Jun 192014
 

Big Äppel – morgen Abend ist es soweit – das Megaevent Big Äppel wird mit einem Meet & Greet starten. saarzwerg und ich werden das erste Mal als Helfer ein Mega unterstützen. Heute hatte ich beim Helfervortreffen die Gelegenheit, mir die Location und die Eventcaches anzuschauen. Dabei habe ich natürlich noch das ein oder andere Wissenswerte über Big Äppel erfahren…

Big Äppel - Ein Tag davor - die Commerzbank-Arena

Die Commerzbank-Arena, in und um die das Megaevent Big Äppel stattfinden wird

Das Helfervortreffen

Um 10:00 begann das Helfervortreffen. Da in Hessen die Uhren scheinbar etwas vorgehen, wurden wir schon etwa 10 Minuten früher von Daniel und Sven begrüßt.

Big Äppel - Ein Tag davor - Daniel und Sven

Daniel und Sven vom Orga-Team

 

Nach einer kurzen Darstellung der Raumsituation ging es auch schon hinauf in den dritten Stock, der den Helfern vorbehalten sein wird. Hier zeigte uns Daniel die Aufenthaltsräume der Helfer, die nach Geschlechtern getrennt sind, damit Mann oder Frau sich auch ungestört umziehen kann. Getränke werden den Helfern in diesem Bereich zur Verfügung stehen.

Big Äppel - Ein Tag davor - Sven

Daniel beim Informieren der Helfer

 

Im Aufenthaltsraum der Frauen gab es weitere Informationen über den Ablauf des Megaevents von Daniel. Nach meiner Schätzung waren etwa 50 Helfer anwesend.

Big Äppel - Ein Tag davor - Die Helfer

Der Raum war gut gefüllt mit freiwilligen Helfern.

 

Den ersten Aha-Effekt hatte ich als wir auf die Terrasse geführt wurden – in Form eines tollen Blicks in die Arena. Da ich kein Stadiongänger bin, war es für mich ein Erlebnis…

Big Äppel - Ein Tag davor - Panorama von der Arena

Der Innenraum der Commerzbank-Arena

 

Im Innenraum fanden gerade die Proben für den Frühshoppen, der um 12:00 Uhr beginnen sollte, statt. Auf der rechten Seite waren dafür eine Bühne und ein riesiger Bildschirm aufgebaut.

Big Äppel - Ein Tag davor - der Riesenbildschirm

Der Innenraum der Arena mit dem Bildschirm

 

Auf der Terrasse wurde noch gebastelt – um was es genau geht, muss ich leider geheimhalten, da vom Orga-Team explizit darum gebeten wurde und ich Euch die Überraschung nicht verderben will!

Big Äppel - Ein Tag davor - Das Orga-Team beim Basteln

Das Orga-Team beim Basteln

 

Danach wurden wir Helfer je nach unserer geplanten Tätigkeit in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Als Infoleute konnten wir uns die Gruppe selbst aussuchen, da für uns nichts Spezielles vorbereitet war. saarzwerg und ich schlossen uns der Bestell-Ausgabe-Gruppe an.

So hatten wir Gelegenheit uns den Pressekonferenzraum anzuschauen, da dort am Samstag die Ausgabe der Bestellungen erfolgen wird. Sollte es im Bestellprozess ein Problem geben, so werdet Ihr von den Helfern ins Orga-Büro ein Stockwerk höher verwiesen werden…

Big Äppel - Ein Tag davor - Der Presseraum

Im Presseraum wird am Samstag die Ausgabe der bestellten Artikel stattfinden.

 

Das Orgabüro schauten wir uns anschließend auch noch an. Davor stapeln sich die Kisten. Das rote Sofa ist auch schon da.

Big Äppel - Ein Tag davor - vor dem Orga-Büro

Vor dem Orga-Büro

 

Im Büro war Tobias kräftig am Werkeln. Die IT musste noch aufgebaut und eingerichtet werden. An seinen Antworten und Reaktionen konnte man schon deutlich seinen Stresslevel spüren. Wie schreiben die Organisatoren so schön in ihrem Announcement: Immer lächeln! Tobi – dass solltest Du noch ein wenig üben ;-)

Big Äppel - Ein Tag davor - Im Orga-Büro

Tobi beim Einrichten der IT

 

Und auch Signal ist schon anwesend und hat schon die ersten Fans gefunden.

Big Äppel - Ein Tag davor - Signal mit seinen Fans

Signal mit seinen Fans

 

Die Verpflegungssituation auf dem Commerzbank-Gelände

Das gestrige Announcement des Orga-Teams hatte in den sozialen Medien ziemlich für Unmut gesorgt. Aus dem missverständlichen Announcement konnte man herauslesen, dass es auf dem Commerzbank-Gelände nicht möglich sein würde sich selbst zu verpflegen. Dies wurde im heutigen Announcement klargestellt: Es wird keine Taschenkontrollen an den Eingängen geben. Natürlich kann man sein eigenes Essen und Trinken mitbringen. Wie auch in jedem anderen Restaurant darf man seine eigene Verpflegung natürlich nicht im Gebäude zu sich nehmen – dazu ist der Außenbereich da. Im Gebäude bietet der Commerzbank-Caterer seine Getränke und Speisen an.

Ich denke und hoffe, dass mit dieser Klarstellung des Orga-Teams nun einem schönen und erlebnisreichen Megaevent nichts mehr entgegen steht!

Die Eventcaches

Wer sich den Eintritt nicht leisten möchte findet – konform zu den Groundspeak-Regeln – ein Logbuch vom Megavent am Eingang E1 in der Nähe des Schwimmbads.

Es wird auch zehn Lab Caches geben. Um diese neue Art von Geocaches loggen zu können, benötigt man einen Code, den man suchen oder sich erarbeiten muss. Ich konnte in Erfahrung bringen, dass mindestens ein Cache in der Frankfurter Innenstadt sein wird. Der Code eines weiteren ist über einige “normale” Eventcaches verteilt. Wie auch bei den beiden Mega-Events in Belgien wird für einen weiteren Labcache eine spezielle Smartphone-App nötig sein, um den Code in Erfahrung zu bringen.

Neben diesem neuen Cachetyp werden auch die üblichen Geocaches angeboten werden. Seit einiger Zeit sind im Wald vor der Commerzbank-Arena schon etliche Eventcaches freigeschaltet: Tradis, Multis, Mysteries, eine Letterbox und ein Wherigo. Ich konnte heute Einige davon suchen und auch finden! Mein Tipp an Euch: Vergesst Eure Taschenlampe und einen Magneten an der Schnur nicht – ihr werdet Spaß haben!

Big Äppel - Ein Tag davor - Event-Tradi

Ein gar nicht so einfacher Tradi mit toller Bastelarbeit

 

Big Äppel - Ein Tag davor - Final der Letterbox

Die riesige Schatzkiste am Ende der Letterbox

Die Eventcaches, die ich heute machen konnte, haben mich überzeugt. Hier wurden nicht Powertrail-Dosen massenhaft in den Wald geworfen, sondern versucht mit einer überschaubaren Anzahl an schönen Caches zu überraschen. Die folgenden Caches haben mir heute am besten gefallen, weshalb ich sie Euch empfehlen will:

Das Megaevent

Vom Orga-Team habe ich erfahren, dass für den Samstag 3600 Besucher erwartet werden. Die Parktickets für diesen Eventtag sind inzwischen schon ausverkauft. Heute konnte ich mich schon von der schwierigen Parksituation vor Ort überzeugen: Wer noch keinen Parkplatz hat, sollte, wenn es irgendwie geht, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Mein Tipp an das Orga-Team: Ihr habt bisher viel geleistet, lasst Euch die Stimmung nicht vermiesen, Ihr könnt es nie Allen recht machen!

So, nun aber genug für heute. Ich wünsche Euch viel Spaß auf dem Megaevent! Vielleicht sehen wir uns ja beim Meet&Greet oder am Samstag auf dem Mega? Wenn Ihr mich seht – einfach ansprechen – ich beiße nicht!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  5 Antworten zu “Big Äppel – Der Tag davor!”

  1.  

    dann hoffen wir mal das am samstagabend eine gute stimmung während des spieles ist…..viele leute passen da in die relativ kleine arena ja nicht rein.
    aber wir sind bester dinge.

    mfg

  2.  

    Was ist das bitte für eine App für die Labs und wo finde ich die?

    •  

      Da hast Du mich falsch verstanden – es gibt keine App um Lab Caches zu verwalten. Du benötigst eine spezielle App um den Code von einem der Lab Caches vom Big Äppel finden zu können. Die App, die Du brauchen wirst, ist wahrscheinlich Layar…

  3.  

    Hallo Jörg!

    Danke für die guten Vorab-Informationen! Wir werden morgen Abend Hoecker anschauen und am Samstag bin ich auch dort. Bin sicher, man sieht sich!

    Viele Grüße, Jörg!

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »