Zu beachten ist allerdings, dass die Eventfläche größtenteils aus Rasenfläche besteht und die etwas längeren Wegstrecken vom Parkplatz zum Event. Je nachdem, wo man parken wird, und welchen Weg man wählt, sind das ab ca. 400 m. Das Naherholungsgebiet selber schränkt uns nicht in der Teilnehmerzahl ein.

Welche Infrastruktur (sanitäre Anlagen, Essen/Trinken, wind & wettergeschützte Bereiche, Sitzmöglichkeiten, ?) werden Eure Besucher vorfinden?

Unsere Besucher werden sich hauptsächlich im Freien aufhalten. Pavillons werden bei jeder Wetterlage, ob Regen oder Sonne, zur Verfügung stehen. Ebenso werden Sitzplatzmöglichkeiten, Getränke und Verpflegungsmöglichkeiten den ganzen Event-Tag über vorhanden sein.

Gibt es Parkplätze in der Nähe? Wenn ja, was werden diese pro PKW kosten?

Kostenfreie Parkplätze werden sich direkt an der Eventlocation und im Umkreis dieser befinden. Sie werden den Teilnehmern ohne zuzügliche Kosten zur Verfügung stehen.

Wird es Stellplätze für Wohnmobil-Cacher auf dem Eventgelände geben?

Wohnmobil-Cacher können leider nicht direkt auf dem Eventgelände im Naherholungsgebiet parken. Allerdings bietet das Paderborner Land viele schöne und naturnahe Campingplätze.

Wie hat sich Euer Orga-Team gefunden? Gibt es einen ?Haupttreiber? im Team?

Wir kennen uns alle schon über die 10 Jahre und unterstützen uns bei allen Aufgaben. Wir halten es wie im Fußball ? es braucht das Team zum guten Gelingen.

Wie groß ist derzeit Euer Orga-Team? Reicht diese Kapazität aus, um das Mega zu stemmen? Wie ist Eure Aufgabenverteilung im Team?

Unser Kernorgateam besteht zurzeit aus sechs aktiven Geocachern. Eine kleine Vorstellung unserer Orga-Mitglieder wird demnächst auf unserer Homepage folgen.

Wie ist bisher die Organisation Eures Mega-Events gelaufen? Was war dabei das größte Problem und wie habt Ihr es gelöst?

Unsere Eventplanung hatte bis jetzt viele Höhen und einige Tiefen. Das größte Problem bereitete uns eine Eventlocation in Paderborn für unser geplantes Event zu finden. Mit viel Herzblut und Durchhaltevermögen haben wir uns als Orga-Team auch durch schwierige Zeiten manövriert und hoffen natürlich, dass vielen Cachern unser Konzept gefällt.

Gibt es offene Punkte, die bis zum Event noch geklärt werden müssen?

Wir sind zwar schon lange Geocacher, Eventausrichter im Miniformat und Mega/Gigaevent-Besucher, aber da wir absolute Neulinge in der Eventplanung in dieser Größenordnung sind, gibt es noch einige Punkte zu organisieren und zu klären.

Habt Ihr für die Planung Eures Megaevents ein besonderes Motto? Gibt es ein besonderes Ziel, welches Ihr mit Eurem Mega verfolgt?

Unser Motto ?Paterboärn 2020 ? Celebrating 20 years of geocaching? haben wir schon seit 2017. Wir möchten gerne das 20-jährige Bestehen mit einer atmosphärisch entspannten Geburtstagsfeier verbringen. Unser Ziel ist es unser schönes Hobby wieder zurück zur Natur zu bringen und zurück zu den eigenen Wurzeln. Unser Konzept zielt nicht darauf ab größer, besser, weiter, höher oder lauter zu sein als alle anderen. Wir hoffen einfach auf ein schönes Miteinander und das alle Cacher Freude daran finden, einen entspannten Tag bei uns in unserer schönen Gegend zu erleben.

Welche Programmangebote plant Ihr für Geocacher? Was ist Euer ?Highlight?, auf das Ihr besonders stolz seid?

Unser Programm wird aus Geocaching Geburtstagsspielen und vielen neu gelegten Caches speziell für unser Event bestehen. Es werden einfache Caches dabei sein für die Punktejäger, aber auch einige knifflige und liebevoll gestaltete Dosen.

Habt Ihr Unterstützung von weiteren Partnern und Sponsoren für Euer Mega? Wie ist der Kontakt zustande gekommen? Haben sich bisher Eure Erwartungen an die Sponsoren und Partner erfüllt?

Wir als kleines Orga-Team stemmen zurzeit alle Kosten für die Umsetzung dieses Events.

Die Anzahl der Mega-Events pro Jahr in Europa nimmt stetig zu. Warum sollte ein Geocacher, der nur ein oder zwei Megaevents im Jahr besuchen will, gerade Euer Event besuchen?

Diese Frage ist wahrlich schwer zu beantworten. Am Anfang unserer Planungen haben wir uns auch gefragt, wie wir das Rad neu erfinden könnten und wie wir uns von vielen Events abheben können. Denn alle Mega/Gigaevents haben bis jetzt einen super Job gemacht und wir haben bis jetzt alle Events, die wir besuchen durften, genossen. Uns wurde allerdings klar, dass die Geschmäcker selbst in unserem Orga Team unterschiedlich sind und wir es nicht für alle gleich gut und attraktiv gestalten können. Allerdings hatte sich bei allen Überlegungen eine Übereinstimmung ergeben: die entspannte Atmosphäre ohne Hallenluft. Wir hoffen einfach, dass es einigen Cachern so geht und diesen unser Konzept gefällt. Gerne feiern wir mit Euch allen zusammen den Geburtstag unseres schönen Hobbys!

Wie viele Geocaching-Aussteller werden auf Eurem Mega vertreten sein? Welche ?bekannten? haben schon fest ihre Teilnahme zugesagt?

Bei diesem Punkt sind wir noch bei den Anfragen. Wir freuen uns über jeden Shop/Aussteller, der Interesse hat unser Event zu besuchen. Gerne könnt ihr uns über paterboaern ät gmail.de kontaktieren.

Die Organisation eines Megas ist ohne ehrenamtliche Helfer kaum möglich. Benötigt Ihr noch Helfer? Wenn ja, wo kann sich ein interessierter Geocacher melden und was bekommt er bei Euch als kleine Anerkennung für seine Helfertätigkeit?

Hier bedanken wir uns bei allen Cachern, die uns ihre Helfertätigkeit schon angeboten haben. Auch wir werden helfende Hände benötigen, denn ohne Helfer wäre ein Event nicht möglich! In die genauen Helferplanungen gehen wir allerdings erst Ende 2019.

Wie habt Ihr für dieses Event geworben? Welche dieser Maßnahmen hat einen Sprung in den Anmeldungszahlen erreicht? Was hat gar nicht funktioniert? Für wie viele Geocacher plant Ihr Euer Mega?

Geworben haben wir mit Bannern auf verschiedenen Mega Events, mit Visitenkarten und verschiedenen TBs, die für uns auf die Reise gegangen sind. Da unser Listing noch nicht online ist, können wir nicht beurteilen, welchen Einfluss diese Werbemaßnahmen haben bzw. ob für Geocacher unser Event für einen Besuch in Paderborn in Frage kommt. Mittlerweile ist unser Listing seit dem 13.06.2019 online.

Wird der Besucher bei Euch Eintritt zahlen müssen ? wenn ja, wie viel? Was wird eine Familie mit zwei Kindern für einen Besuch bei Euch investieren müssen?

Leider geht es nicht ganz ohne Eintritt, da wir wie schon oben beschrieben, bis jetzt alle anfallenden Kosten aus eigener Tasche zahlen. Wir hoffen hier auf die Unterstützung der Geocacher! Wir bauen darauf bei einem Eintrittspreis von nicht über 10 Euro für Erwachsene und ca. 5 Euro für Kinder (7 ? 17 Jahre) wenigstens am Ende keine roten Zahlen schreiben zu müssen.

Warum liegt der Termin auf dem des Gigas in Prag. Habt Ihr keine Angst, dass Euch diese Situation viele Besucher kosten wird?

Als wir uns 2017 für den 02. Mai 2020 entschieden haben und wir dieses in einigen bekannten Portalen wie dem GoCacher veröffentlich hatten, um keine Terminüberschneidung zu befürchten, wussten wir noch nicht, dass auch Prag ein großes Geocaching Event plant. Damals hatte nur ein Orga-Team ein Event in Central London 2020 angekündigt. An dieser Stelle erstmal herzlichen Glückwunsch an die Orga von Prag zum Erhalt des Giga-Status. Angst haben wir allerdings keine. Wir denken, viele werden sich für einen Besuch der schönen Stadt Prag entscheiden, allerdings werden bestimmt auch einige Cacher aus verschiedenen Gründen einen Auslandsbesuch nicht mit einplanen können oder wollen. Wir sind der Auffassung, dass wir sehr gut nebeneinander und vor allem miteinander Geburtstag feiern können.

Habt Ihr noch einen Schlusssatz für mich? Etwas, was Ihr den Lesern mit auf den Weg geben wollt?

Wir hoffen, dass wir Euch ein entspanntes und schönes Geburtstagsevent in unserem tollen Paderborner Land bieten können. Wir freuen uns schon sehr auf Euer Kommen und vertrauen darauf, dass Euch unser naturnahes Event gefallen wird.

 

Impressionen

Das Orga-Team hat mir freundlicherweise die folgenden Bilder zu diesem Event zur Verfügung gestellt:

Impressionen aus dem Naherholungsgebiet Monte Scherbelino …

… wo das Hauptevent am Samstag stattfinden wird.

PB2020 besucht das Mega „Cachen im Bratwurstland“.

PB2020 besucht das Project-Mega „Märchenhaft in Kassel“.

 

Links

** ** ** ** **

Ihr interessiert Euch für weitere Geocaching-Veranstaltungen? Dann werft doch mal einen Blick in den großen Geocaching-Eventkalender.

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Ein Kommentar:

  1. An dem Wochenende könnte man theoretisch 14 Cachetypen an einem Tag schaffen, wenn es irgendwo zwischen Paderborn und Prag noch ein CITO und ein normales Event gibt. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.