Feb 132014
 

Anfang Dezember flatterte bei mir eine Mail ins Postfach, die ein ausgefülltes Interview samt Foto enthielt: Die Mail war vom “Team Foundfox’s”. Gerne stelle ich Euch heute das aus drei Geocachern bestehende Team vor…

Das Geocaching-Team "Team Foundfox's", das ich hier im Interview habe...

Team Foundfox’s, wie lange seid Ihr schon Geocacher?

Patrick und Dirk seit 07.08.2012 und Marc seit 17.08.2012

Wie seid Ihr zum Geocaching gekommen?

19steve83 und mairy haben Patrick mal von Geocaching erzählt. Anfangs hat er nicht wirklich was davon gehalten. Es würde ja keinen Sinn ergeben, gelangweilt im Wald umher zu irren um nach etwas zu suchen.

Als Patrick Dirk beiläufig von Geocaching erzählte, meldete sich dieser vorwitzigerweise bei Geocaching.com an und meinte dann zu Patrick “ALTER! schau mal wie viele hier in der Nähe sind!!”“Daraufhin meldete sich Patrick natürlich auch an und wir suchten unseren ersten Cache “das Haus am See”. Der Spass war garantiert, da keiner wusste was wirklich zu tun ist.Aber das Fieber hatte uns :) .

Marc wurde dann nach einigen Startschwierigkeiten wie “äh wie öde” oder “nö…kein Bock” doch noch von Patrick und Dirk infiziert :D .Dies war der Beginn von Team Foundfox’s.

Wie viele Caches habt Ihr bisher gefunden?

Aktuell 1857

Was ist Eure Homezone?

Unsere Homezone erstreckt sich aufgrund drei unterschiedlicher Wohnorte über ein recht grosses Areal.Von Völkingen über Lauterbach nach Differten. Beruflich kommen wir immer mal wieder etwas weiter weg, da wird natürlich auch mitgenommen was der Terminplan hergibt.

Welches ist Euer aktueller Lieblingscache? Warum ist er es?

Wir haben mehrere, da wir uns nicht so ganz entscheiden können :) .Dazu gehört ZODIAC (NC), dicht gefolgt von LOST, Die verschlüsselte Botschaft, und F I N G E R P R I N T S. Jeder dieser Caches hat seine eigenen speziellen Raffinessen, die uns Gründe geben, diesen als absoluten Favorit festzulegen.Seien es z. B. die Klettereinlagen bei Fingerprints oder die technischen Spielereien bei der verschlüsselten Botschaft.Die Location bei Zodiac oder das Anfangsrätsel bei LOST.Was sie alle gemeinsam haben ist, dass wir bei diesen Runden immens viel Spaß hatten, von Anfang bis Ende immer was zu tun und einfach die besten Erinnerungen mitgenommen haben.

Welches ist der Cache, der Euch bisher am wenigsten gefallen hat und warum?

Ganz klar „”der S……….”! Nein wir wollen hier keine Caches unterbuttern. Jeder Cache hat irgendwie seine Daseinsberechtigung… sei es auch nur für den Owner. Es gibt schon ein paar, bei denen im Nachhinein sozusagen die Zeit dafür zu schade war diese Koordinate aufzusuchen.

Welches war Euer verrücktestes Erlebnis beim Geocachen?

Zu unserem persönlichen Highlight gehört definitiv die inzwischen leider archvierte “Säubrenner-Runde“. 170 Caches in 12 Stunden…Chaos pur mit zerrissenen Hosen, Bleifuss und Muskelkater :D

Das mag ich am Geocachen:

Man kommt vor die Tür. Entdeckt viele interessante Orte, die man sonst nie sehen würde. Lernt viele nette Mitcacher kennen. Abends auch mal entspannt Mysteries lösen. Und Banner!!!!!! Wir haben durch das Cachen eine neue Sportart entdeckt…das Klettern :)

Das mag ich am Geocachen weniger:

Cacher die meinen sie hätten das Spiel erfunden und zu allem und jedem seinen Senf zugeben muss. Darüber hinaus vergessen halt viele das es “nur” ein Spiel ist.Was wir damit meinen kann sich ja jeder denken. Und nicht zu vergessen die Unachtsamkeit bzw Ignorranz bei der Caches, Stationen und die Umgebung zerstört und geklaut werden.

Das darf in Eurer Cacherausrüstung nicht fehlen:

Kletterausrüstung, Taschenlampe, UV-Lampe, Team-Stempel und Team Foundfox’s Kugelschreiber, Zigaretten (Dirk) und Energy Drink

Habt Ihr eine eigene Webseite oder seid Ihr in den sozialen Medien unterwegs um über Euer Geocaching zu berichten?

Haben wir nicht.

Habt Ihr einen Linktipp für uns? Eine Geocaching-Webseite, die man kennen sollte?

http://www.mypersonalgeocoin.de/

http://www.cachelabel-generator.de/index.php

http://ruhrcacherblog.wordpress.com/mysteryhilfen/

Wieviele Geocoins besitzt Ihr und welches ist Eure Lieblingscoin?

Wir besitzen nur einen Coin. Da liegt wohl auf der Hand, dass dieser unser Liebling ist. Zumal auf diesem unser Foundfox’s Logo aufgedruckt ist. Nicht zu vergessen…er leuchtet! 4 Tb`s haben wir auch noch.

GPS-Gerät oder Smartphone?

Wir cachen generell nur mit Smartphone und sind bis jetzt immer sehr gut damit gefahren. Wir hatten uns mal das Magellan Explorist GC zugelegt, das vergammelt aber nun in der Schublade. Viel zu umständlich und absolut nicht auf Spontanität ausgelegt. Braucht jemand ein Magellan ;) ?

Tradi oder Mystery?

Mystery!!!! Da es viele gute Rätsel gibt, die Spaß machen sie zu lösen und die Freude dann beim späteren Outdoorteil einfach grösser ist zu loggen, da man weiß, was man unter Umständen dafür getan hat. Für die Statistik natürlich Tradi,

Travelbugs – mitnehmen oder liegen lassen?

Discovert werden sie. Aber wir lassen sie normalerweise liegen, da die Besitzer sonst auf die Weiterreise warten müssten. Das Alter macht ganz schön vergesslich!

Wie wichtig sind Euch Meilensteine und wisst Ihr schon, welchen Cache Ihr an Eurem nächsten machen wollt?

Wir machen uns nicht besonders viel aus Meilensteinen. Bei unserem 1000-Fund legten wir bei dem Log ein Foto mit uns bei, bei dem wir die Zahl 1000 in der Hand hielten. Wir denken, das machen wir bei der 2000 wieder. War irgendwie lustig.

Euer Tipp für Leute, die mit dem Geocaching anfangen wollen?

Jeder fängt mal klein an. Nur keinen Stress machen. Aus einem DNF kann man auch lernen!

* * *

Allgemeine Informationen und eine Übersicht über alle bisher geführten Interviews findet Ihr auf der Seite der Interview-Serie. Dort könnt Ihr auch nachlesen, was zu tun ist, falls auch Ihr Euch als Cacher des Saarlandes vorstellen möchtet!

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »