T5: Grotte St. Barbe

Eine der schönsten, anstrengendsten und spektakulärsten Caches, die ich im letzten Jahr machen durfte, war sicherlich der Höhlen-Earthcache Grotte St. Barbe vom Team Dragonslayer.

Voraussetzung für diesen Cache ist das sichere Beherrschen der Klettertechnik – an der tiefsten Stelle ist ein Abseilen über 17m nötig und anschließen auch wieder ein 17m Aufstieg am Seil.

Die ganze Aktion hat bei uns 5,5 Stunden gedauert – und solange muss das Licht auch halten…


Nun habe ich von einem Cache-Kollegen gehört, dass die Höhle wegen eines Unfalls verschlossen werden soll.

 

Update

Der Earthcache ist inzwischen archiviert worden.

Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.