Feb 082016
 

Auch mit dem Orga-Team des Mega-Events “Mega-Phone V” hatte ich Gelegenheit ein schriftliches Interview zu führen und sie haben meine Fragen sogar zweimal beantwortet: einmal in der Rosenmontagsfassung und ein zweites Mal mit ein paar wenigen nützlichen Informationen für Interessierte…

Mega-Phone-5-Titel.jpg

Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Interview!

Das Mega-Phone findet nun schon zum 5. Mal in Folge statt? Wird es für Euch schon zur Routine oder habt Ihr jedes Jahr eine neue Zielsetzung?

Ehrlich, das fünfte Mal schon? Ist uns noch gar nicht aufgefallen. Na, vielleicht überleben wir es und schaffen nächstes Jahr dann das 6. Mal.

Was wird in diesem Jahr neu/anders sein?

Das Datum ist diesmal ein anderes. Und vielleicht auch das Wetter. Kann man vorher nie wissen.

Wie groß ist derzeit Euer Orga-Team? Reicht diese Kapazität aus, um das Mega zu stemmen? Wie ist Eure Aufgabenverteilung im Team?

In unserem Staff-Team ist der Größte 1,95 m und das hat bis jetzt immer gereicht. Wenn nicht, nehmen wir ne Leiter, für größere Aufgaben und so. Die einen machen Dies und die anderen was Anderes. Na, und manchmal wird getauscht. Wär ja sonst auf Dauer langweilig.

Wie ist die Organisation Eures Mega-Events gelaufen? Was war dabei das größte Problem und wie habt Ihr es gelöst?

Welche Organisation???

Gibt es noch offene Punkte, die bis zum Event geklärt werden müssen?

Ja, wir wissen noch nicht genau, wie viele Leute kommen. Und ob wir dann ein Dixi mehr oder weniger brauchen.

Euer Listing ist erst Ende Januar veröffentlicht worden – warum seid Ihr so spät dran?

Weil wir´s nicht eher geschafft haben.

Ihr habt innerhalb kürzester Zeit den Megastatus erreicht! Dazu musste eine Kommunikation mit Groundspeak stattfinden. Wie ist diese verlaufen?

Das ist falsch recherchiert. Wir waren sofort MEGA. Das sagt ja schon unser Name.

Welche Unterstützung gibt es von Groundspeak zu diesem Mega?

Letztes Jahr haben die Heather geschickt, mal sehen, wer diesmal kommt.

Habt Ihr Unterstützung von weiteren Partnern und Sponsoren für Euer Mega? Wie ist der Kontakt zustande gekommen? Haben sich bisher Eure Erwartungen an die Sponsoren und Partner erfüllt?

Hier ist mir noch nichts Blödes zu eingefallen.

Euer Mega findet nun schon zum fünften Mal an der gleichen Stelle statt? Warum habt Ihr gerade diesen Ort ausgewählt?

Weil es auf Gottes weiter Erde keinen besseren Platz dafür gibt.

Für die Megas in Frankfurt und München gab und gibt es Diskussionen um Einschränkungen durch die Location. Welche Einschränkungen wird es bei Euch geben? Gibt es eine Maximalzahl an Teilnehmern, die diese Location besuchen dürfen?

Diese Probleme haben wir nicht, jede Menge Acker ringsum. Es ist aber angestrebt, die Millionengrenze nicht zu überschreiten.

Die Anzahl der Mega-Events pro Jahr in Europa nimmt stetig zu. Warum sollte ein Geocacher, der nur ein oder zwei Megas im Jahr besuchen kann, gerade Euer Event besuchen?

Weil es uns anscheinend schon zum 5. Mal gibt. Und das muss ja nen Grund haben.

Welche Programmangebote plant Ihr für Geocacher? Was ist Euer „Highlight“, auf das Ihr besonders stolz seid?

Unser Hauptprogramm ist ja, dass wir kein Programm haben.

Wie viele Geocaching-Aussteller werden auf Eurem Mega vertreten sein? Welche „bekannten“ haben schon fest ihre Teilnahme zugesagt?

Das ist so geheim, dass wir es noch nicht mal selber wissen.

Die Organisation eines Megas ist ohne ehrenamtliche Helfer kaum möglich. Benötigt Ihr noch Helfer? Wenn ja, wo kann sich ein interessierter Geocacher melden und was bekommt er bei Euch als kleine Anerkennung für seine Helfertätigkeit?

Na klar brauchen wir auch Helfer. Für nen feuchten Händedruck kann man sich gerne bei uns melden. Wir brauchen nur Idealisten.

Wie habt Ihr für dieses Event geworben? Welche dieser Maßnahmen hat einen Sprung in den Anmeldungszahlen erreicht? Was hat gar nicht funktioniert? Für wie viele Geocacher plant Ihr Euer Mega?

Ach, Werbung ist völlig überbewertet. Allerdings hat die Veröffentlichung des Listings einen wahren Ansturm ausgelöst.

Wird der Besucher bei Euch Eintritt zahlen müssen? Wie schaut Eure Kalkulation aus? Plant Ihr einen Gewinn zu verbuchen und wenn ja, wofür werdet Ihr ihn verwenden?

Na sicher!!! Nichts ist umsonst auf dieser Welt. Und von dem fetten Gewinn machen wir dann alle zusammen noch ne Kreuzfahrt.

Wie sichert Ihr das finanzielle Risiko ab? Andere Veranstalter haben für einen solchen Fall einen Verein gegründet.

Allianz, Nürnberger, VHV

Nun noch zu Euch – ganz kurz, wie seid Ihr zum Geocaching gekommen und was macht Ihr so, wenn Ihr nicht gerade eine Dose sucht?

Was zum Teufel ist Geocaching?

Habt Ihr noch einen Schlusssatz für mich? Etwas, was Ihr den Lesern mit auf den Weg geben wollt?

Bis demnächst im Schilf!!!


Jetzt aber mal Scherz beiseite und noch ein paar ernsthafte Antworten:

Das Mega-Phone findet nun schon zum 5. Mal in Folge statt? Wird es für Euch schon zur Routine oder habt Ihr jedes Jahr eine neue Zielsetzung?

Es wird nie Routine.

Was wird in diesem Jahr neu/anders sein?

Wird nicht verraten.

Wie groß ist derzeit Euer Orga-Team? Reicht diese Kapazität aus um das Mega zu stemmen? Wie ist Eure Aufgabenverteilung im Team?

Wir sind 17 Leute im Staff-Team. Jeder kennt seine Aufgaben.

Wie ist die Organisation Eures Mega-Events gelaufen? Was war dabei das größte Problem und wie habt ihr es gelöst?

Welche Probleme? ;-)

Gibt es noch offen Punkte, die bis zum Event noch geklärt werden müssen?

Etliche. Aber das ist ja immer so.

Euer Listing ist erst Ende Januar veröffentlicht worden – Warum seid Ihr so spät dran?

Wir sind früher dran denn je. Alles gut.

Ihr habt innerhalb kürzester Zeit den Megastatus erreicht! Dazu musste eine Kommunikation mit Groundspeak stattfinden. Wie ist diese verlaufen?

Ja. Per Mail und Telefon.

Welche Unterstützung gibt es von Groundspeak zu diesem Mega?

Die übliche laut Guidelines.

Habt Ihr Unterstützung von weiteren Partnern und Sponsoren für Euer Mega? Wie ist der Kontakt zustande gekommen? Haben sich bisher Eure Erwartungen an die Sponsoren und Partner erfüllt?

Ja. Kaltakquise, Bekannte…. Ja.

Euer Mega findet nun schon zum fünften Mal an der gleichen Stelle statt? Warum habt Ihr gerade diesen Ort ausgewählt?

Das kannst du leicht selbst herausfinden – komm vorbei. ;-)

Für die Megas in Frankfurt und München gab und gibt es Diskussionen um Einschränkungen durch die Location. Welche Einschränkungen wird es bei Euch geben? Gibt es eine Maximalzahl an Teilnehmern, die diese Location besuchen dürfen?

Nein.

Die Anzahl der Mega-Events pro Jahr in Europa nimmt stetig zu. Warum sollte ein Geocacher, der nur ein oder zwei Megas im Jahr besuchen kann, gerade Euer Event besuchen?

Das fragst du am allerbesten diejenigen, die gleich nach dem 4ten für dieses Jahr gebucht haben. Es ist halt etwas „anders“ hier. ;-)

Welche Programmangebote plant Ihr für Geocacher? Was ist Euer „Highlight“, auf das Ihr besonders stolz seid?

Tja…..

Wie viele Geocaching-Aussteller werden auf Eurem Mega vertreten sein? Welche „bekannten“ haben schon fest ihre Teilnahme zugesagt?

Einige. Es soll ja nicht ausarten.

Die Organisation eines Megas ist ohne ehrenamtliche Helfer kaum möglich. Benötigt Ihr noch Helfer? Wenn ja, wo kann sich ein interessierter Geocacher melden und was bekommt er bei Euch als kleine Anerkennung für seine Helfertätigkeit?

Jeder, der mit einem „Dankeschön“ zufrieden ist, kann sich gern bei uns melden.

Wie habt Ihr für dieses Event geworben? Welche dieser Maßnahmen hat einen Sprung in den Anmeldungszahlen erreicht? Was hat gar nicht funktioniert? Für wie viele Geocacher plant Ihr Euer Mega?

Mund zu Mund, FB – das Übliche halt. Wer kommt, ist da.

Wird der Besucher bei Euch Eintritt zahlen müssen? Wie schaut Eure Kalkulation aus? Plant Ihr einen Gewinn zu verbuchen und wenn ja, wofür werdet Ihr ihn verwenden?

Natürlich. Findet jeder im Shop. Über Geld spricht man nicht. Ansonsten gilt die Antwort oben. ;-)

Screenshot vom Shop mit den Eintrittspreisen

Screenshot vom Shop mit den Eintrittspreisen zum Event (5.2.2016)

 

Wie sichert Ihr das finanzielle Risiko ab? Andere Veranstalter haben für einen solchen Fall einen Verein gegründet.

Alles safe.

Nun noch zu Euch – ganz kurz, wie seid Ihr zum Geocaching gekommen und was macht Ihr so, wenn Ihr nicht gerade eine Dose sucht?

Das alles zu erzählen, würde zu lange dauern. Lass uns das im Sommer am Lagerfeuer machen.

Habt Ihr noch einen Schlusssatz für mich? Etwas, was Ihr den Lesern mit auf den Weg geben wollt?

Bis demnächst im Schilf! :-D

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  4 Antworten zu “Mega-Phone V – Das Interview mit dem Orgateam”

  1.  

    Bei diesem Interview habe ich etwas überlegt, ob ich es veröffentlichen soll – habe mich dann aber doch dafür entschieden, weil es – meiner Meinung nach – für meine Leser die Möglichkeit bietet die verschiedenen Events zu vergleichen und sich ein Bild vom Orgateam zu machen.

    Für das kommende Jahr will ich meinen Fragenkatalog inhaltlich komplett überarbeiten und die Fragen, in deren Antworten die Events sich kaum unterscheiden, entfernen…

    Gerne könnt Ihr mir auch Vorschläge für Fragen machen, an denen Euch gelegen wäre!

  2.  

    Ich schliesse mich den beiden Leser-Kommentaren an. Der 0815 Standard-Fragen-an-MEGA-GIGA-Eventveranstalter ist aber auch langweilig. Das ist ein schlichtes Widerkäuen von Informationen (für Recherchierfaule), die der Veranstalter im Listing oder in einer darin verlinkten Webseite preisgeben sollte.
    Es würde nach zig MEGAs reichen zu schreiben/fragen:
    Was ist (noch) besonders am Event, sodass man unbedingt dort hin sollte?
    Worin unterscheidet es sich (noch) von den anderen MEGA/GIGA Angeboten.

  3.  

    Früher hätte man gesagt: das ist das Papier nicht wert, auf das es gedruckt ist. Ein leeres Blatt Papier ist aussagekräftiger…

  4.  

    Hmm… bei den Antworten muss man sich echt überlegen, ob man da überhaupt hingehen möchte, oder? Als ob die keine Lust gehabt hätten auf Deine Fragen zu antworten. Schade!

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »