Okt 022017
 

Letztens habe ich auf meinem Instagram-Kanal ein Bild eines tollen Finals ohne weitere Informationen gepostet und einige Kommentare erhalten, dass es sich hierbei um einen Spoiler handeln würde!

Spoiler.png

Das hat mich ein wenig zum Nachdenken gebracht – was genau ist denn nun ein Spoiler?

 

Meine Annahme

Bisher dachte ich immer, dass ein Spoiler bei der Suche oder der Lösung eines Caches hilft. Nach meinem Verständnis ist das ein Bild, welches die genaue Lage der Dose oder die Besonderheit des Versteckes zeigt. Schaue ich mir die Spoilerbilder in den Listings an, so bestätigen sie meine Meinung – sie helfen mir bei der Lokalisierung des Geocaches.

Ein Spoiler nach dieser Definition wäre das Bild auch nur dann, wenn es weitere Informationen gäbe, um welchen Cache es sich denn nun handelt. Denn nur mit dieser Information ist das Bild eine Hilfe.

 

Meine Recherche im Internet

Natürlich bin ich nicht so vermessen zu glauben, dass meine Annahme, was ein Spoiler ist, zwingend richtig sein muss. Also schaue ich mal, was ich im Internet zu diesem Thema finde.

Im Cache-Wiki werde ich fündig und finde die folgende Definition für einen Spoiler:

Ein Spoiler (von engl. to spoilverderben) ist ein Hinweis, der es erleichtert, einen Cache zu finden oder ein Rätsel zu lösen. Der Spoiler kann den Spaß, den man beim Suchen oder Lösen der Rätsel hat, erheblich mindern und verderben. Auf der anderen Seite können sie helfen, Flurschäden und Frust bei den suchenden Cachern zu vermeiden und mehrfache Anreisen zu ersparen.

Auch im Glossar von Swiss-Geocaching finde ich eine Definition für einen Spoiler:

[deutsch =Verderber] Das Wort “Spoiler” bezeichnet ebenfalls einen Hinweis der zum leichteren Finden einer Station oder des Geocaches selbst führt.

Beide Definition bestätigen meine Annahme – ein Spoiler vereinfacht die Suche nach der Dose oder erleichtert das Lösen eines Rätsels!

Was mich bei meiner Recherche wundert ist jedoch, egal ob ich bei Google mit deutschen oder englischen Begriffen nach einer Definition von Spoiler im Kontext von Geocaching suche, ich bekomme auf der ersten Seite keinen Verweis auf eine Webseite von geocaching.com? Ich suche direkt auf geocaching.com und werde im Glossar fündig – dort finde ich die folgende Definition in englischer Sprache:

A spoiler is information that can give details away and ruin the experience of something. For example, telling someone the end of a movie before they see it. In geocaching, a spoiler gives away details of a geocache location and can ruin the experience of the find.

Diese Definition übersetze ich wie folgt:

Ein Spoiler ist eine Information, die Details vermittelt und die Erfahrung von etwas verdirbt. Zum Beispiel: Jemanden das Ende eines Films zu erzählen, bevor er diesen gesehen hat. Beim Geocaching vermittelt der Spoiler Details der Stelle des Geocache Verstecks und  verdirbt so die Suche.

Hmm – das ist nun etwas Allgemeiner gefasst als die bisherigen deutschen Definitionen. Dennoch stellt auch diese offizielle Definition auf die Stelle (“location”) des Versteckes ab und spricht von der Erfahrung des Findens (“find”).

 

Sind meine Instagram-Fotos nun unerlaubte Spoiler?

Nach diesen Definitionen möchte ich meine Bilder auf Instagram nicht als Spoiler einordnen. Sie zeigen zwar oft die Dose oder das Final – jedoch bemühe ich mich den Ausschnitt so klein zu halten, dass keine Rückschlüsse auf die genaue Position möglich sind. Auch gebe ich meistens keine Informationen in der Beschreibung des Bildes über den konkreten Cache oder seinen GC-Code preis.

Auch scheint ein gewisses Interesse an meinen Bildern auf Instagram zu bestehen – inzwischen wurde dieser Kanal mehr als 1000 Mal abonniert.

Mit meinen Bildern in diesem Instagram-Kanal versuche ich Anregungen zu geben, wie ein Geocache aussehen kann, der mir gefällt. Oft werde ich gefragt, um welchen Cache es sich handelt – wenn überhaupt, antworte ich dann nur in einer privaten Mitteilung …

 

Eure Meinung ist gefragt?

Wie denkt Ihr über Bilder von Geocaches auf Instagram? Schaut ich Euch solche Bilder an? Was ist ein Spoiler? Wie ist Eure Meinung dazu? Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion unter diesem Artikel …

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  9 Antworten zu “Was ist ein Spoiler? Eure Meinung ist gefragt!”

  1.  

    […] Was ist ein Spoiler […]

  2.  

    Natürlich gibt es mehrere Arten von Spoiler. Solche die sich auf das Finden der Dose, Lösen des Rätsels beziehen und solche die die Überraschung, Art, Aufbau des Verstecks verraten. Und dazu gehört das Bild oben auf jeden Fall. Sich beim Veröffentlichen von solchen Fotos auf die strikte Definition (womöglich die die einem am besten passt) zu beziehen, ist zu kurz gedacht.

    Im T5 Bereich oder bei Special Tool required bin ich für eine Anregung, was einen erwartet, bzw. was man mitnehmen sollte, schon dankbar. Aber das sollte sehr dezent sein.
    So habe ich hunderte toller Fotos, die ich nicht zeigen kann. Da muß ich mich eben allein daran erfreuen oder mit denen teilen die schon dort waren.
    Gruß, die Pädeldreter

  3.  

    Was ein Spoiler letztlich genau ist, spielt letztlich doch keine Rolle. Das Bild, das oben für diesen Blog genutzt wird, verdirbt manch einem Cacher den Spaß. Das Argument, dass man ja selbst Schuld ist, wenn solche Webseite oder Facebookgruppen nutzt, zieht nur bedingt. Manchmal kommt man auch durch Zufall auf solche Seiten. Für mich als owner ist es schlichtweg nicht nachvollziehbar, dass man so detailreiche Fotos irgendwo postet. Ich denke, da spreche ich für einige andere owner. Ich fände es fair, wenn ein owner vorher gefragt wird, bevor Spoiler Fotos ins Netz gestellt werden. Wir machen uns viel Arbeit, um Cachern einen schönen Tag zu bescheren. Und dann machen solche Fotos vieles kaputt. Natütrich kann ich es rein menschlich verstehen, dass man über das erlebte berichten möchte und auch irgendwie stolz ist, wenn man einen tollen Cache geschafft hat. Aber das geht auch ohne Spoilerfotos. Das gc-magazin macht es genau richtig. Bei einem Cache des Monats bekommt man Appetit auf einen Cache, ohne das zu viel verraten wird.

  4.  

    Natürlich ist das Bild oben kein Spoiler im Geocaching-Sinne. Aber das “Spoiler-Alarm” im Sinne von https://de.wikipedia.org/wiki/Spoiler_(Medien) drängt sich mir auch auf.
    Ich haben den Cache gemacht und trotz oder gerade wegen der guten Bewertungen vorher keine Logs gelesen oder mir Bilder angesehen. So stand ich des nachts völlig unvorbereitet an der Startkoordinate und war extrem geflasht, als ich kapierte, um was es da geht.
    Hätte ich ein Bild wie obiges vorher gesehen und es irgendwie diesem Cache zuordnen können, wäre die Überraschung weg gewesen und damit ein Teil des Spaßes.

    In diesem Sinne bin ich nicht sicher, ob es sinnvoll oder nötig ist, Fotos von schönen Finals zu veröffentlichen. Für den, der da war, ist es natürlich eine schöne Erinnerung, aber im Zweifel hat man ja ohnehin selbst Fotos gemacht, um sich zu erinnern. Wer aber noch nicht da war und irgendwann hin kommt, für den ist es dann kein neues Erlebnis mehr, weil er die Dose ja vorher schonmal gesehen hat (auch wenn er sie vorher dem Cache nicht zuordnen konnte).

    Ich persönlich veröffentliche derartige Fotos daher nicht und meide auch Seiten wie Deine entsprechende Instagram-Seite, um mir nicht selbst den Spaß zu verderben.

    Das gleiche Problem habe ich übrigens auch mit YouTube Videos der Gadget-Caches von WVTim. Da ich nicht vor habe, nach Virginia zu reisen, habe ich die vor längerer Zeit durchaus mit Freude angesehen (er spoilert ja nur seine eigenen Caches, das ist sein gutes Recht), aber als es dann tolle Nachbauten hier in der Gegend gab, habe ich mich geärgert, dass ich mir die Überraschung schon genommen hatte, denn live im Wald ist die Überraschung wie größer als vorher am Computer.

    Roland

  5.  

    Man darf Spoiler nicht mit Spassbremse gleichsetzen.
    Es würde zB ein Bild des Finals von Dexter³ eine Spassbremse darstellen; aber keinen Spoiler.
    Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, dass ich auf Instgram etwaige Final-Bilder erst einige Wochen später poste. Dann kann kein Bezug zwischen Bild und Geocache hergestellt werden.

  6.  

    Ein Spoiler ist ein Bild, das die Lage das Caches verrät, ob das nun ein Foto des GZ mit einem X drauf ist oder ein Lageplan des Bunkers mit einem X an der Cachelocation.
    Ein Bild von einem Cache hingegen ist kein Spoiler, es verrät ja nicht die Position. Und wenn es ein Foto von einem Cache mit dem erwähnten Aha-Effekt ist, ist es auch kein Spoiler. Zwar nimmt es einigen Cachern die Überraschung, aber diese stöbern in der Regel nicht bei Instagram nach Cachebildern.

  7.  

    Hallo Jörg,
    auch von meinen Caches hast Du schon Bilder veröffentlicht. Ich kann nicht sagen, dass diese Bilder jemandem den Spaß verdorben haben. Jedenfalls hat sich bis jetzt niemand diesbezüglich bei mir beschwert. Man kann bei diesem Thema sicherlich verschiedene Ansichten vertreten. Aber letzlich werden solche Bilder doch immer irgendwie weiter verbreitet und ein Owner hat keinen Einfluß darauf. Wenn mich solch eine veröffentlichung stören würde, dürfte ich den Cache nicht in die Öffentlichkeit stellen. Ich habe nur ein Problem mit der Veröffentlichung solcher Bilder in den Logeinträgen, da hier ein Spoiler mit direkter Verbindung zum Cache hergestellt wird und ein Finder, der sich für einen Cache vorab interessiert quasi drüber stolpert.

    Liebe Grüße Sascha / Die Blümchen

  8.  

    Hallo Saarfuchs,

    Meine Meinung dazu ist, wenn jemand einen Instagramm oder Youtube Kanal abonniert, bei dem es ums cachen geht muss er damit rechnen solchen Bilder wie von dem Final oben zu sehen (ist ein geiler Cache ;-)).
    Ebenso sehe ich das mit Facebook-Gruppen in denen Mystery-Lösungshilfen gepostet werden, solange keine fertigen Koords getauscht werden. Warum soll eine erffahrener Cacher einem Newbie nicht sagen welche Verschlüsselung es ist?
    Spoilern selbst finde ich nicht gut. Ich verstehe darunter wenn z.B auf einem Event Finals oder Lösungen hinaus posaunt werden, es jeder mitbekommt und ich für mich nicht entscheiden kann ob ich es wissen will. Damit trifft nämlich auch die Übersetzung, to spoil = verderben, wieder zu. In diesem Fall wird unter Umständen anderen Cachern der Spaß verdorben.
    Das ist meine Meinung, es gibt bestimmt viele andere, auf die bin ich auch gespannt.
    Schönen Gruß aus dem Odenwald
    Dirk aka Tscheppi

  9.  

    In meinen Augen kann es auch ein Spoiler sein, wenn das Bild denjenigen, die den Cache noch suchen wollen, den “Aha-Effekt” beim öffnen der Dose nimmt, sprich man vorher weiß, was sich hinter dem Deckel verbirgt (wenn es denn mehr als nur das Logbuch ist).

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »