Mai 222014
 

Vor ein oder zwei Wochen sind mir die Interviews zu dieser Serie ausgegangen. Nach einem Hilferuf im Geoclub und bei Facebook hat sich der Geocacher Nepokum spontan bereit erklärt mir zu helfen. Er hat sein Interview ohne jede Rückfrage zusammen mit einem Bild an mich geschickt.

Der Geocacher "Nepokum", die ich hier im Interview habe...

So macht Bloggen Spaß! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen seines Interviews…

Nepokum, wie bist du zum Geocaching gekommen, wie lange bist Du schon Geocacher?

Über meinen jüngeren Bruder bin ich zu dem Hobby Geocaching gekommen. Bei seinem Besuch in seiner alten Heimat suchte ich mit ihm einen NanoCache.  Und tatsächlich, ich wurde fündig. Zuvor hatte ich keinen blassen Schimmer zur Cachesuche, Dosensuche. Geocaching war ein komplettes Neuland für mich. Ein paar Monate später übersendete er mir einen Link zu einem Newbie-Event in Saarbrücken, der Owner und Referent  war der Geocräsher. So konnte ich damals erstmalig ein Logbuch signieren.  Das war im Jahr 2011.

Wie viele Caches hast Du bisher gefunden?

Anfang Mai konnte ich meinen 1000. Cache heben und dabei auch die 81er Matrix zum Abschluss bringen.

Wo ist Deine Homezone?

Meine Homezone ist der Stadtverband Saarbrücken.

Welches ist Dein aktueller Lieblingscache? Warum ist er es?

Tja, L.O.S.T. und die verschlüsselte Botschaft klingen sehr vielversprechend. Hatte aber bisher noch keine Gelegenheit diese anzugehen.  So würde ich die Frage mit LP-Caches beantworten: RedLand und Zwerge 3. Es war einfach eine tolle Location, die ich ohne dieses Hobby nie zu Gesicht bekommen hätte.

Welches ist der Cache, der Dir bisher am wenigsten gefallen hat und warum?

Grübel, da fallen mir zwei TBHotels am Gardasee ein, laut Listing sollte die Box gut bestückt mit TB’s und Coins sein, angekommen war alles leer.

Welches war Dein verrücktestes Erlebnis beim Geocachen?

Wohl der Gang in einen Kanal: The Tube – „Out of the dark“ ! Ich habe mir eine Wathose zugelegt um in einen Kanal zu steigen, dabei arbeite ich gar nicht bei den Stadtwerken. Aber Geocaching liefert schon verrückte Erlebnisse. So auch der Cache im Hafen von Saarbrücken, Paddelpettra, ach war das ein Spaß.

Das mag ich am Geocachen:

Die Spaziergänge, Wanderungen im Wald. Multicaches mit tollen Stationen und super Location, nette Cacherinnen und Cacher im Team bei der Suche nach dem Cache.

Das mag ich am Geocachen weniger:

Eine Cachesuche im Müll, Orte, an denen man ein CITO veranstalten sollte.  Von Muggeln angesprochen zu werden, die mich mit der Frage konfrontieren, was machen sie denn da.

Das darf in meiner Cacherausrüstung nicht fehlen:

Ganz wichtig, na klar, das GPS, Ersatzakkus und der funktionierende Kugelschreiber.

Hast Du eine eigene Webseite oder bist Du in den sozialen Medien unterwegs um über Dein Geocaching zu berichten?

Nö.

Hast Du einen Linktipp für uns? Eine Geocaching-Webseite, die man kennen sollte?

Bei der Lösungssuche zu Mysteries bin ich auf die Seite von oelfinger gestoßen: http://oelfinger.jimdo.com/cacherwerkzeuge.

Wieviele Geocoins besitzt Du und welches ist Deine Lieblingscoin?

5 Coins halte ich in meinem Besitz, die fünfte Coin habe ich heute erst aktiviert zur 81er Matrix, so ist dieses Geburtstagsgeschenk auch meine Lieblingscoin. Besten Dank an dieser Stelle für das schöne Geschenk.

GPS-Gerät oder Smartphone?

Bei meinen Cachetouren verwende ich ein GPS von Garmin, Oregon 450.

Tradi oder Mystery?

Multi!

Travelbugs – mitnehmen oder liegen lassen?

Ja, wenn ich in einem Cache einen TB finde steht dieser oft an zum Tausch, nehme ihn mit auf meine Reise.

Wie wichtig sind Dir Meilensteine und weißt Du schon, welchen Cache Du an Deinem nächsten machen willst?

Wenn ich es nicht gerade übersehe, versuche ich bei den Meilensteinen zu für mich besonderen Caches zu gelangen.

Dein Tipp für Leute, die mit dem Geocaching anfangen wollen?

Einfach ein Event der Cachergemeinde besuchen um da zu den ganzen Fragen, die sich einem stellen, qualifizierte Antworten zu bekommen. Aber auch der Besuch der Seite von http://forum.geoclub.de kann viele Einsteigerfragen rund um das Thema Geocaching beantworten.

Good hunting! Bis bald dann im Wald. Freundliche Cachergrüße sendet Euch Nepokum!

* * *

Allgemeine Informationen und eine Übersicht über alle bisher geführten Interviews findet Ihr auf der Seite der Interview-Serie. Dort könnt Ihr auch nachlesen, was zu tun ist, falls auch Ihr Euch als Cacher des Saarlandes vorstellen möchtet!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »