Apr 172017
 

Ich habe mir die neue Funktion “Send to Garmin” mal genauer angeschaut und ein kleines Tutorial erstellt, das Euch mit vielen Screenshots zeigt, wie Ihr Garmin Express installiert und den Inhalt von Bookmarklisten auf Euer Gamin-GPS übertragt.

Titel - Send2Garmin.JPG

Schaut doch mal rein!

 

 

Das Konzept

Seit ein paar Tagen ist es nun möglich die Geocaches einer Bookmarkliste zu einem Garmin-GPS zu übertragen. Bitte beachtet, dass hierfür eine Premium-Mitgliedschaft bei geocaching.com notwendig ist.

Auf einem Windows-Computer, auf dem noch kein Garmin-Express installiert ist, habe ich die neue Funktionalität ausprobiert. Dazu habe ich mir zunächst eine neue Bookmarkliste erstellt. Da ich demnächst über den Hauensteiner Schusterpfad wandern möchte, habe ich alle vierzehn am Weg liegenden Geocaches in meine Bookmarkliste “Hauensteiner Schusterweg” gepackt.

 

Liste übertragen – 1. Versuch

Um nun diese Bookmarkliste auf mein GPSmap 64s zu übertragen, muss ich zunächst auf der geocaching.com Webseite in die neue Listenansicht gehen. Diese finde ich in der rechten Navigationsleiste unter dem Punkt “Listen” – dort einfach “Meine Lesezeichenliste” anklicken. Bitte beachtet, dass ich bei den folgenden Bildschirmabschüssen die englische Sprache eingestellt hatte …

Image 1.png

Nun gelange ich zur Übersicht einer Lesezeichenliste (“bookmark lists”). An rechten Ende jeder Zeile findet ihr ein Symbol bestehend aus einem Kreis und drei Punkten darin. Durch einen Klick auf dieses Symbol öffnet sich ein weiteres Menü.

Image 2.png

In diesem Menü ist der zweite Punkt “An Garmin senden” (Send to Garmin). Diesen klicke ich an.

Image 4.png

Nun öffnet sich ein Dialogfenster – der Rest der Anzeige wird ausgegraut. Ich werde darüber informiert, dass mein Browser (Firefox) nun eine Applikation öffnen möchte. Dies muss ich natürlich erlauben, damit die Liste über Garmin Express an mein GPS übertragen werden kann, also klicke ich auf “Ok”.

Image 5.png

 

Garmin Express installieren

Mein Computer stellt richtig fest, dass Garmin Express noch nicht installiert ist und bietet mir direkt über eine Schaltfläche an dieses herunterzuladen. Ich klicke auf die Schaltfläche …

Image 6.png

… und werde auf die Webseite von Garmin gelenkt, wo ich eine weitere Schaltfläche vorfinde, mit der ich die Windows-Version von Garmin-Express herunterladen kann. Ich klicke darauf.

Image 7.png

Wärend nun der Download in meinen Browser läuft, wird mir noch angezeigt, was ich nach dem Download tun soll, um Garmin Express zu installieren.

Image 8.png

Nachdem der Download abgeschlossen ist, starte ich die Installation von Garmin Express durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Setup-Datei. Das Installationsprogramm öffnet sich: Ich bestätige die Bedingungen und klicke auf “Installieren”.

Image 9.png

Nach kurzer Zeit wird mir die erfolgreiche Installation gemeldet.

Image 10.png

 

Liste übertragen – 2. Versuch

Natürlich bin ich neugierig zu sehen, was passiert, wenn ich in Garmin Express noch kein GPS hinzugefügt habe. Daher klicke ich nicht auf “Garmin Express starten” – sondern schließe die Applikation und klicke in der Listenansicht wieder auf “An Garmin senden”.

Dieses Mal öffnet sich ein Dialog-Fenster, mit dem ich festlegen kann, was zukünftig mit den Garmin Express Links passieren soll. Hier wähle ich zunächst “Garmin Express” (als Anwendung) aus. Durch den Klick auf Garmin Express wird nun auch die Schaltfläche “Link öffnen” anklickbar. Bevor ich dies tue, setzte ich aber noch den Haken bei “Auswahl für garminexpress-Links speichern”.

Image 12.png

Nach dem Klick auf “Link öffnen” wird nun ein neues Dialogfenster angezeigt. Zum ersten Mal sehe ich, dass versucht wird meine Liste von geocaching.com auf das GPS zu übertragen.

Image 13.png

 

GPS in Garmin Express hinzufügen

Hier stellt Garmin Express richtig fest, dass ich noch gar kein GPS hinzugefügt habe, an das die Liste übertragen werden soll. Daher klicke ich auf “Gerät hinzufügen”.

Image 14.png

Nun signalisiert Garmin Express, dass nach einem GPS gesucht wird. Ich verbinde jetzt mein GPSmap 64s mittels USB-Kabel mit meinem Computer.

Image 15.png

Danach wird das verbundene GPS als gefunden mit seiner Seriennummer angezeigt. In dieser Ansicht klicke ich auf die “Gerät hinzufügen” Schaltfläche.

Image 16.png

Nun wird mein GPS in Garmin Express angelegt.Mir wird angeboten ein Garmin Connect Konto anzulegen. Das Anlegen des Kontos ist freiwillig – das GPS kann auch ohne hinzugefügt werden. Im folgenden Dialog gebe ich meinem GPS den “Namen”, unter dem es zukünftig angezeigt werden soll.

Image 17.png

Dann lehne ich noch die anonyme Datenerfassung ab.

Image 18.png

Und schon wurde mein Gerät zu Garmin Express hinzugefügt. Dabei wird auch überprüft, ob ich die aktuellste Firmware auf meinem GPS habe oder ich es updaten kann. Bei mir ist “Alles auf dem aktuellen Stand”.

Image 19.png

 

Liste übertragen – 3. Versuch

Nun starte ich den dritten Versuch meine Bookmarkliste auf mein Garmin GPSmap 64s zu übertragen. Ich gehe also erneut in die Listenansicht und klicke dort auf “An Gamin senden”. Nu bekomme ich angezeigt, dass ich meine Liste auf mein GPS herunterladen kann. Hier könnte ich auch ein anderes GPS auswählen, wenn ich denn vorher ein weiteres in Garmin Express hinzugefügt hätte.

Image 20.png

Mit einem Klick auf “Fortfahren” starte ich die Übertragung meiner Liste.

Image 21.png

Wenn alles erledigt ist, bekomme ich in einem dicken grünen Balken die Rückmeldung, dass die Übertragung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Nun schaue ich auf meinem GPS mal nach: Im Ordner Garmin/gpx finde ich nun eine Datei namens “Hauensteiner Schusterweg – BM3TVQF.GPX”, welche die Daten aller Geocaches meiner Bookmarkliste enthält. BM3TVQF ist der eindeutige Identifizierer für meine Lesezeichenliste und “Hauensteiner Schusterweg” ihr Name. Mit diesem Identifizierer könnt Ihr auch mittels des Links “https://coord.info/BM3TVQF” direkt in die Bookmarkliste springen.

 

Mein Fazit

Mir gefällt diese Idee richtig gut: Mit einer einzigen Übertragung können nun mehrere Geocaches auf ein Garmin GPS überspielt werden. Bei meinem Test hat alles so funktioniert, wie es sollte. Auch bei meinen provozierten Fehlern (kein Garmin Express installiert und kein GPS hinzugefügt) wurde ich immer richtig darüber informiert, was ich als Nächstes tun sollte.

In Verbindung mit der neuen Suche können diese Bookmarklisten recht einfach erstellt werden, so dass der Aufbau größerer Listen halbwegs schnell vonstatten geht. Jedoch benötigt man derzeit mindestens einen Klick pro Geocache, den man über die Suchfunktion der Liste hinzufügen möchte.

Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass ich auf der Geocaching-Karte mit wenigen Klicks einen Bereich markieren könnte, um so alle eingeschlossenen angezeigten Geocaches einer Liste hinzufügen zu können. Das würde das Handling sehr erleichtern.

Auch muss man im Hinterkopf behalten, dass Listen derzeit statisch sind – das heißt, immer nur die bisher hinzugefügten Geocaches enthalten. Würde man das aktuelle Konzept der Übertragung von Bookmarklisten noch mit dem dynamischen Konzept der Pocketqueries mischen – so käme meiner Meinung nach etwas richtig Gutes und Mächtiges heraus …

Aber schauen wir mal, was noch kommt!

** ** ** ** **

Wie hat Euch mein Tutorial gefallen? Ist diese neue Funktion interessant für Euch? Werdet Ihr sie nutzen oder zumindest mal ausprobieren? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Artikel!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  5 Antworten zu “Send to Garmin Tutorial: So geht’s!”

  1.  

    Hallo Saarfuchs,
    Deine Anleitung ist gut gemacht und nachvollziehbar. Bei meinem Gerät funktioniert die Übertragung nicht richtig. Die Daten werden auf mein GPSMAP64s übertragen, aber nur das Symbol und die Koordinaten. Das Listing, der Hinweis und die Logs werden nicht übertragen, das papierlose Geocaching funktioniert nicht. Ich habe es mehrmals probiert, immer das gleiche Ergebnis.
    Mache ich den Umweg über eine Pocket-Query, dann passt alles optimal.
    Ist Dir dieses Problem auch schon mal aufgetreten?
    Beste Grüße
    Oehni

  2.  

    […] Send to GPS […]

  3.  

    Hallo Jörg,
    sehr interessanter Bericht, aber du musst doch zugeben ein sehr steiniger Weg.
    Ich muss schon schmunzeln welchen “Schrott” Garmin uns anbietet und damit richtig Geld macht.

    Grüße aus der SüdOstHeide deine Claudia und Micha

  4.  

    Leider geht das nur mit Windows Rechner, Linux habe ich das ausprobiert oder andere, sowas geht es nicht mehr, schade sowas, dafür gibt es Chrome mit Pflugin, die gut GPX Dateien rüber laden können!

  5.  

    […] Send to Garmin Tutorial:  So geht´s!  […]

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »