Eure Chance auf einen kostenlosen Trackable: Kamp Koral-Abzeichen

Am Dienstag war im HQ Geocaching-Blog zu lesen, dass Groundspeak im Rahmen einer Marketing-Aktion zusammen mit Nickelodeon, einem privaten Fernsehsender für Kinder, insgesamt 7000 Trackables an interessierte Geocacher verteilen wird.

In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie Ihr Euch für einen Trackable registriert und wie Ihr solche Trackables, nachdem sie ausgesetzt wurden, findet. Schaut doch mal rein…

 

 

Was ist ein Trackable?

Beim Geocaching sind die sogenannten “Trackables” Spielgegenstände, die in Geocaches abgelegt oder bei Events gezeigt oder weitergegeben werden können. Es gibt sie in zwei Ausprägungen: als Münze (Geocoin) oder als Gegenstand mit einer fast beliebigen Größe, der mit einem Etikett versehen ist. Jeder Trackable ist mit einer eindeutigen Kennzeichnung (“Tracking-Code”) versehen. Mit dieser kann auf geocaching.com die Beschreibung des jeweiligen Trackables angesehen und der Trackable geloggt werden. Dabei wird unterschieden, ob der Trackable nur angeschaut (“discover”) wurde und an seinem aktuellen Ort verbleibt, oder ob er mitgenommen (“retrieve”) wird. Durch diese Logs sind die Bewegungen eines Trackables auf geocaching.com einsehbar, weshalb sie auch gerne als “Reisende” bezeichnet werden.

Um selbst einen Trackable auf die Reise schicken zu können, benötigt Ihr entweder eine Geocoin oder zumindest ein Etikett mit einem Tracking-Code. Beides könnt Ihr in den üblichen Geocaching-Shops kaufen. Ein Etikett (“Travel Bug”) kostet ca. 6,50€.

 

Wie registriere ich mich für das Kamp Koral-Abzeichen?

Um an einen kostenlosen Trackable aus dieser Aktion zu kommen, müsst Ihr Euch auf geocaching.com für diese Aktion mit Eurer Postadresse registrieren und, falls sich mehr als 7000 Geocacher weltweit registrieren, wovon ich jetzt mal ausgehe, auch das Glück haben, ausgewählt zu werden.

Bitte beachtet, dass die Möglichkeit einen solchen Trackable anzufordern, nur noch bis zum 1. Februar 2022 um 20:00 Uhr offen ist und Ihr mindestens 18 Jahre alt sein müsst. Um Euch zu registrieren, öffnet diesen Link und füllt das Formular aus.

Eine weitere Möglichkeit, um auf diese Seite zu gelangen, besteht über Euer (neues) Dashboard bei geocaching.com, wo diese Aktion ebenfalls verlinkt ist.

Bitte beachtet, dass Ihr mit dieser Registrierung zustimmt, falls Ihr einen Trackable erhaltet, diesen innerhalb von zwei Wochen in einem Geocache abzulegen. Weiter stimmt Ihr zu, während der Dauer dieser Aktion Werbemails aus dem HQ zu dieser Aktion zu bekommen. Ich klicke auf “Übertragen” …

… und bekomme eine Bestätigung, dass ich – falls ich nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurde – in Kürze eine Information bekommen werde. Mal schauen, ob ich dieses Glück habe?

Falls Ihr das Glück habt einen Trackable zu bekommen, müsst Ihr diesen zunächst aktivieren, bevor Ihr ihn in einen Geocache legen könnt. Beim Ablegen ist für den jeweiligen Trackable ein Log mit der Angabe des Geocaches, in den Ihr ihn gelegt habt, zu erstellen.

 

Wie kann ich einen Kamp Koral Trackable finden?

Auf der gleichen Webseite könnt Ihr weiter unten schauen, wo sich die Trackables aus dieser Aktion derzeit befinden:

Da ja noch bis kommenden Dienstag Zeit ist, sich für einen solchen Trackable zu registrieren, sind auf der Karte aktuell noch keine Trackables zu finden.

** ** ** ** ** **

Wie hat Euch dieser Bericht gefallen? Interessiert Ihr Euch für Trackables? Wäre diese Aktion etwas für Euch? Wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare unter diesem Beitrag!

 Facebooktwitterpinterest

Saarfuchs

Jörg (Saarfuchs) betreibt Geocaching seit 2008. Sein besonderes Interesse galt zunächst Mysteries, dann den T5-Caches und mittlerweile den Lostplaces. Zu seinen Hobbies gehören Reisen, Fotografieren, Bergwanderungen und Hochtouren. Er geht weltweit auf Dosen-Suche und berichtet in seinem Blog regelmäßig mit vielen Fotos über sein “Geocaching” und damit verwandte Themen.

Ein Kommentar:

  1. Moin, solche Reisende gleich wieder Los zu schicken auf Zwang ist fraglich, manche mögen es Dicover oder wie es sich haben wollen. Ich bin kein so großer Fan von diesen Aktion und schaue mir selber einen zu holen, ob ich als Dicover oder Versende in einem Cache sollte es mir überlassen, da es wen ich mir einen Kaufe auch eigener ist mir keiner was zu sagen hat, was ich damit Ruhe, da es mein Eigentum ist, nach Kauf.
    Zu dem lasse ich mich nicht damit Beinflussen und Zwingen damit, da ich Geocaching als Spiel ansehe und spielen möchte wie ich will, ohne viel Zwang.
    Zumal Reisende Bereich nicht so mein großes Ding ist, da gehe ich lieber normal Cachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert