Jun 032012
 

Heute möchte ich Euch mal was regionales vorstellen – einen kleinen Lost-Place mitten in Sulzbach: die Überreste der ehemaligen Grube Mellin. Natürlich gibt es dort auch eine Dose, den Cache “LP: Mellin“.

Bis 1952 wurde in dieser Grube Kohle gefördert. Danach wurde die Schächte von der Grube Maybach aus betrieben. Wer sich für die Geschichte der Saarländischen Gruben interessiert, die möge hier einen Blick hinein werden.

Man sollte sich den Überresten wie im Listing beschrieben von hinten nähern. Es geht durch einige Dornenfelder, in denen jedoch immer ein kleiner Pfad zu sehen ist.

Als erstes sieht man die Backsteinfassade…



Um ins Innere zu gelangen, bietet sich ein am Ende zugemauerter Schachteingang an:

Danach kann man sich in den noch wenigen erhaltenen Räumen umschauen…




Der Cache selbst ist fair versteckt und schnell zu finden. In den Ruinen befinden sich scheinbar noch zwei Zugänge zu der alten Grube, die jedoch von verschlossen wurden, da hier ein Einstieg wohl lebensgefährlich wäre:



Bitte respektiert diese Schilder und bringt Euch nicht in Gefahr! Das Geocachen in Lost-Places hat ‘eh schon einen schlechten Ruf – macht es bitte nicht noch schlimmer!



Mir hat dieser zugegebener Maßen kleine Lost-Place gut gefallen. Ich hoffe dass er noch lange der Cacher-Gemeinde erhalten bleibt…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  Eine Antwort zu “LP: Grube Mellin”

  1.  

    Hallo!
    Ja – ein netter Ort!
    War ich heute noch mal. Sieht noch aus wie immer!
    Ein Stück Mauer ist durch den Bau des Aldis zerstört worden, aber die hier abgebildeten Baulichkeiten sind noch "intakt".
    Da gibt es aber noch so einiges mehr an Industrie- und Bergwerks-LostPlaces im Saarland und im angrenzenden Lothringen…
    Gruß
    Georg G.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »