Apr 142016
 

c:geo nutzt die mapsforge-Bibliothek, um Karten darzustellen, so ist es möglich für viele Länder oder Regionen schon vorgefertigte kostenlose Karten zu verwenden. Oft wird hierzu jedoch nur die Map-Datei auf das Smartphone kopiert.

cgeo-kartendarstellung.jpg

In diesem Beitrage zeige ich Euch, warum es vorteilhaft ist auch das dazu passende “Render-Theme” (Kartendarstellung) zu installieren.

 

Ohne passendes Render-Theme

In meinem c:geo verwende ich zur Zeit am liebsten die kostenlosen Karten von “freizeitkarte-osm.de“. Installiere ich “nur” die map-Datei, so schaut meine Karte wie folgt aus:

06-standard-theme.png

Rot markiert habe ich Euch einen Bereich auf der Karte, wo normalerweise auf der OpenStreetMap-Karte einige Pfade vorhanden sind. Diese werden jedoch (warum auch immer) ohne die passende Kartendarstellung (Render-Theme) nicht angezeigt.

 

Das Render-Theme installieren

Auf der Webseite freizeitkarte-osm findet man unter dem Menüpunkt “Design” die passende Kartendarstellung. Da c:geo noch eine ältere Version der mapsforge-Bibliothek einsetzt, ist jedoch nur “fzk-outdoor-contrast” (am unteren Ende der Seite) verwendbar. Alle anderen werden verhindern, dass c:geo eine Karte anzeigt.

Um das “fzk-outdoor-contrast” zu installieren, müsst Ihr die Zip-Datei herunterlanden und entpacken. Dieses komplette Verzeichnis solltet Ihr nun auf Euer Smartphone kopieren. Ich habe mir dazu ein Verzeichis “02-Themes” auf meinem Smartphone angelegt, in das ich alle meine Kartendarstellungs-Verzeichnisse kopiere.

Nutzt Ihr die Karten von OpenAndroMaps.org, so könnt Ihr dort die Elevate2-Kartendarstellung (=Kartenstil) für Euer c:geo nutzen. Die anderen dort angebotenen Kartenstile passen nicht zu c:geo.

Im Folgenden habe ich die beiden Kartendarstellungen auf mein Smartphone kopiert.

01-Theme folder.png

Nun müsst Ihr nur noch den gewünschten Kartenstil in c:geo auswählen. Dazu öffnet Ihr die Einstellungen…

02-Einstellungen.png

…und wählt den Menüpunkt “Karte” aus.

03-Kartenoptionen.png

Zunächst solltet Ihr nun das Karten-Theme-Verzeichnis setzen.

04-Themes-Verzeichnis.png

In dem sich dann öffnenden Menü müsst Ihr das Verzeichnis auswählen, in dem Ihr Eure Karten-Themes kopiert habt. Bei mir ist das das Verzeichnis “02-Themes”. Mit den zwei Punkten zu Beginn der Liste könnt Ihr ein Verzeichnis höher navigieren. Durch Setzen eines Häkchen vor das Verzeichnis wählt Ihr dieses aus. Mit “OK” bestätigt Ihr Eure Auswahl.

05-Verzeichnis auswählen.png

Nun seid Ihr schon fast fertig! Ihr solltet c:geo nur noch anweisen, die frisch installierte Kartendarstellung auch zu nutzen. Dazu geht Ihr in die Kartenanzeige und klickt auf die drei Punkte am oberen rechten Rand. Nun öffnet sich ein Menü, wo Ihr den Punkt “Kartendarstellung wählen” anklicken könnt.

07-Kartendarstellung auswählen.png

Dadurch bekommt Ihr eine Liste aller installierten Kartendarstellungen angezeigt. Der erste Punkt heißt immer “Standard” und verwendet die “normale” mapsforge-Darstellung. Da ich aktuell eine Freizeitkarte nutze, wähle ich “fzk-outdoor-contrast.xml” aus.

08-fzk auswählen.png

Sofort verändert sich meine Kartendarstellung. Sie ist farbiger und enthält jetzt im rot markierten Bereich auch die kleinen Pfade.

09-Bessere Darstellung.png

Diese Darstellung der Feizeitkarte gefällt mir optisch und inhaltlich viel besser!

Auch bei den Karten von OpenAndroMaps.org verändert sich die Darstellung, wenn der passende Kartenstil Elevate2 installiert wird. Im Folgenden die Karten in der Standard-Darstellung…

10-OpenAndroMaps-standard.png

… und mit dem Kartenstil Elevate2.

11-OpenAndroMaps-Elevate-Hiking.png

 

Mein Fazit

Mir gefällt die Freizeitkarte-Osm mit der passenden Kartendarstellung am Besten. Wie schaut es bei Euch aus? Nutzt Ihr schon Render-Themes? Wenn ja, was ist Eure Lieblingskarte mit welcher Darstellung? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  12 Antworten zu “c:geo – “Render-Theme” für die richtige Karten-Darstellung”

  1.  

    Neues Handy – neue Probleme:
    Ich habe ein neues Android Handy und die Apps Oruxmaps und cgeo neu installiert. Und auch frische Offlinekarten von openandromaps.org. Installiert mittels Android Browser auf der Seite von openandromaps.org über den Button Oruxmaps.
    Thema Elevate ebenfalls.
    Ergebnis in Oruxmaps: alles gut.

    Dann Kartenquelle für c:geo konfiguriert. Karte ausgesucht -> Fehlermeldung “Die gewählte Datei ist keine gültige Mapsforge-Karte in der Version 0.3.0.”

    Meine Offline Karten vom letzten Jahr funktionieren noch mit beiden Apps (Orux und cgeo). Aber a) bevorzuge ich die frischen Karten und b) möchte ich nur eine Karte für beide/alle Apps speichern müssen.

    Weiß jemand, was hier los ist? cgeo ist ja nach wie vor als kompatible App für diese Karten gelistet. Und umgekehrt führt cgeo die Quelle openandromaps.org als Möglichkeit auf.

    Grüße, Jens

    •  

      Sorry – dafür hätte es ein besseres Thema gegeben. Kann man das umziehen nach “Offline-Karten kostenlos für c:geo und cachebox”?

      •  

        Hi Jens,

        leider kann ich keine Kommentare zu einem anderen Blogeintrag umziehen – wenn Du das möchtest, musst Du den alten Kommentar löschen und auf der richtigen Seite neu schreiben …

        VG
        Jörg

  2.  

    Hallo,
    tolle Erklärung :)
    Endlich habe ich es so auch zu einer offline Karte auf meinem Samsung geschafft.
    Bei c-geo läuft auch alles super. Und Dank des Render-Theme habe ich nun endlich auch eine tolle Detaildarstellung. Ich habe übrigens beide Kartenvarianten ausprobiert.

    Nur ein Problem habe ich noch. Bei whereyougo werden beide Karten zwar angezeigt, aber wenn ich ein Render-Theme aktivieren will, bekomme ich immer eine Fehlermeldung:
    Die gewählte Datei ist ungültig, unsupported render theme, version 1
    Diese Meldung bekomme ich bei der OSM und der OpenAndroMaps Variante.
    Selbstverständlich habe ich wie oben beschrieben das jeweils dazugehörige Render Theme versucht zu verwenden. Wie gesagt, bei c-geo funktioniert es super.
    Ich hoffe mir kann jeman weiterhelfen.

  3.  

    danke für die tolle Erklärung…ich lade mir grad die Karten runter und werds morgen probieren. Kurze Frage am Rande…gibt es eine Karte, auf der auch die Höhenlinien eingezeichnet sind?

  4.  

    Ich bin ja durch diesen Blog erst auf die Freizeitkarte aufmerksam geworden (Danke) und nutze sie seitdem auf dem Garmin wie auch auf dem Smartphone. Allerdings ist es bei mir so, dass das Render-Themes genau das Gegenteil bewirkt, ich sehe weniger Wege!?
    Warum auch immer?

  5.  

    Ich verwende die Vektorkarten von openandromaps weil ich die direkt (via Locus) auf mein Phone installieren kann. In Locus selbst nutze ich die Elevate 3 Themes, welche in c:geo leider nicht funktionen (hast du ja geschrieben), dafür nehme ich andromaps_hike. Da ich bei der Cachesuche jedoch grundsätzlich Locus verwende ist das nicht weiter schlimm.

  6.  

    Also ich nehme das originale Freizeitkarten Theme schon seit langer Zeit.

    Es läuft ja auch bei CacheSense und Cachebox wunderbar. Nicht nur bei C:geo.

    Es werden ja bei der Freizeitkarte mehrere Themes angeboten. Dieses FZK Outdoor Contrast hat mir in dem Sinn nicht so gefallen. Ich nehme das normale Theme Freizeitkarte, was da auch angeboten wird. Schaut so aus wie die normale OSM Mapnik Online Karte, die schon immer mein Favorit war.

    Sieht irgendwie dann mehr wie die gedruckte Freizeitkarte aus.

    Gruss Lemmi1de.

  7.  

    Ich wollte gerade schon loslegen – Benutze z.B. auch sehr gerne die RGB-Night-Themes usw. aber wenn ich auf den oben gezeigten Kartenausschnitt schaue, sehe ich die Feldwege bereits ohne zusätzliches Rendertheme. Ich benutze die Offline Karten von mapfforge – die werden auch ständig aktualisiert. http://download.mapsforge.org/maps/europe/

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »