Okt 042018
 

Heute vor einer Woche ist in meiner Mailbox die Bitte von geocaching.com eingegangen, an ihrer Umfrage zum Hidden-Creatures-Souvenir teilzunehmen.

Hidden-Creatures-Umfrage-Titel.png

Diese Umfrage habe ich mir angeschaut und mir mal so meine Gedanken darüber gemacht!

 

Am 27. September ist bei mir in der Mailbox die folgende Nachricht von geocaching.com eingegangen:

hidden-creatures-survey-06.png

Aus der Nachricht geht hervor, dass ich an „Hidden Creatures“ teilgenommen habe. Als „teilgenommen“ gilt jeder Geocacher, der zwischen dem 27. Juni und dem 25. Juli mindestens einen Geocache gefunden oder ein Event besucht hat und damit das Souvenir „Bigfoot“ bekommen hat.

Um an der Umfrage teilzunehmen, muss ich auf den grünen Knopf in der Mail klicken. Der Link selbst ist mir einer endlos langen Hexadezimalzahl gekennzeichnet. Ich nehme an, dass es sich dabei um einen personalisierten Link handelt und so festgestellt werden kann, wer alles an der Umfrage teilgenommen hat.

Falls Ihr anonym an der Umfrage teilnehmen möchtet, so empfehle ich Euch den folgenden unpersonalisierten Link zu nutzen:

https://www.surveymonkey.com/r/5657DFG

Damit gelangt Ihr auf die erste Seite der Umfrage, wo Euch nur eine Frage gestellt wird – nämlich, ob Ihr an der Hidden-Creatures-Aktion teilgenommen habt?

hidden-creatures-survey-01.png

Hier frage ich mich, warum diese Frage überhaupt gestellt wird. Die Mail deutet doch darauf hin, dass nur diejenigen eine Einladung zur Umfrage bekommen haben, die auch im entsprechenden Zeitraum mindestens einen Cache oder ein Event geloggt haben?

Aus Neugier beantworte ich diese Frage falsch und wähle „No“ aus. Damit ist die Umfrage für mich jedoch schon beendet: Ich bekomme den folgenden Dank für meine Teilnahme angezeigt:

hidden-creatures-survey-05.png

Ups – das finde ich nun etwas seltsam und vor allem unnötig: geocaching.com weiß doch, ob ich an der Hidden-Creatures-Aktion teilgenommen habe.  Nun, ich will mal nicht so sein und möchte die Umfrage nun doch richtig beantworten. Ich klicke auf den Zurück-Knopf meines Browser und gelange zu der folgenden Seite:

hidden-creatures-survey-04.png

So ein Mist – scheinbar kann ich an der Umfrage nur einmal teilnehmen?!

Dies ist nur eine gute Motivation herauszufinden, welche Technologie hinter der Umfrage steckt. Normalerweise wird ein Cookie registriert, um eine Mehrfachteilnahme zu verhindern. Aber nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hätte mich das Umfrageprogramm auf Cookies hinweisen und mein Einverständnis dazu einholen müssen – dies war jedoch bei dieser Umfrage nicht der Fall?!

Ich werde fündig und lösche alle Cookies, die „surveymonkey“ enthalten und siehe da, ich kann erneut an der Umfrage teilnehmen. Nun antworte ich wahrheitsgemäß bei der ersten Frage mit „yes“ und gelange daraufhin zur zweiten und letzten Seite der Umfrage:

hidden-creatures-survey-02.png

Diese ist nun etwas länger und enthält sechs weitere Fragen (fünf mit Auswahlmöglichkeiten und eine mit der Möglichkeit Freitext einzugeben).

Zunächst werdet Ihr nach Eurer Einschätzung zum Schwierigkeitsgrad der Aktion gefragt. Hier könnt in fünf Stufen von „extrem einfach“ bis „extrem fordernd“ oder „Keine Antwort“ (N/A) auswählen.

Bei der nächsten Frage soll ich meine Zufriedenheit mit der Aktion bewerten: Wieder kann ich in fünf Stufen etwas zwischen „extrem unzufrieden“ bis „extrem zufrieden“ oder „Keine Antwort“ (N/A) auswählen.

Als Nächstes kann ich mein Feedback oder meinen Kommentar in einem Freitextfeld hinterlassen, den ich für die nächste Souvenir-Aktion abgeben möchte.

Die folgenden drei Fragen dienen nun nicht mehr dazu meine Meinung zu erfassen sondern um mich in eine Kategorie einzuordnen – ich soll Daten von mir eingeben, die geocaching.com schon vorliegen, was darauf hindeutet, dass die eigentliche Umfrage anonym durchgeführt wird. Ich soll angeben,

  • welches Hidden-Creature-Souvenir ich erreicht habe
  • wieviele Caches ich schon gefunden habe
  • ob ich ein Premium-Mitglied bin

Gerade die zweite Kategorie-Frage finde ich wieder merkwürdig – es gibt eine Auswahlmöglichkeit für mehr als 100 Caches, was wohl die meisten von uns erfüllen dürfen und was bedeutet, das dadurch in Deutschland wohl kaum differenziert wird?

Meine Antworten schicke ich mit „Done“ ab und warte nun auf die Seite mit dem „Danke für meine Teilnahme“. Hier warte ich jedoch vergebens – statt eines „Danke“ bekomme ich die folgende Werbung für das genutzte Umfragesystem „Survey Monkey“ angezeigt:

hidden-creatures-survey-03.png

Die ganze Umfrage macht auf mich den Eindruck, als sei sie mit einer heißen Nadel schnell von einem Praktikanten zusammengezimmert worden. Als Teilnehmer an der Umfrage bin ich natürlich auch an den Ergebnissen interessiert – hier wünsche ich mir von geocaching.com, dass die komplette Auswertung der Umfrage veröffentlicht wird. Gerade die eingegebenen Antworten aus dem Freitextfeld halte ich für sehr interessant. Damit könnte geocaching.com zeigen, wie ernst die zahlenden Mitglieder genommen werden und inwieweit man bereit ist auf deren Wünsche einzugehen …

** ** ** ** **

Wie haben Euch meine Gedanken zur letzten Umfrage von geocaching.com gefallen? Habt Ihr selbst an der Umfrage teilgenommen? Wie hat Euch die Hidden-Creatures-Aktion gefallen und was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  3 Antworten zu “Die aktuelle Umfrage zu den Hidden Creatures”

  1.  

    […] der HQ Umfrage zu Hidden […]

  2.  

    Wünschen kann man sich viel… Hat Groundspeak jemals die Ergebnisse ihrer Umfragen veröffentlicht? #AmKopfKratz

  3.  

    Ich habe die Umfrage auch 2x ausgefüllt, aus demselben Grund wie Du. Auch mich hat der zweite Anlauf etwas ratlos zurückgelassen, weil die Fragen irgendwie keinen Sinn machen.
    Für mich hat es den Anschein, als wollte Groundspeak signalisieren, dass man sich dort für die Meinung der Cacher interessiert.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)