Nordmut Multi-Tool – Meine Multi-Tool Vorstellung

Heute möchte ich Euch ein weiteres Multi-Tool vorstellen: Es trägt den leicht einprägsamen Namen “Nordmut Multi-Tool”. Auf meine Anfrage hat der Hersteller sehr schnell geantwortet und mir dieses Testmuster zur Verfügung gestellt.

In diesem Beitrag schildere ich Euch, was das Nordmut Multi-Tool alles an Bord hat und wie mir dieses Multi-Tool gefällt. Schaut doch mal rein …

 

 

Die Übersicht

Die in der Tabelle aufgeführten Zentimeter-Angaben beziehen sich auf die von mir gemessene nutzbare Klingen- oder Sägelänge.

Gewicht 247 gr
Funktionen 16
Zange ja
Messer ca. 7,6 cm
Pinzette nein
Schere ca. 3,7 cm
Schraubendreher Schlitz ja
Schraubendreher Kreuz ja
Säge ca. 6,5 cm
Feile nein
Dosenöffner ja
Flaschenöffner ja
Korkenzieher nein
Holster ja
Preis 58,90 €

 

Der Hersteller

Nordmut ist laut der eigenen Webseite ist eine Outdoor-Lifestyle Brand und wurde im Januar 2021 von Robin Krah gegründet. Mit Robin hatte ich im Vorfeld eine angenehme und schnelle Kommunikation. Nachdem ich ihm meine Adresse geschickt hatte, klingelte es schon einen Tag später bei mir und der Amazon-Lieferservice drückte mir das Testmuster in die Hand.

Nordmut hat neben dem Multi-Tool derzeit noch sechs weitere Outdoor- oder Wander-Produkte im Angebot. Alle Produkte sind zum gleichen Preis bei Amazon erhältlich.

 

Unboxing

Das Nordmut Multi-Tool wird in einer einfachen Pappschachtel geliefert. Seitlich ist folgender Text zu lesen: “Developed by Nordmut | Manufactured in PRC”, was so viel bedeutet, dass das Multi-Tool von Nordmut entwickelt und in China hergestellt wurde.

In der Schachtel befindet sich ein Holster aus robustem Nylon, das Nordmut Multi-Tool und ein kleiner Beipackzettel mit einer Kurzanleitung und Sicherheitshinweisen in deutscher Sprache.

Das Holster hat auf der Vorderseite eine Lasche mit Klettverschluss und aufgenähtem Nordmut-Logo und auf der Rückseite eine geschlossene Schlaufe für den Gürtel. Das Multi-Tool passt optimal in das Holster und lässt sich, ohne dass es klemmt, leicht herausnehmen.

Dieses Multi-Tool ist kompakt zusammenklappbar.

Mein Testmuster ist silbern und hat auf einer Seite “Nordmut” samt Logo aufgedruckt.

 

Material & Technik

Weder auf der Webseite noch im Beipackzettel sind genauere Informationen über die bei der Herstellung des Multi-Tools verwendeten Materialien zu finden. Lediglich das folgende ist dort zu lesen:

Die Edelstahl Elemente des Multi-Tools zeichnen sich durch extreme Härte und eine hohe Festigkeit aus – für eine lebenslange und nachhaltige Verwendung. Das Multifunktionsmesser ist rostfrei.

Für die meisten Werkzeuge wird der übliche Slipjoint Mechanismus verwendet, bei dem das Werkzeug durch eine Feder gehalten wird. Mit Kraft kann die diese Feder überwunden und das Werkzeug wieder eingeklappt werden. Eine angenehme Ausnahme bildet hier das Messer und die Säge, die über einen Einklappschutz verfügen: Hier muss vor dem Einklappen ein Sicherungselement nach unten gedrückt werden.

Das Multi-Tool hat keine Griffschalen – es besteht komplett aus Metall. Auf der Oberseite sind “Löcher” in den Rahmenelementen, die das Gewicht etwas reduzieren und das Tool etwas griffiger machen.

Mein Multi-Tool hat ein Gewicht von 247 Gramm.

 

Die Funktionen

Das Nordmut Multi-Tool verfügt laut dem Beipackzettel über die folgenden Funktionen:

  1. Zange
  2. Greifer
  3. Kabelschneider weich
  4. Kabelschneider hart
  5. Drahtschneider
  6. Holzsäge
  7. Messer
  8. Schraubendreher Kreuzschlitz
  9. Gurtschneider
  10. Abisolierer
  11. Dosenöffner
  12. Flaschenöffner
  13. Schraubendreher Schlitz
  14. Glasbrecher
  15. Schere
  16. Lineal

Wie immer gilt: “Bilder sprechen mehr als tausend Worte”, weshalb ich Euch im Folgenden einige der Werkzeuge in Detail zeigen werde. Beginnen wir mit der großen Zange, die auch einen Kabelschneider enthält.

Natürlich hat auch dieses Multi-Tool ein großes Messer, das über einen Einklappschutz verfügt.

Auch die Holzsäge, deren Zähne zweireihig ausgeführt sind, verfügt über diesen Einklappschutz. Um ihn zu lösen, muss das kleine Metallelement hinter dem Scharnier heruntergedrückt werden.

Das Nordmut Multi-Tool hat eine große Schere an Bord.

Ein Arm dieser Schere ist mit einem Lineal, das mit einer Zentimeter- und einer Inch-Skala versehen ist, bedruckt.

Auf der, der Schere gegenüberliegenden Seite, lassen sich drei kleine Werkzeuge ausklappen. Das erste ist ein Gurtschneider, an dessen Kopf ein Kreuzschlitz-Schraubendreher platziert ist.

Das zweite ist ein Flaschenöffner mit einem großen Schlitz-Schraubendreher.

Und das dritte und letzte Werkzeug ist ein Dosenöffner und ein Abisolierer.

Am unteren Ende verfügt das Nordmut Multi-Tool über einen kleinen Glasbrecher.

Falls man das beigelegte Holster nicht nutzen möchte, so kann man den Gürtelclip verwenden, der sich auf einer Seite befindet.

Sofern ich nicht noch etwas übersehen habe, habe ich Euch nun alle im weitesten Sinne für Geocaching interessanten Werkzeuge des Nordmut Multi-Tool vorgestellt.

 

Transparenzhinweis

Dieses Multi-Tool habe ich von Nordmut kostenlos für meinen Test bekommen und ich darf es anschließend behalten. Wer mich kennt, weiß, dass dies meine Objektivität bei diesem Testbericht nicht beeinflusst hat. Die Besprechung beschreibt meine ehrliche Meinung über das Nordmut Multi-Tool.

 

Der Preis

Das Nordmut Multi-Tool ist auf deren eigener Webseite für derzeit 58,90 € erhältlich. Da ab 45€ keine Versandkosten anfallen ist das auch gleichzeitig der Endpreis.

Für den gleichen Preis ist dieses Multi-Tool auch bei Amazon erhältlich:

Werbung

 

Mein Fazit

Das Nordmut Multi-Tool gefällt mir recht gut, denn es bringt fast alle Werkzeuge mit, die bei Geocaching sinnvoll sind. Einzig die Pinzette vermisse ich hier. Besonders gut gefällt mir der Einklappschutz bei Messer und Säge, wo man beim Hantieren ja öfters mal etwas mehr Kraft aufwendet. Für ein klappbares Multi-Tool mit großer Zange liegt es noch ausreichend gut in der Hand. Gut gefällt mir ebenfalls, dass hier ein passendes Holster mitgeliefert wird – einzig eine zweite Schlaufe, die über einen Druckknopf geöffnet werden kann, würden es noch besser machen.

Zusammenfassend möchte ich das Multi-Tool mit “fast alle wichtigen Funktionen zu einem akzeptablen Preis” bewerten.

** ** ** ** ** **

Wie hat Euch diese Multi-Tool-Vorstellung gefallen? Benutzt Ihr selbst ein Multi-Tool beim Geocaching? Welches Modell bevorzugt Ihr und vor allem, warum? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

2 Kommentare:

  1. Vielen Dank für den ausführlichen und tollen Beitrag 😊

  2. Hallo Jörg
    Danke für die interessante Reihe zu den Multitools. Bislang sind ja erst zwei vorgestellt worden, aber es ist schön zu sehen das es auch noch in diesem Bereich Firmengründer (Enthusiasten) gibt die neue Sachen machen und vielleicht ihre Niesche zwischen den etablierten Anbietern finden.
    Das hier vorgestellte Multitool von Nordmut finde ich von den Photos her gut verarbeitet und mir persönlich gefällt das es mit Holster ist, aber mir würde hier die Pinzette fehlen. Die braucht man halt doch öfters mal bei diesen verflixten Nanos. An meinem Swisstool ist zum Glück eine dabei, wobei das auch nicht alles kann. Aber das wichtigste kann man ja mit allen Tools machen, ne gescheite Brotzeit.

    Danke für den/die Bericht/e.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert