Ist die Geocaching-Meisterschaft nun am Ende?

Seit 2004 findet die Geocaching-Meisterschaft statt. Was als Stadtmeisterschaft im Geocaching in Berlin gestartet ist, entwickelte sich schnell über die Jahre zu einer deutschen Meisterschaft im Geocaching. Am 8. Februar 2020 kämpften 35 Teams aus 10 Bundesländern um die begehrten 18 Startplätze der 17. Deutsche Geocaching-Meisterschaft in Karlsruhe, die jedoch wegen Corona nicht mehr ausgetragen werden konnte. Seitdem ist es ruhig um die Meisterschaft geworden.

Ob sie jemals wieder starten wird, ist derzeit fraglich. In diesem Beitrag schildere ich Euch, was die Geocaching-Meisterschaft ist, was für mich ihren Reiz ausmacht und wo aktuell das Problem liegt. Schaut doch mal rein …

 

 

Was ist die Geocaching-Meisterschaft?

Bei der Geocaching-Meisterschaft treten verschiedene Geocaching-Teams, die aus maximal fünf Personen bestehen, gegeneinander an und versuchen besondere Wettbewerbscaches, die üblicherweise von der Geocachern der Region, in der die Meisterschaft ausgetragen wird, gebaut werden, in möglichst kurzer Zeit zu spielen. Dabei müssen Rätsel gelöst oder Verstecke von einzelnen Stationen gefunden werden.

Nachdem über die Jahre immer mehr Teams an der Meisterschaft teilnehmen wollten, musste eine Qualifikation eingeführt werden, um unter allen Bewerbern diejenigen 18 Teams auszuwählen, die an der Meisterschaft teilnehmen dürfen.

Seit 2011 habe ich (in verschiedenen Teams) an allen Qualifikationen teilgenommen und es jedes Mal geschafft auch zur Meisterschaft fahren zu dürfen. In dieser Zeit war jedes Mal eine Qualifikation notwendig, um zwischen den vielen Bewerbern auszusieben. Die Qualifikation fand immer im Frühjahr (meist Ende Februar) statt und bestand aus Online-Rätseln, für deren Lösung Punkte vergeben wurden. Diejenigen achtzehn Teams, die dabei die meisten Punkte erreichen konnten, durften dann zur Meisterschaft fahren.

Bei der Meisterschaft selbst mussten diese Teams dann neun Wettbewerbscaches auf Zeit spielen und bekamen dafür Punkte. Das Team mit den meisten Punkten am Ende hatte die Meisterschaft gewonnen und verpflichtete sich, die nächste Meisterschaft auszutragen. Die Wettbewerbscaches waren immer etwas Besonderes. Auch wenn ich sie unter Zeitdruck spielen musste, so ist von ihnen immer ein besonderer Reiz ausgegangen, weil sich die Cacheowner immer sehr viel haben einfallen lassen, was so in der “freien Wildbahn” kaum möglich gewesen wäre oder sicher nicht lange gehalten hätte.

Seit 2011 berichte ich über alle Qualifikationen und Meisterschaften. In den Berichten könnt Ihr im Detail nachlesen, was das Besondere an den Wettbewerbscaches ist und warum mir die Teilnahmen immer Spaß gemacht haben.

 

Die 17. Deutsche Geocaching-Meisterschaft

In Düsseldorf bei der 16. Deutschen Geocaching-Meisterschaft erreichte das Team “Dicke Bretter” den ersten Platz und verpflichtete sich die kommende Meisterschaft auszutragen. Am 8. Februar 2020 fand im Internet die Qualifikation statt. Insgesamt 35 Teams kämpften um die begehrten Startplätze. Unserem Team gelang es, den zweiten Platz zu erreichen und uns damit für die Meisterschaft zu qualifizieren. Diese sollte am 13. Juni 2020 in Karlsruhe stattfinden. Wir buchten uns Zimmer für unser Team und die Begleiter in der Nähe.

Und dann kam Corona! Das Team “Dicke Bretter” musste die Meisterschaft verständlicherweise auf das kommende Jahr verschieben. Doch auch dann war die Situation wegen Corona nicht besser und die Meisterschaft konnte auch 2021 nicht stattfinden.

Am 23. November 2021 wurde vom Orgateam die endgültige Absage der 17. Deutschen Geocaching-Meisterschaft an die Teams kommuniziert:

Liebe Teams,

aufgrund von Corona mussten wir die Meisterschaft 2020 ja leider auf unbestimmte Zeit verschieben und eine langfristige Planung für dieses Jahr war aufgrund der ständigen Anpassungen der Corona-Regeln und Lockdowns leider nicht möglich.
Wir hatten lange gehofft, dass spätestens im Herbst alle geimpft sind und wir dann mit der Planung für 2022 beginnen können. Die heftige 4. Welle, die seit kurzem geltende 2G-Regelung (in BW stehen wir sogar kurz vor 2G+) sowie die Ankündigung unseres Ministerpräsidenten, dass auch ein erneuter Lockdown nicht völlig ausgeschlossen ist, hat diese Hoffnung leider zunichte gemacht.

Bei unserer Anmeldung für die Meisterschaft 2019 war uns bewusst, dass wir potentiell die Meisterschaft 2020 ausrichten werden. Das war für uns zeitlich noch überschaubar und machbar. Seitdem haben sich unser Lebensumstände jedoch so stark verändert, dass wir uns nicht mehr in der Lage sehen, die Meisterschaft auszurichten. Wir müssen daher leider die Karlsruher Meisterschaft endgültig absagen. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und sind sehr traurig, dass wir euch nicht zeigen können, was die Karlsruher Cacher für tolle Ideen hatten. Wir hoffen aber, dass ihr aufgrund der besonderen Umstände Verständnis für unsere Entscheidung habt. Finanziell bedeutet diese Absage leider auch ein dickes Minus für uns, denn wir hatten bereits 4-stellige Ausgaben für die Vorbereitung 2020 und leider 0 € Sponsorengelder.

Die Domain gc-meisterschaft.de werden wir noch bis maximal Juli 2023 behalten. Bis dahin hoffen wir, dass sich ein Team findet, dass die Meisterschaft weiterführen möchte. Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr die Ausrichtung übernehmen wollt. Die Ergebnisse der Qualifikation dürfen gerne weiter verwendet werden.

[…]

Wir wünschen euch alles Gute und hoffen, dass die Meisterschaft nach der Corona-Zeit wieder aufleben wird.

Viele Grüße
Team Dicke Bretter

Für mich ist diese Absage absolut nachvollziehbar und verständlich!

 

Wie geht es nun weiter?

Seitdem habe ich nichts mehr vom Team Dicke Bretter gehört. Anfang September dieses Jahres habe ich eine E-Mail an die Kontaktadresse der Webseite der Geocaching-Meisterschaft (kontakt2020@gc-meisterschaft.de) geschrieben und daraufhin eine Fehlermeldung erhalten, dass meine Mail nicht zugestellt werden könne. Inzwischen ist auch die Webadresse der Meisterschaft (https://www.gc-meisterschaft.de/) nicht mehr erreichbar.

In meiner Mail wollte ich dem Orgateam anbieten, die Webdomain auf meine Kosten zu übernehmen und die Meisterschafts-Webseite bei mir zu hosten, damit zumindest die Dokumentation der bisherigen Sieger im Netz erhalten bleibt und so (nach Corona) vielleicht ein neues Team gefunden werden kann, welches die Geocaching-Meisterschaft wieder aufleben lassen möchte.

Deswegen frage ich mich natürlich, wie das Orgateam “Dicke Bretter” überhaupt noch erreicht werden kann? Wo soll sich ein interessiertes Team melden? Gibt es vielleicht sogar schon ein Team, welches die Meisterschaft ausrichten möchte?

Ich persönlich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn es mit der Deutschen Geocaching-Meisterschaft weitergehen würde!

** ** ** ** ** **

Wie hat Euch dieser Beitrag gefallen? Habt Ihr selbst schon mal eine Geocaching-Meisterschaft besucht oder sogar daran teilgenommen? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

17 Kommentare:

  1. Das Team “Badischer Schwarzwald”, das sich für 2020 auch qualifiziert hatte, würde sich auch über eine Teilnahme in Berlin freuen.
    Die Unterkunft ist bereits gebucht 😄

  2. Wie grossartig ist DAS denn bitte?!
    Das freut mich riesig!!!
    Riesen Dank an KAI und Team!!!

  3. Wie toll ist das denn?

    Team Ruhrpiraten freut sich.

    Viele Grüße
    Angela – Muckel1

  4. also das Team Badischer Schwarzwald wird sicher alles tun, um nicht “nur zweiter” zu sein…. – oh weia hoffentlich ziehen alle mit…. Gruss Team Badischer Schwarzwald

  5. Hallo liebe Geocacher
    Die Meisterschaft wird gerettet!
    Ich, als Gründer der 1 Stadtmeisterschaft 2004 in Berlin, möchte mein Kind nicht sterben lassen, deshalb habe ich mich mit dem Team Karlsruhe in Verbindung gesetzt und bekomme alles übertragen. Ich habe schon ein Orga. Team von 6 Leuten zusammen gestellt und es wird bald die Domain wieder freigeschaltet, wenn wir endgültig alles übernommen haben. Die 17. Deutsche Geocaching-Meisterschaft 2023 wird am 01.07.2023 in Berlin mit dem Motto „Back to the roots „ausgeführt. Ich hoffe ,das ich auch noch die Liste aller qualifizierten Teams noch bekommen werde, damit ich anfragen kann, ob sie noch Zeit und Interesse haben. Bei Facebook habe ich die Veranstaltung schon gelistet. Weitere Infos folgen in kürze……

    • Das freut mich zu hören – dann war mein Beitrag ja für etwas gut! Die Liste der qualifizierten Teams findest Du in meinem Beitrag über die Quali am Ende (https://www.saarfuchs.com/2020/02/geocaching-meisterschaft-2020-unsere-qualifikation.html) Die E-Mailadressen der qualifizierten Teams kannst Du aber nur von den Dicken Brettern bekommen …

      • Super…. Die E-Mails bekomme ich leider nicht mitgeteilt, wohl wegen Datenschutz. Aber, wenn alle Seiten wieder Online sind und sich alles rumspricht, werden sich alle Teams die noch Interesse haben melden.

        • Naja, vielleicht kann das Orgateam ja nochmal alle Teams anschreiben und fragen, ob die jeweilige Kontaktadresse an dich weitergegeben werden darf. Ich würde da auf jeden Fall zustimmen. Für das Team “The Curious Five” kannst Du meine Mailadresse aus dem Impressum als Mail für unser Team gerne nutzen! Melde Dich bitte, wenn es etwas Neues zur Meisterschaft gibt – ich helfe gerne bei der Kommunikation mittels meines Blogs!

        • Hallo Kai,
          hier ist der Michael vom Team “Genusscacher Pfalz”, wir wären auch dabei.

    • Ralf aka RabeV2.0

      Hallo Kai, das freut auch Team Wiesbaden. Wir haben uns 2020 leider nicht qualifiziert, könnten aber vielleicht nachrücken. So oder so werden wir mindestens im kleinen Team anreisen, wenn wir nicht teilnehmen können. Bitte halte auch uns auf dem laufenden zwecks Planung. Vielen Dank aus Hessen.

      Ralf aka RabeV2.0

      • Hallo Ralf
        Ich notiere es mir und melde mich dann, bei Dir.

        Gruß Kai aka Kai977

        • Hallo Kai,

          Das sind ja mega Neuigkeiten.
          Team Footprints würde auch super gerne nachrücken.
          Wir waren 2020 bei der Quali auf dem 19. Platz und konnten uns so ganz knapp nicht qualifizieren.

          Schöne Grüße

          Hilde | Schattenhand

    • Hallo KAI,

      wir freuen uns unheimlich, dass die Stadtmeisterschaft wieder auflebt und Du Dich der Sache angenommen hast. Wie bereits mitgeteilt wird das Team Knüll gerne wieder mit am Start sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert