Apr 092012
 

Ein Mega-Event an Ostern? Schnell war für Saarzwerg und mich klar, da wollen wir hin. Da wir noch ein paar Hotelgutscheine von einem der letzten Geburtstage hatten, beschlossen wir daraus auch einen Drei-Tages-Trip zu machen…

Gegen 11 Uhr erreichten wir die Eventlocation – die Rohrmeisterei in Schwerte. Obwohl nicht wirklich große Parkflächen in der Nähe vorhanden waren, gestaltete sich unsere Parkplatzsuche um die Zeit noch erträglich – wir hatten nur 500m zum Eingang zurückzulegen…


Dort angekommen, sahen wir schon die Menschentraube vor dem Eingang… innen erwartete uns eine kleine Überraschung – der Deppendetektor musste passiert werden… bei uns blieb das Gerät selbstverständlich still!

Im Foyer waren dann zwei extra große Travel-Bugs zu bewundern: einer vom Team Bashira und einer von der Nordseetaufe

 

Als Nächstes wollten wir uns natürlich ins Logbuch eintragen – ein wirklich großes Buch, das dadurch zum Glück auch von mehreren Cachern gleichzeitig signiert werden konnte:


Nachdem das erledigt war, entdeckten wir noch eine Wand, wo alle Cacher eine Nadel für ihren Wohnort auf einer Karte anbringen sollten…



Wir waren an diesem Morgen die Zweiten aus dem Saarland. Die Nadel, die unseren am Nächsten lag, steckte im Raum Merzig.

Nun ging es in die Ausstellung. Bis auf Magellan konnte ich so ziemlich alle bekannten Namen aus der Geocaching-Szene hier finden.

Hier der Stand vom Geocaching-Magazin…


Hier Buttons vom Geocaching-Handbuch…


Natürlich auch allerlei Geocoins und Trackables…


Auch Taschenlampen durften nicht fehlen…


Falls unterwegs mal die Energie ausgeht, konnten hier Akkupacks und Ladegeräte erworben werden…


Auch kleine und große Geogems wurden angeboten…


Am Besten haben mir die gut gemachten und getarnten Dosen eines Ausstellers aus Berchtesgaden gefallen – hier steckt wirklich viel Liebe zum Detail drin…


Nachdem wir mit der Ausstellung fertig waren, konnten wir noch ein paar QR-Codes mit Listen von Trackables zum Discovern an einer Säule entdecken. Durch die Biegung der Säule war das Erkennen leider nicht so einfach…


Als wir wieder zu Hause waren, ist mir nach dem Loggen noch aufgefallen, dass es für dieses Megaevent sogar noch ein Souvenir gab…

Hier hab ich mich dann doch gefragt, wie es sein kann, dass es für das Geocoinfest in Köln und hier das Dosenfischen im Ruhrtal ein Souvenir gibt, wo es doch für Ulm (das Megaevent, das mir von allen bisher am besten gefallen hat) keins gibt???

Aber man muss ja nicht Alles verstehen…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »