Jul 062011
 
Heute hab ich was interessantes in der Presse gelesen: ein Hardwareverkäufer platziert 50 Tage lang je einen Gewinncode in einem Geocache über ganz Deutschland verteilt.

Genauere Informationen sind hier zu finden:
Notebooksbilliger lädt zum Geocaching

Für den Erstfinder winkt Hardware – für die nächsten Finden immerhin noch ein Gewinncode, der zur Teilnahme an der Auslosung des Hauptpreises berechtigt.

Ich frage mich, was passiert, wenn zu gleichen Zeit zwei Cacher als erste gemeinsam den Gewinncode finden. Ich hoffe, dann geht es noch zivilisiert zu…

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

  Eine Antwort zu “Presse: Geocaching als Marketinginstrument”

  1.  

    Das geht doch bei der FTF-Hatz so schon kaum noch…

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)

Translate »