T5: Grotte St. Barbe

Eine der schönsten, anstrengendsten und spektakulärsten Caches, die ich im letzten Jahr machen durfte, war sicherlich der Höhlen-Earthcache Grotte St. Barbe vom Team Dragonslayer.

Voraussetzung für diesen Cache ist das sichere Beherrschen der Klettertechnik – an der tiefsten Stelle ist ein Abseilen über 17m nötig und anschließen auch wieder ein 17m Aufstieg am Seil.

Die ganze Aktion hat bei uns 5,5 Stunden gedauert – und solange muss das Licht auch halten…


Nun habe ich von einem Cache-Kollegen gehört, dass die Höhle wegen eines Unfalls verschlossen werden soll.

 

Update

Der Earthcache ist inzwischen archiviert worden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.