Apr 012011
 

Aktuell wird ja wieder Geocaching und Naturschutz diskutiert. So wurde zum Beispiel der T5-Abseilcache “BigHit” in Freisen auf Betreiben von Naturschützern archiviert. Zum Glück konnte ich ihn außerhalb der Brutsaison absolvieren:

Hier frage ich mich immer, ob es nicht möglich sein kann – wie zum Beispiel auch beim Klettern – einen tragfähigen Kompromiss zwischen Naturschutz und der Freizeitbeschäftigung zu finden?

In der Südpfalz sind die Naturschützer und die Kletterer in einen Dialog getreten und teilen sich die Felsen. Außerhalb der Brutsaison darf geklettert werden und während der Brutzeit sind die Felsen gesperrt. Dabei unterstützen die Kletterer die Naturschützer bei Beschildern und beim Informieren über die Sperrungen…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »